Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Edgar Wallace ,...



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 6 Antworten
und wurde 719 mal aufgerufen
 Francis Durbridge
Mark Paxton Offline




Beiträge: 347

01.12.2012 15:00
Sie wussten zuviel Zitat · Antworten

Nach der Lektüre der ersten zwei Kapitel, wollte ich mich mal dazu äußern und mal sehen, wie euch der Roman gefällt. Das erste Kapitel mit der Leiche im Pool, dem mysteriösen Telefonanruf und der Telefonnummer des Inspektors im Notizbuch der Toten fand ich recht gelungen. Ein guter Auftakt, auch der Cliffhanger passt. Den zweiten Teil fand ich vor allem wegen des titelgebenden Tomaten-Eddies etwas überzogen, ein unsympathischer Typ, der beim Leser Widerwillen hinterlässt.
Eddie scheint ja nur ein Handlanger zu sein, andererseits wurden auch noch nicht alle im Personenverzeichnis vorgestellten Figuren präsentiert. Das war ja bei Durbridge typisch, dass die Verdächtigen erst nach und nach kamen.
Wie gefällt euch bisher der Roman?

Giacco Offline



Beiträge: 1.955

01.12.2012 22:28
#2 RE: Sie wussten zuviel Zitat · Antworten

Nach 2 Kapiteln kann man ja noch nicht viel sagen.
Liest sich aber sehr gut, die Story.
Und die Illustration ist ja echt der Hammer!

horatio Offline




Beiträge: 577

02.12.2012 09:20
#3 RE: Sie wussten zuviel Zitat · Antworten

Mir gefällt der Roman,die Figuren sind interessant gezeichnet,es gibt ein mysteriöses Hotel,einen Gauner und diverse Verdächtige...Wobei man noch nicht sagen kann,wer der Mörder ist

Parallel dazu lese ich gerade Tim Frazer und der Fall Salinger,durch den ich mich seeehhhr durchquälen muß,wogegen
SIE WUSSTEN ZUVIEL spannend und flüssig geschrieben wurde




horatio
"Irgendeiner muß es ja gewesen sein!"

Mark Paxton Offline




Beiträge: 347

16.12.2012 19:39
#4 RE: Sie wussten zuviel Zitat · Antworten

Wie gefällt euch der Roman mittlerweile? Nachdem mir vor allem der 2. Teil nicht so besonders zusagte, kam nun mehr Schwung in die Handlung, die Geschichte mit dem seltsamen jungen Lehrer ist nicht schlecht und Verdächtige gibt's ja diesmal auch genug.
Die Geschichte mit dem mysteriösen Anrufer und der sanften Stimme fand ich ebenso gut. Bin schon gespannt, wie's ausgeht und was dahinter steckt. Wer von den Grandprix-Teilnehmern liest denn das alles?

Der schwarze Abt Offline



Beiträge: 3.879

07.06.2013 14:07
#5 RE: Sie wussten zuviel Zitat · Antworten

Die Inhaltsangabe und die Tatsache, dass niemand den Täter entlarvt hat, machen neugierig. Ich weiß, dass der Roman nur für Grand Prix Teilnehmer bestimmt war (ich konnte mangels Kenntnis ja leider nicht mitmachen), aber könnte man ihn jetzt ein halbes Jahr später nicht vielleicht doch für jeden veröffentlichen? Würde mich freuen, wenn es geht!

Der schwarze Abt Offline



Beiträge: 3.879

24.07.2013 23:20
#6 RE: Sie wussten zuviel Zitat · Antworten

Zweiter Anlauf:

Ob irgendein Teilnehmer des Straßenfeger Grand Prix vielleicht so nett wäre, mir die zehn Kapitel des Romans zuschicken könnte? Bitte, bitte, bitte!

Achim Nord Offline



Beiträge: 1

19.02.2014 11:48
#7 RE: Sie wussten zuviel Zitat · Antworten

Zitat von Der schwarze Abt im Beitrag #6
Zweiter Anlauf:

Ob irgendein Teilnehmer des Straßenfeger Grand Prix vielleicht so nett wäre, mir die zehn Kapitel des Romans zuschicken könnte? Bitte, bitte, bitte!


Ich lese gerade die letzten Seiten von „Mr. Rossiter empfiehlt sich“, der auch in „Bild und Funk“ vorabgedruckt wurde (als „Schöne Grüße von Mr. Brix“). Wie auch: „Sie wussten zuviel“. Leider habe auch ich die Grand-Prix-Veröffentlichung von „Sie wussten zuviel“ verpasst. Könnte mir jemand die 10 Kapitel zur Verfügung stellen? Bei Morpheus, das wäre ein Traum!

 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz