Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Edgar Wallace ,...



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 111 Antworten
und wurde 5.963 mal aufgerufen
 Film- und Fernsehklassiker international
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8
Jacob Starzinger Offline



Beiträge: 1.413

22.05.2012 21:20
#31 RE: Mit Schirm, Charme und Melone: the Avengers Zitat · antworten

Ja ich finde diese Box sehr schön und sie soll auch gut sein, aber ich finde vom Design her bieten die einzelnen Boxen doch mehr Abwechslung.

Mfg Jacob

Elford Offline




Beiträge: 1.005

29.05.2012 09:07
#32 RE: Mit Schirm, Charme und Melone: the Avengers Zitat · antworten

"Ich hätte noch mal eine Frage, sind die Boxen eigentlich noch mal neu aufbereitet worden ???"




Bei der ultimativen Avengers Box ist die 4. Staffel (SW Emma Peel) noch einmal überarbeitet worden. Das Bild ist tatsächlich noch besser als bei der vorher veröffentlichten Einzelbox der 4. Staffel.

athurmilton Offline



Beiträge: 1.073

29.05.2012 14:56
#33 RE: Mit Schirm, Charme und Melone: the Avengers Zitat · antworten

Im Moment kostet die 50th Anniversary Komplett-Box weniger als die alte Box bei Amazon - nur 112,97 Euro!:

http://www.amazon.de/gp/product/B005QIP3...ASIN=B005QIP3O4


Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft
Jacob Starzinger Offline



Beiträge: 1.413

29.05.2012 20:40
#34 RE: Mit Schirm, Charme und Melone: the Avengers Zitat · antworten

Staffel 4 John Steed und Emma Peel

Folge 5: Das schottische Schloss (Autor: John Lucarotti/ Regie: James Hill) Erstausstrahlung: GB 30.101965/ D 10.10.1967

John Steed und Emma Peel sollen einen mysteriösen Todesfall auf einem schottischen Schloss aufklären. Unter den Gemäuern entdecken sie einen geheimnisvollen Maschinenraum. Bevor sich Steed versieht, wird er gefangengenommen.

Eine neue tolle Folge die mich diesemal wieder sehr gefesselt hat. Grund dafür ist vor allem das ewig lange rauszögern, mitz dem rausrücken der teuflischen Pläne der Bösewichte. Zum anderen interessiert aber auch die Geistergeschichte wieder wofür ja gerade schottische Schlösser bekannt sind. Hier hat man sich wieder mit Wortwitz und Einfallsreichtum eine wunderbare neue Folge kreirt, die einen mal auf ganz andere Art und Weise auf die Folter spannt. Hier wurde wieder einmal ganze Arbeit vom ganzen Team geleistet.

Mfg Jacob

Jacob Starzinger Offline



Beiträge: 1.413

01.06.2012 20:27
#35 RE: Mit Schirm, Charme und Melone: the Avengers Zitat · antworten

Staffel 4 John Steed und Emma Peel

Folge 6: Club der Hirne (Autor: Robert Banks Stewart/ Regie: Peter Graham Scott) Erstausstrahlung: GB 06.11.1965/ D 21.01.1967

Minister Todd wird beim Einbruch in den Tresorraum der Regierung ertappt. Er wird niedergeschlagen. Als Todd wieder zu sich kommt, kann er sich kaum an etwas erinnern. Er schleppt sich zum Arzt. Der hört das Stichwort "Ransack" und ermordet Todd. Ransack ist ein Club für Hochintelligente. Steed und Peel schmuggeln sich ein.

Club der Hirne ist eine Folge die wie einige andere durch ihre Grundhandlung sehr kalt und unangenehm wirkt. Aber die Folge hat sehr gute Ansaätze. Auch die Idee mit dem Club ist super gelungen und gut umgesetzt. Am besten gefällt mir hier der Professor der immer auf dem Kopf hängt Aber was bei dieser Folge besonders gut gelungen ist, ist die Auflösung. Nur wenn man wirklich weiß wie eine gute Kriminalgeschichte gestrickt ist weiß man wer der Auftaggeber ist.
Für mich nicht die beste Folge aber ich als Fan kann trotzdem keine Folge als schlecht bewerten da ich allen was abgewinnen kann.

Mfg Jacob

Jacob Starzinger Offline



Beiträge: 1.413

04.06.2012 21:58
#36 RE: Mit Schirm, Charme und Melone: the Avengers Zitat · antworten

Staffel 4 John Steed und Emma Peel

Folge 7: Das Mörderistitut (Autor: Tony Williamson/ Regie: Peter Graham Scott) Erstausstrahlung: GB 13.11.1965/ D 05.01.2003

Elf geheimnisvolle Morde, die offensichtlich in keinem Zusammenhang stehen, beschäftigen John Steed. Er stattet einem Fotografen einen Besuch ab, der zufällig oder nicht, alle elf Toten fotografiert hat. Von ihm erhält er den Hinweis auf ein dubioses Heiratsinstitut. Emma und John schleusen sich ein.

Eine Folge der es an Ideen wieder ein mal in Sachen Story an nichts mangelt, nur die Umsetzung und die Inszenierung ist hier nicht so gut gelungen. Diese Folge hat zwar auch ihren Charme aber sie kann deutlich nicht mit den Vorgängern mithalten. Auch wenn Steed hier einen Gentleman von Scheitel bis Sohle abgibt und auch Emma in gewohnt guter Form auftritt überzeugt die Folge nicht. Vielleicht liegen aber oben genannte Schwächen auch an der einzigen Schwäche in der Story nämlich das viel zu früh einfach zu viel klar ist. Aber trotzdem kann man und sollte man als Fan der Reihe diese Folge sehen.

Mfg Jacob

Jacob Starzinger Offline



Beiträge: 1.413

09.07.2012 11:59
#37 RE: Mit Schirm, Charme und Melone: the Avengers Zitat · antworten

Staffel 4 John Steed und Emma Peel

Folge 8: H2O Tödliches Nass (Autor: Colin Finbow/ Regie: Sidney Hayers) Erstausstrahlung: GB 20.11.1965/ D 15.10.1998

In einem kleinen Dorf wird ein Toter aufgefunden. Der Mann scheint ertrunken zu sein. Damit aber stellt er John Steed und Emma Peel vor ein Rätsel. Denn im Umkreis von Meilen ist kein Gewässer in Sicht. Da taucht ein mysteriöser Prophet auf und verkündet eine Sinnflut. War der Tote ein Vorbote?

Diese Folge ist mir mit eine der liebsten in Staffel 4. Hier wird auch an Spannung und Action kein bisschen gespart. Außerdem ist auch die Story sehr gut und amüsant anzuschauen was auch daran liegt das Steed hier einfach überragend den etwas troteligen Weinliebhaber vorgibt. Auch die "Bösewichte" sind hier so richtig schön böse und auch erst sehr spät durchschaubar was dafür sorgt das Steed und Peel bis zum Ende voll im Einsatz sind. Auch der Endkampf ist hier gut und Actionreich gemacht. Und ums auch in dieser Folge nicht unerwähnt zu lassen gibt es mit dem Prophteten auch hier eine wunderbar skurrile und verrückte Figur die nur noch die Kirsche auf der Sahnetorte ist. Wirklich eine der absolut besten Folgen aus Staffel 4.

Mfg Jacob

Jacob Starzinger Offline



Beiträge: 1.413

09.07.2012 12:33
#38 RE: Mit Schirm, Charme und Melone: the Avengers Zitat · antworten

Staffel 4 John Steed und Emma Peel

Folge 9: Die Fehlende Stunde (Autor: John Lucarotti/ Regie: James Hill) Erstaustrahlung: GB 27.11.1966/ D 10.12.1998

John Steed und Emma Peel sind auf der Abschiedsparty von Steeds ehemaligen Militärstützpunkt eingeladen. Als sie in der feierlich geschmückten Offiziersmesse ankommen, ist kein Mensch da. Noch merkwürdiger ist, das auf dem gesamten Gelände sämtliche Uhren stehen geblieben sind. John und Emma machen sich daran, den Rätseln auf den Grund zu gehen.

Eine sehr interessante Folge das sie mal etwas anderes ist als die typische geplante Ermittlung. Hier sieht es erst nach einer Freizeitbeschäftigung aus und atet dann in eine gefährliche Ermittlung aus. Was mir hier gut gefällt, ist der alte Militärstützpunkt der fast schon unheimlich wirkt so verlassen wie er ist. So wirkt es fast schon wie eine Grusel oder Horrorgeschichte wenn da nicht eine realistische Auflösung wäre. So ist die Story aber vor allem das große Plus für diese Folge. Aber auch hier gibt es wieder spannende Aspekte die nicht ganz so typisch für die Serie sind. Aber als John und Emma der Sache auf die Spur kommen wir die Folge richtig gut und nimmt ordentlich Tempo auf.

Mfg Jacob

Jacob Starzinger Offline



Beiträge: 1.413

09.07.2012 18:21
#39 RE: Mit Schirm, Charme und Melone: the Avengers Zitat · antworten

Staffel 4 John Steed und Emma Peel

Folge 10: Vorsicht bei Anruf (Autor: Roger Marshall/ Regie: Don Leaver) Erstausstrahlung: GB 04.12.1965/ D 06.12.1966

Sechs Wirtschaftsbosse sterben innerhalb eines Jahres auf mysteriöse Weise. John Steed und Emma Peel gehen der Sache nach. Sie sind sich sicher: Allen Hinweisen zum Trotz muss es einen Zusammenhang zwischen den Toten geben. Und tatsächlich: Alle sechs Männer vertrauten demselben Banker.

Wieder einmal lassen sich Steed und Mrs. Peel auf waghalsige Ermittlung ein. Hier haben sie es mit einer schwer zu durchschauenen Mordmethode zu tun die auch durch die Obduktion nur schwer fest zu stellen ist. Oben drein kommen noch skrupellose Verbrecher und die Folge ist rundum Perfekt. Hier gibt es mal wieder ein Netz das der Verbrecher spannt. Und es sei an dieser Stelle gesagt, der Verbrecher ist warhaft unscheinbar. Erst am Ende wird dann dessen wirklich interessante Persönlichkeit dargestellt was dann zu einem gelungen Finale führt.

Mfg Jacob

Jacob Starzinger Offline



Beiträge: 1.413

09.07.2012 18:33
#40 RE: Mit Schirm, Charme und Melone: the Avengers Zitat · antworten

Staffel 4 John Steed und Emma Peel

Folge 11: Mörderischer Löwenzahn (Autor: Philip Levene/ Regie: Sidney Hayers) Erstausstrahlunng: GB 11.12.1965/ D 25.03.1999

Zwei Botaniker verschwinden spurlos. Kurz darauf verlässt auch Laura Berford, ebenfalls Wissenschaftlerin dieser Zunft, ihren Verlobten kommentarlos. Die alarmierten Agenten Steed und Peel stehen vor einem Rätsel. Was sie lange nicht ahnen: Ein verrückter wie genialer Wissenschaftler versucht, ein menschenfressende Pflanze wiederzubeleben.

Eine Folge in der man die Serie offenbar ein bisschen mit Batman gekreutzt hat denn diese Pflanze erinnert tatsächlich ein wenig an die Abenteuer des scharzen Ritters. Allerdings ist auch hier wieder eindeutig ein Spur James Bond dabei, was sich leicht am Bösewicht und seinen Plänen erkennen lässt. Da die Geschichte jedoch tatsächlich gut ist und auch die Folge gelungen ist, mag ich sie doch recht gerne auch wenn sie nicht meine liebste Folge ist. Besonders das Finale war hier jedoch mehr als spannend.

Mfg Jacob

Jacob Starzinger Offline



Beiträge: 1.413

09.07.2012 18:47
#41 RE: Mit Schirm, Charme und Melone: the Avengers Zitat · antworten

Staffel 4 John Steed und Emma Peel

Folge 12: 2:1 (Autor: Philip Levene/ Regie Roy Baker) Erstausstrahlung: GB 18.12.1965/ D 22.11.1966

John Steed soll an der bevorstehenden internationalen Konferenz westlicher Verteidigungsminister teilnehmen. Doch auch eine Delegation russischer Diplomaten interesiert sich sehr für dieses Zusammentreffen. Sie schicken einen Doppelgänger des berühmten Agenten John Steed in Rennen.

Diese Folge ist meine absolute Lieblingsfolge aus der ersten Hälfte der vierten Staffel, denn hier bekommt man eine Agenten und Doppelagenten Story vorgesetzt wie sie sein muss. Mit dem alten Konflikt des Kapitalismus gegen den Kommunismus. Der gesamte Plan und die Auflösung des Gegenplans von der man völlig im Dunkeln gelassen wird ist einfach super und macht Spaß. So lässt sich auch sagen das Macnee sich selbst so gut spielt, das man in durch die ganzen Folge nicht auseinander halten kann. Noch dazu ist es auch schön das Emma mal einen für den Zuschauer deutlich wichtigeren Part ein nimmt als Steed da sie durch die Bank weg vor der Kamera steht. Hier ist einfach eine der allerbesten Folgen der Serie überhaupt entstanden.

Mfg Jacob

Jacob Starzinger Offline



Beiträge: 1.413

09.07.2012 22:53
#42 RE: Mit Schirm, Charme und Melone: the Avengers Zitat · antworten

Staffel 4 John Steed und Emma Peel

Folge 13: Weihnachten - Ein Alptraum (Autor: Tony Williammson/ Regie: Roy Baker) Erstausstrahlung: GB 25.12.1965/ D 11.03.1999

In der Vorweihnachtszeit hat Steed schlimme Träume. Er sieht den Tod seines Freundes Freddy Marshall. Als der tatsächlich eintritt, diagnostiziert Marshalls Arzt einen Nervenzusammenbruch. Doch Steed findet heraus, dass Marshall das Opfer gemeiner Verbrecher wurde. Die sind hinter einem Geheimnis her, dass auch John Steed kennt. Dieser ist nun die nächste Zielscheibe.

Eine Folge die sehr an einen schönen Weihnachtshorror Film erinnert. Auch interessant ist wann diese Folge auf der Insel das erste mal gesendet wurde Die Story ist hier hier von Tony Williamson etwas anders gehalten als normal, da diese Folge doch sehr "kalt" wirkt und teilweise sehr an einen Gruselfilm erinnert was natürlich auch an der Umsetzung der Regie liegt. Aber so ist auch diese Folge sehr spannend und auch insofern schön gemacht, da man obwohl man es nicht so recht vermutet doch noch ein whodunit? hat. So weiß die Folge also mal durch Mabuse oder Fu Man Chu ähnliche Qualitäten zu gefallen.

Mfg Jacob

Jacob Starzinger Offline



Beiträge: 1.413

10.07.2012 11:48
#43 RE: Mit Schirm, Charme und Melone: the Avengers Zitat · antworten

Staffel 4 John Steed und Emma Peel

Folge 14: Tödlicher Staub (Autor: Roger Marshall/ Regie: Roy Baker) Erstausstrahlung: GB 01.01.1966/ D 08.11.1966

Ein merkwürdiges Vogelsterben alarmiert Steed und Mrs. Peel. Ornithologe Mr. Quince will den beiden Agenten bei diesem heiklen Fall helfen. Nur leider verschwindet er kurz daruaf spurlos. Nacuh und nach kommen Stedd und Peel einer groß angelegten Erpressung auf die Spur.

Diese Folge ist wieder sehr typisch im Vergleich zu den vorherigen Folgen. Etwas passiert und Steed und Peel werden auf den Plan gerufen um der Sache nach zu gehen. Hier verfolgen sie dann eine Spur die auf einer Erinnerung Steeds basiert und die beiden Agenten noch in ordentliche Probleme bringt. Hier ist mal wieder eine gute Story geschrieben worden die auch mit Action und Spannung angereichert ist.
Letzendlich ist diese Folge wieder eine ziemlich typische Agentenstory die sich auch mal ein wenig mehr brutalität erlaubt, was er ihr keineswegs schadet. Auch hier gibt es mal wieder ein Tempo und Actionreiches Finale, das den Zuschauer nochmal völlig mitreißt und begeistert.

Mfg Jacob

Jacob Starzinger Offline



Beiträge: 1.413

10.07.2012 12:18
#44 RE: Mit Schirm, Charme und Melone: the Avengers Zitat · antworten

Staffel 4 John Steed und Emma Peel

Folge 15: Geschlossene Räume (Autor: Roger Marshall/ Regie: Roy Baker) Erstausstrahlung: GB 08.01.1966/ D 08.08.1967

Nach Jahren taucht der verschwundene Physiker Watkin für kurze Zeit wieder auf. Er zeigt Anzeichen einer Gehirnwäsche. Mrs. Peel und Steed rekonstruieren die Reise, die der berühmte Wissenschaftler einst unternahm und von der er nicht zurückgekehrte. In London stoßen sie auf eine heiße Spur.

Obwohl diese Folge keine besinderen Mermale hat und nicht besonders aus der breiten Masse hervor sticht so ist sie doch wie jede andere Folge sehr solide und ihr mangelt es trotzdem an nichts. Dies ist übrigens das tolle an dieser Serie: Es gibt Folgen die überragend sind und es gibt welche diees nicht sind aber diese sind trotzdem immer noch gut. Zum Beispiel gibt es so viel schon im Vorraus keine schlechte Episode auf der 4 Staffel. So auch diese Folge sicher nicht die beste aber sie hat trotzdem einige nette Apekte und Ideen und ist sicherlich vor allem für Leute die die Serie nicht kennen eine gute Einstiegsfolge.

Mfg Jacob

Jacob Starzinger Offline



Beiträge: 1.413

10.07.2012 13:00
#45 RE: Mit Schirm, Charme und Melone: the Avengers Zitat · antworten

Staffel 4 John Steed und Emma Peel

Folge 16: Afrikanischer Sommer (Autor: Philip Levene/ Regie: Gerry O'Hara) Erstausstrahlung: GB 15.01.1966/ D 04.04.1967

Landarbeiter Kendrick wird nur wenige Meilen von London entfernt von einem afrikanischen Pfeil zu Boden gestreckt. Er fällt in einen todesähnlichen Schlaf. Emma Peel und John Steed gehen dem mysteriösen Vorfall nach. Emma zieht eine Experten zu Rate. Der versichert ihr: Kendrick wurde Opfer eines kalayanischen Fluches.

Diese Folge ist wie der Name schon sagt deutlich exotischer. Das ist der Grund warum diese Folge sehr interessant ist, die Mormethode, die Charaktere, die Kulturen einfach die gesamte Folge ist einfach sehr afrikanisch angehaucht. Sehr schön ist hier die Idee der Verbrecher mit dem Major und dem Gewächshaus als Deckung. Spannend ist auch hier wieder die Befürchtung eines Übernatürlichen was dann aber wieder entlarvt wird. Hier aber auch das gesamte Tempo und die andauernde Unwissenheit wann wieder zu geschlagen wird. Das alles macht die Folge sehr spannend und belebt sie. So sehr interessant auch die Story ist gar nicht schlecht und dem entsprechend dann auch die Regie. Gut gelungene Folge.

Mfg Jacob

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8
 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen