Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Edgar Wallace ,...



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 288 mal aufgerufen
 Giallo Forum
Georg Offline




Beiträge: 3.049

12.10.2011 11:22
Eine mörderische Karriere / Mord in Perfektion (1978) Zitat · Antworten

Indagine su un delitto perfetto
wörtlich: Ermittlung in einem perfekten Delikt
Deutsche Titel: Mord in Perfektion aka Eine mörderische Karriere
Italien 1978

Der Chef eines erfolgreichen und mächtigen Unternehmens kommt bei einem Flugzeugunglück ums Leben. In seinem Testament hat er keinen Nachfolger bestimmt und so müssen die Vizepräsidenten innerhalb von sieben Tagen einen neuen Präsidenten wählen. Der Machtkampf beginnt und wenig später stirbt einer von ihnen bei einem Autounfall und die anderen beiden werden ermordet. Wer steckt dahinter?

Dieser in England angesiedelte (und auch vollkommen dort gedrehte) Krimi folgt dem Muster des klassischen Kriminalfilms und bringt auch eine Auflösung, die natürlich überraschend aber auch zu erwarten ist, wenn man geschulter Fan des Genres ist. Und als I-Tüpfelchen gibt's dann noch eine kleine Schlusspointe.

Ein recht prominent besetzter Film, der vor allem in der Mitte etwas zu stark durchhängt, in der Auflösung dann aber wie gesagt überrascht und dem Titel alle Ehre macht, denn die Polizei (in Form von Anthony Steel) kann den Täter nicht überführen. Der Zuschauer erfährt nur über eine Rückblende, was genau passiert ist.

Ein bisschen besser als Durchschnitt.

Buch und Regie: Giuseppe Rosati (als Aaron Leviathan), Musik: Carlo Savina, Kamera: Jerry Delawaree, Produzent: Ferry Flay, Mit: Gloria Guida, Leonard Mann, Joseph Cotten, Adolfo Celi, Anthony Steel, Janet Agren, Alida Valli, Paul Muller u.a.

 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz