Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Edgar Wallace ,...



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 12 Antworten
und wurde 619 mal aufgerufen
 Off-Topic
Georg Offline




Beiträge: 2.777

23.08.2011 14:02
Loriot gestorben Zitat · antworten

Loriot ist 87jährig gestorben. Was für ein schmerzlicher Verlust!

http://derstandard.at/1313024895620/1923...-Loriot-ist-tot

Janek Offline




Beiträge: 1.852

23.08.2011 15:16
#2 RE: Loriot gestorben Zitat · antworten

Ja, im Moment bin ich wirklich traurig darüber, wie viele bekannte Gesichter nach und nach verschwinden

Ruhe er in Frieden.....

MfG

Janek

Glasauge Offline




Beiträge: 1.321

23.08.2011 16:30
#3 RE: Loriot gestorben Zitat · antworten

Und nun ist das letzte Bißchen Niveau aus dem Fernsehen gestorben
RIP

Wer bleibt noch übrig?
Gottschalk, Engelke, Pastewka, Jauch & Kessler...

Glasauge
Nichts kann ewig sein, außer Freiheit...

Lutz Offline



Beiträge: 397

23.08.2011 17:56
#4 RE: Loriot gestorben Zitat · antworten

Zitat von Glasauge
Und nun ist das letzte Bißchen Niveau aus dem Fernsehen gestorben
RIP

Wer bleibt noch übrig?
Gottschalk, Engelke, Pastewka, Jauch & Kessler...



Tja, sagen wir mal Hildebrandt, Pispers, Becker, Eckenga, Schmickler, Priol, Schramm, Rogler, Jonas ............

PS: Loriot, dich wird man NIE vergessen - Ruhe in Frieden

Tom Offline



Beiträge: 739

23.08.2011 18:16
#5 RE: Loriot gestorben Zitat · antworten

Nix für ungut - aber ich glaube einen LORIOT kann im Moment niemand ersetzen.

War ein ganz großer - wenn nicht sogar der größte - noch lebende seines Fachs.

Hoffe er grüßt Evelyn Hamann - die man eigentlich immer zusammen mit Loriot erwähnen
müsste.

Georg Offline




Beiträge: 2.777

23.08.2011 18:44
#6 RE: Loriot gestorben Zitat · antworten

Ich finde auch: Loriot hat keinen Nachfolger. Er bleibt einzigartig und niemand kann ihm auch nur ansatzweise das Wasser reichen!

Lutz Offline



Beiträge: 397

28.08.2011 11:14
#7 RE: Loriot gestorben Zitat · antworten

Zitat von Tom
Nix für ungut - aber ich glaube einen LORIOT kann im Moment niemand ersetzen.



Natürlich ist LORIOT NICHT zu ersetzen! Mir ging es nur darum zu erwähnen, daß das Niveau bei ARD/ZDF, noch nicht ganz "den Bach" heruntergegangen ist.

Tschüss
Lutz

soume Offline



Beiträge: 1

16.09.2011 17:35
#8 RE: Loriot gestorben Zitat · antworten

Naja, das Ding, dass er durchgezogen hat, hat halt niemand sonst gemacht. Er ist sozusagen die Molekularküche unter den Komikern gewesen :-). Aber ich denke, dass auch genau so gute Leute nachkommen, die eben einfach etwas anderes machen werden. Abgesehen davon ist es natürlich trotzdem ein großer Verlust!

Der Mörder Offline




Beiträge: 31

22.09.2011 20:14
#9 RE: Loriot gestorben Zitat · antworten

Aus meiner Jugend ist mir eines seiner Bücher in Erinnerung, daraus vor allem eine seiner symptomatischen Zeichnungen.

Herr und Frau "Deutsche Touristen" waren in einem südlichen Land.

Frau Deutsche meinte: "Hier ist es ja so wunderschön, wenn nur all die Ausländer nicht wären."

So war er eben - Loriot.

Peter Offline




Beiträge: 2.789

11.10.2013 11:06
#10 RE: Loriot gestorben Zitat · antworten

Unser Spaziergang auf dem Berliner Waldfriedhof Heerstraße bot eine Überraschung: Loriots letzte Ruhestätte hat sich zu einem riesigen fröhlichen Badeententreffen entwickelt... Unten der unschuldig dreinblickende Auslöser.....



Peter Offline




Beiträge: 2.789

30.08.2017 14:36
#11 RE: Loriot gestorben Zitat · antworten

Zufallsfund & Wiederentdeckung: Loriot 1957 als rauchender Kleindarsteller nach ca. 3,30 Min Spielzeit in Haie und kleine Fische. Den ihm auf der Treppe entgegenpurzelnden Jungkadetten Felmy darf er fragen: "Wo haben sie euch den losgelassen?"

Stephan Offline



Beiträge: 77

04.09.2017 10:02
#12 RE: Loriot gestorben Zitat · antworten

Ja, eigentlich eine lorioteske Ironie, dass dieser Meister des Humors quasi seine leider überschaubare Filmkarriere mit drei Kriegsfilmen startete:
Haie und kleine Fische
Die Brücke
Der längste Tag

Peter Offline




Beiträge: 2.789

04.09.2017 10:48
#13 RE: Loriot gestorben Zitat · antworten

Nicht zu vergessen: kurz bevor er in "Der längste Tag" seinen dritten Kriegsfilm-Auftritt hatte, kam Loriots kleiner, bis dato aber größter Auftritt in "Das Wunder des Malachias". Dort legte er seinen Dr. Schöninger als kauzig-versnobten Voll-Schnösel an, eine Rolle, die bereits erahnen ließ, welches komödiantische Potential in ihm steckte. Realisiert hat Loriot Rollen solcher Art dann aber erst viel später unter eigener Regie.....

 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen