Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Edgar Wallace ,...



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 48 Antworten
und wurde 4.482 mal aufgerufen
 Film- und Fernsehklassiker national
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Edgar007 Offline




Beiträge: 2.547

14.08.2013 07:10
#31 RE: Heinz Erhardt auf DVD Zitat · Antworten

Ich bin auch sehr gespannt, welche Qualität die BD haben wird, da ja für die DVD-VÖ seinerzeit das angeblich beste noch vorhandene Filmmaterial "remastered" wurde...

Markus Offline



Beiträge: 668

14.08.2013 11:27
#32 RE: Heinz Erhardt auf DVD Zitat · Antworten

Wenn sie allein die Finger von den Filtern gelassen haben, dürfte schon Besseres rauskommen; das zeigen ja die Fernsehausstrahlungen, deren Master deutlich besser ist.

Noch der Hinweis für DVD-Nutzer: Der Film kommt zeitgleich auch in DVD-Neuauflage.

Gruss
Markus

Edgar007 Offline




Beiträge: 2.547

14.08.2013 19:36
#33 RE: Heinz Erhardt auf DVD Zitat · Antworten

Im TV liefen auch andere Versionen, d.h. die müssen hier andere Master verwendet haben. Fällt vor allem bei den Vorspännen/Credits auf.

Daniel86 Offline



Beiträge: 707

01.12.2013 13:46
#34 RE: Heinz Erhardt auf DVD Zitat · Antworten

Ich bin heute über eine Rezension der Blu-ray-Box bei Amazon gestolpert:

Zitat
Habe die Blu-ray-Box kürzlich erhalten. Freue ist groß, dass die Filme allesamt nunmehr in einer nie dagewesenen Detailschärfe zu genießen sind. Ganz besonders freut mich, dass man wieder das Original-Kinoformat 16:9 hergestellt und man nun echtes Kinoflair auf einem 16:9-Gerät erleben kann. In der Vergangenheit hat man die Filme im Fernsehen Open Matte gemacht, also den vom Kameramann/Regisseur ausgeblendeten oberen und unteren Rand demaskiert was bei einigen Filmen Mikrofone in das Bild hineinragen ließ. Man sah auch teilweise Kabel auf dem Boden liegen. Im damals vorgesehenen Original-Format 1,66:1 auf 16:9 kommen die Filme heute erst wieder richtig zur Geltung. Meine Gesamtbewertung 9 von 10 Punkten und nochmal besonders großes Lob für die gelungene HD-Restauration dieser beliebten Filme.



Was soll man davon halten? Ist das jetzt eine Rechtfertigung für ein eigentlich falsches/beschnittenes Bildformat?

StefanK Offline



Beiträge: 936

01.12.2013 14:53
#35 RE: Heinz Erhardt auf DVD Zitat · Antworten

Warum soll das 16:9 Format denn pauschal falsch sein? Abgesehen davon stimmt nicht was in der zitierten Angabe steht. Die Filme "Drillinge an Bord" und "Vater, Mutter und 9 Kinder" sind in 16:9. Die anderen drei Filme in 4:3. Die beiden in 16:9 vorliegenden Filme kommen mir nach kurzem durchzappen auch absolut stimmig vor, keine abgeschnittenen Köpfe o.ä., da ist noch reichlich Platz zum Bildrand. Es ist bei diesen Filmen natürlich problematisch eine zuverlässige Quelle für das korrekte Bildformat zu finden. Und - nein - die imdb ist keinesfalls zuverlässig

Ich bin mit der Box auch sehr zufrieden. Top Bildqualität und das für lächerliche, eigentlich zu günstige 5 EUR pro BD.

Daniel86 Offline



Beiträge: 707

01.12.2013 15:01
#36 RE: Heinz Erhardt auf DVD Zitat · Antworten

Mir kam diese Formulierung "Open Matte gemacht" einfach komisch vor. Ich wäre überrascht, wenn bei diesen alten Filmen wirklich mehr Bildinformation aufgenommen wurde, als fürs Kino gewünscht war. Bzw. eigentlich mehr darüber, dass man diese im Kino nicht gezeigten Bildinfos dann für spätere TV-Ausstrahlungen "sichtbar gemacht" haben soll. Das habe ich wohl mal bei neueren US-Filmen gehört, als z.B. "Titanic" sowohl in 4:3 als auch in 16:9 auf Video erschienen ist, aber bei deutschen Produktionen diesen Alters wäre mir das neu...

Wie auch immer, deine Bewertung klingt ja sehr positiv und insofern wird diese Box sicher ihren Weg in mein Regal finden.

Edgar007 Offline




Beiträge: 2.547

01.12.2013 19:42
#37 RE: Heinz Erhardt auf DVD Zitat · Antworten

DRILLINGE AN BORD wurde sicher nicht in 1:1,33 (4:3) gedreht. Der lief ja schon vor vielen Jahren mit schwarzen Balken auf dem alten Fernseher im ZDF. Ich denke mal, dass er in 1:1,66 gedreht wurde. Wäre sicher mal interessant, die Originalformate der alten Erhardt-Filme zu erfahren. Wichtig ist aber, daß die Filme endlich neu abgetastet wurden und nun in einer vernünftigen Qualität vorliegen. ICh habe vor ein paar Wochen die BluRay-Box vorbestellt und hoffe, dass ich sie in den nächsten erhalten werde.

Fabi88 Offline



Beiträge: 3.822

07.12.2013 01:27
#38 RE: Heinz Erhardt auf DVD Zitat · Antworten

Um nochmal einen kleinen Einfwurf zum Thema "Open Matte" zu bringen: Es handelte sich ganz einfach um eine günstige Variante Breitbild zu erreichen.
Der Film wurde dabei zwar im jeweiligen Zielformat kadriert, aber auf 4:3-Material aufgenommen. Die nicht "gewünschten" Bildteile wurden dann im Kino ganz einfach "abgemattet". Für spätere Fernsehausstrahlungen, Video- oder DVD-Veröffentlichungen wurde oft dann auf das abmatten verzichtet, ob aus Kostengründen, Faulheit oder weil einfach nicht mehr überliefert war, wie das Bild von Regie und Kamera intendiert war, kann man nicht sagen.
Filme, die in Open Matte vorliegen weisen also quasi "zuviel" Bild auf.
Das Beispiel mit "Titanic" oder anderen Hollywood-Filmen auf VHS zeigt das genaue Gegenteil: teilweise anamorphisch fotografierte Breitbildfilme wurden hier einfach beschnitten um schwarze Balken auf den Fernsehern zu verhindern.
Open Matte stört mich persönlich oft etwas, weil die gewünsche Bildkomposition (goldener Schnitt,...) durch zusätzlichen Raum eigentlich nicht weniger zerstört wird, als wenn im Gegenteil Bildteile fehlen. Vorteil ist nur, dass man mittels Abspielprogrammen wie dem VLC und Kenntnis des eigentlich intendierten Formats selbst das abmatten durchführen kann.

Daniel86 Offline



Beiträge: 707

17.12.2013 22:48
#39 RE: Heinz Erhardt auf DVD Zitat · Antworten

Hm, also die zweite Hälfte deiner Erklärung verstehe ich noch immer nicht so ganz. In einem Forum heißt es über die beiden damaligen "Titanic"-Videofassungen:

Zitat
Das bei Karstadt abgebildete Cover ist das der VHS-Kassette. Diese gab es, um die Klarheiten von John Cooper vollends zu beseitigen () in zwei Versionen: Einmal im Original-Kinoformat von 2,35:1 (eben wie die DVD in Widescreen mit Balken oben und unten) und einmal im Vollbild-Format, wobei man die Masken vom 35mm Filmbild entfernte (was in einem Bildformat von ca. 1,85:1 resultiert) und die restlichen Balken dann durch aufzoomen auf das 4:3-Format beseitigte. Bei diesem Vollbild-Tape fehlt rechts und links etwas, dafür ist aber oben und unten etwas mehr zu sehen. Die Bildkomposition ist damit allerdings im Eimer.



Das widerspricht doch jetzt eigentlich deiner Aussage, dass da etwas "einfach beschnitten" wurde oder? Es ist ja zumindest am oberen und unteren Bildrand mehr zu sehen.

Edgar007 Offline




Beiträge: 2.547

18.12.2013 06:54
#40 RE: Heinz Erhardt auf DVD Zitat · Antworten

Da kann ich mich Daniel86 nur anschließen. Bezogen auf die Erhartdt-Filme ist es für mich schwer vorstellbar, daß man hier am Format (außer zoomen) noch sehr viel ändern kann. Die Filme dürften doch vom alten Negativ abgetastet worden sein un dieses ist doch sicher im korrekten (bzw. vom Regisseur oder Verantwortlichen gewünschten) Format. Da kann man doch jetzt nicht mehr "open Matte" machen. Oder bin ich hier komplett auf dem Holzweg?

StefanK Offline



Beiträge: 936

18.12.2013 14:20
#41 RE: Heinz Erhardt auf DVD Zitat · Antworten

Schau dir mal den Beitrag von Fabi88 an. Dort beschreibt er, dass die Filme - aufgrund des Filmmaterials - immer in 4:3 aufgenommen wurden. Entscheidend ist für welches Format Regisseur und Kameramann das Bild komponiert haben. Dementsprechend wurde dann bei der Vorführung im Kino das Bild abgemattet oder auch nicht. Den entsprechenden Hinweis lieferte der Filmverleiher dann mit. Bei einer DVD von Subkultur kann man diesen Hinweis sogar auf der Kopie sehen. Bevor der Film startet, wird dem Vorführer das korrekte Format angegeben.
Wenn das Negativ oder eine Kinokopie abgetastet wird hat man also i.d.R. den Film erst mal in 4:3. Dann kann oder sollte man ihn bei der Bearbeitung für die DVD entsprechend abmatten (wenn halt 4:3 nicht das intendierte Format sein sollte). Schwierig wird es immer, wenn die Formatvorgabe nicht "überliefert" ist. Dann muss halt abgewägt werden, welches das richtige Format ist. Sind z.B. dauernd Mikros im Bild oder ist das obere Ende der Kulissen zu sehen? Dann ist 4:3 wohl nicht richtig. Gibt es dauernd "abgeschnittene" Köpfe o.ä.? Dann könnte 4:3 eher das richtige Format sein.

TasseKaffee Offline



Beiträge: 157

08.03.2015 00:09
#42 RE: Heinz Erhardt auf DVD Zitat · Antworten

jetzt kommen einigeFilme auf DVD wie die gestohlene Hoser oder Gesucht wird Majora

Daniel86 Offline



Beiträge: 707

11.11.2021 19:13
#43 RE: Heinz Erhardt auf DVD Zitat · Antworten

Hat sich mal jemand mit den DVD- und Blu-ray-Veröffentlichungen von Filmjuwelen beschäftigt? Lohnt sich da ein Upgrade, wenn man schon frühere DVDs hat?

Edgar007 Offline




Beiträge: 2.547

11.11.2021 21:51
#44 RE: Heinz Erhardt auf DVD Zitat · Antworten

Die BluRays sind wirklich gut geworden. Hier ist ein Upgrade absolut lohnenswert.

Daniel86 Offline



Beiträge: 707

11.11.2021 22:07
#45 RE: Heinz Erhardt auf DVD Zitat · Antworten

Toll, danke für die schnelle Rückmeldung! Und bei den Filmen, die nur auf DVD erschienen sind? Keine Blu-ray zu erwarten? Gibt es denn da Verbesserungen im Vergleich zu den Kinowelt-DVDs? Bspw. "Kauf Dir einen bunten Luftballon" muss ich mit schwarzen Balken auf allen vier Seiten anschauen. Da wäre 16:9 schon ne Verbesserung.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz