Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Edgar Wallace ,...



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 8 Antworten
und wurde 587 mal aufgerufen
 Francis Durbridge
Chinesische Nelke Offline



Beiträge: 136

27.12.2009 19:08
Buch über die Durbridge Filme? Zitat · Antworten

Hallo zusammen!
Es ist zwar schon 27 Jahre her, ich kann mmich aber noch genau erinnern:

Ich hatte entdeckt das es ein Buch über Edgar Wallace Filme gibt (von Florian Power) und habe es mir zu Weihnachten gewünscht.

Als ich wusste, das meine Mutter es gekauft hat und ich herausbekommen hatte, wo die Geschenke versteckt waren, habe ich schon vor Weihnachten reingesehen...

Viele der Filme hatte ich bis dahin garnicht gesehen, da sie erst ab 1985 im Fernsehen liefen.

Die Bücher von Joachim waren dann ab 1998 noch um Klassen besser, trotzdem verbinde ich mit dem Buch aus 1982 viele schöne Erinnerungen.

Deshalb meine Frage: Ist evtl. auch über die Durbridge Filme ein Buch geplant, aufgrund der damaligen Einschaltquoten müsste doch ein Interesse gegegeb sein.

Viele Grüsse
Chinesische Nelke

Gubanov Offline




Beiträge: 16.370

27.12.2009 19:27
#2 RE: Buch über die Durbridge Filme? Zitat · Antworten

Hallo Chinesische Nelke,

soweit ich weiß, gibt es und wird es in nächster Zukunft leider kein Buch über die Durbridge-Filme geben, es sei denn, du zählst sporadische Allerweltsabhandlungen wie etwa das Buch "Der deutsche Fernsehkrimi" als ein solches. Dabei wäre es wirklich einmal an der Zeit, eine angemessene kritische Betrachtung sowie Hintergrundinformationen zu den Durbridge-Filmen in eigenständiger Buchform zu veröffentlichen.

PS: Ich habe dem Threadtitel ein Fragezeichen hinzugefügt, da du eine Erkundigung einziehen und keine Ankündigung herausgeben möchtest. So werden Missverständnisse und falsche Hoffnungen vermieden.

Percy Lister Online



Beiträge: 3.587

27.12.2009 19:35
#3 RE: Buch über die Durbridge Filme? Zitat · Antworten

Ich habe das Buch "Der deutsche Fernsehkrimi - Eine Programm- und Produktionsgeschichte von den Anfängen bis heute" (Verlag J.B. Metzler) von den vier Autor/innen Ingrid Brück, Andrea Guder, Reinhold Viehoff und Karin Wehn in meiner Filmbuchsammlung. Das Buch rollt die Entwicklung des Kriminalgenres im Fernsehen auf und widmet auch den Durbridge-Mehrteilern einige Seiten, wobei besonders der "Halstuch"-Eklat Erwähnung findet. Natürlich ist dies kein Ersatz für einen schönen Bildband im Stile Kramp oder Pauer. Für die Informationstexte in den Booklets, die den DVD-Boxen beigelegt sind, zeichnet u.a. Georg verantwortlich, der ja auch eine Homepage zum Thema betreibt. An Autoren mangelt es also nicht, das Problem ist die Wirtschaftlichkeit eines solchen Projektes. Welcher Verlag würde so ein Nischenprodukt finanzieren?

Gubanov Offline




Beiträge: 16.370

27.12.2009 19:39
#4 RE: Buch über die Durbridge Filme? Zitat · Antworten

Heutzutage braucht es keinen Verlag mehr, um eine Buchveröffentlichung auf die Beine zu stellen. Print-on-Demand-Publisher machen es für jeden potenziellen Autoren möglich, ein solches Buch zu veröffentlichen. Leider tut es niemand.

Georg Offline




Beiträge: 3.098

27.12.2009 19:57
#5 RE: Buch über die Durbridge Filme? Zitat · Antworten

Die Durbridge-TV-Mehrteiler werden, wenn ich sie auch in die Seite "Klassiker des Fernsehkriminalspiels" eingliedere, nochmals ein umfangreiches Update erfahren. Solche Arbeiten sind Zeitfrage. Außerdem ist die Arbeit an einem Buch erfahrungsgemäß sehr sehr anstrengend und zeitintensiv, weil man sich auch immer mit dem Verlag und Änderungswünschen herumärgern muss und zu gewissen Terminen wieder gewisse Kapitel liefern muss usw. (ich habe im sprachlichen Bereich bereits publiziert und arbeite gerade an einer linguistischen Publikation, daher weiß ich welcher Stress das ist). Daher ziehe ich es vor, die Infos auf die Homepage zu stellen, so sind sie für jedermann zugänglich und man kann es so schreiben, wie man es will. Außerdem kann man Informationen jederzeit hinzufügen.
Wenn man schon ein Durbridge-Buch schreiben würde, dann müsste man auch alles berücksichtigen, und das ist bei Durbridge, der auf so vielen Ebenen (Theater, Roman, Hörspiel, Fernsehspiel, Fernsehserie, Kinofilm) gearbeitet hat, eine fast unendliche Arbeit. Man denke nur an die zahllosen nationalen TV-Versionen seiner Krimis, die ja jeweils extra in England, Deutschland, Italien, Frankreich, Schweden usw. produziert wurden. Außerdem sollte man mit Zeitzeugen sprechen, und da rennt ja die Zeit davon. Mit den Bonusinterviews bei den Straßenfegern hat man aber immerhin Einiges festgehalten.

Gubanov Offline




Beiträge: 16.370

27.12.2009 20:10
#6 RE: Buch über die Durbridge Filme? Zitat · Antworten

Das Argument "Stress, Zeitdruck, Zwang" zieht für POD-Veröffentlichungen in eigener Regie nicht. Auch bin ich der Meinung, dass die Durbridge-Mehrteiler der ARD für ein Buch schon genug Inhalt abgeben würden und maximal noch ein paar Konkurrenzproduktionen wie die Reinecker-ZDF-Trilogie und die 1980er-Jahre-Fortsetzungen der Durbridge-Reihe berücksichtigt werden müssten. Paul Temple und Co. ist ja schon wieder ein ganz anderes Thema, das wiederum eine eigenständige Betrachtung verdient. Aber du hast Recht, was die Informationsbeschaffung angeht: Die ist für ein Buch auf ganz anderer Ebene durchzuführen als für ein paar Internettexte und erfordert die Einsicht in Senderarchive, Produktionsunterlagen und Interviews mit beteiligten Personen. Leider habe ich keine Möglichkeit, auch nur eines dieser Dinge durchzuführen, ansonsten stünde ich einem solchen Projekt durchaus offen.

Georg Offline




Beiträge: 3.098

27.12.2009 20:18
#7 RE: Buch über die Durbridge Filme? Zitat · Antworten

Zitat
Leider habe ich keine Möglichkeit, auch nur eines dieser Dinge durchzuführen, ansonsten stünde ich einem solchen Projekt durchaus offen.



Ist bei mir genauso. Wenn ich sonst nichts zu tun hätte, würde es mich schon reizen...

Zitat
Auch bin ich der Meinung, dass die Durbridge-Mehrteiler der ARD für ein Buch schon genug Inhalt abgeben würden



Da hast Du sicher recht. Das kommt eben darauf an, wieviel "Hintergrundinfos" man auftun und mit wie vielen Leuten man sprechen kann.
Ansonsten hätte ich - wenn ich das Buch schreiben würde - den perfektionistischen Anspruch, alles, was Durbridge gemacht hat, zu berücksichtigen. Ein Großteil müsste ohnehin schon bei den Mehrteilern zur Sprache kommen, da er daraus ja später immer Romane machte und weil man dabei ja auch Vergleiche mit den ausländischen Adaptionen ziehen könnte. Bei "Melissa" gibt es außerdem noch eine "deutschsprachige" Konkurrenz, weil die 70er-BBC-Fassung vom Fernsehen der DDR synchronisiert wurde usw.

Tarzan Offline



Beiträge: 955

27.12.2009 22:02
#8 RE: Buch über die Durbridge Filme? Zitat · Antworten

POD ? Ich glaube diejenigen, die das hier fordern, würden die ersten Kritiker sein... Und - Es geht hier um ein Buch zur Fernseh- und Filmgeschichte... dazu gehören Bilder... ein solches Buch könnte nur in Zusammenarbeit mit der ARD entstehen... Welcher Berufstätige investiert 2-3 Jahre Arbeit? ... Andererseits wäre es sehr wichtig, dieses Kapitel Fernsehgeschichte festzuhalten. Durch die "Straßenfeger"-Serie gäbe es vielleicht im Hause der ARD Interesse... Georg, aufgrund der bisherigen tollen Arbeit wäre es wohl am besten, wenn Du die Meinung änderst.-) Es geht nur mit Enthusiasmus. Was auf dem Karl-May- oder Edgar-Wallace-Gebiet möglich war, könnte so auch bei Durbridge wahr werden.

Scarpine ( gelöscht )
Beiträge:

27.12.2009 22:21
#9 RE: Buch über die Durbridge Filme? Zitat · Antworten

Wäre das nicht eigentlich eine Aufgabe für Joachim? Er hat im Schreiben von Filmbüchern doch jede Menge Erfahrung und sicher auch genug Zeit.

Ein Durbridge-Buch würde mich nämlich auch sehr interessieren. Jüngst habe ich nämlich "Melissa", "Ein Mann namens Harry Brent" und "Wie ein Blitz" gesehen, die mir alle sehr gut gefallen haben.


 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz