Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Edgar Wallace ,...



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 70 Antworten
und wurde 13.255 mal aufgerufen
 Film- und Fernsehklassiker national
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
c.n.-tonfilm Offline




Beiträge: 132

27.10.2009 22:15
#16 RE: Kommissar Freytag im HR Zitat · antworten

In Antwort auf:
Dass die Serie im ORF lief entzieht sich meiner Kenntnis. Auch was die Sendekopien betrifft, kann ich keine Auskunft geben. Es hieß, die Bänder seien nicht abspielfähig.
Vielleicht habe ich mich schlecht ausgedrückt: bei den fünf fehlenden Folgen handelt es sich um private Fernsehmitschnitte mit N3-Logo von 1998/99, als die Serie dort zuerst im Vorabend-, dann im Mittagsprogramm wiederholt wurde.



Nein, Du hast Dich schon absolut verständlich ausgedrückt. Was ich meine ist nur: neben Sendebändern im HR und NDR muß es ja auch Sendebaänder in allen anderen ARD-Anstalten geben oder gegeben haben, die die Serie damals ausgestrahlt haben; also BR, WDR, SFB usw. Außerdem wurde ja auf Film gedreht; d.h. daß es ein Negativ und zumindest eine Positivkopie von jeder Folge geben muß (von der nämlich die Sendebänder seinerzeit abgetastet wurden).

--------------------------------------------------

Filme im falschen Bildformat sind wie ein Gemälde, aus dem ein Dieb den Teil herausgeschnitten hat, der ihm am wichtigsten erschien, weil das Bild als Ganzes nicht durchs Fenster passte.

Alte Kinofilme nach Jahrzehnten nachträglich neu zu synchronisieren ist wie Süßstoff in einen guten alten Wein kippen: ungenießbar-pappige "Spätlese".

Was wären Jack Lemmon, Danny Kaye, Peter Sellers, Bob Hope und Red Skelton im deutschsprachigen Raum ohne die Stimme von Georg Thomalla ?

blofeld Offline




Beiträge: 407

28.10.2009 12:18
#17 RE: Kommissar Freytag im HR Zitat · antworten

Im HR-Werbefernsehen wurde die Serie im Jahre 1987/88 wiederholt. Hatte damals die meisten der Folgen auf Video aufgenommen. Am Anfang war das HR-Senderlogo auch noch nicht eingeblendet, erst später war es alle paar Minuten am linken Rand kurz eingeblendet worden.Soweit ich mich erinnere wurden auch damals am Ende der 80er-Jahre die beiden Folgen "Feuer im Büro" und "Die Spur führt nach Berlin" ebenfalls nicht mehr ausgestrahlt.

Georg Offline




Beiträge: 2.751

06.11.2009 11:35
#18 RE: Kommissar Freytag im HR Zitat · antworten

So, die fünf fehlenden Folgen wurden jetzt doch noch im Archiv gefunden und kommen mit auf die DVD!

Georg Offline




Beiträge: 2.751

09.11.2009 20:44
#19 RE: Kommissar Freytag im HR Zitat · antworten

So, die DVD-VÖ wurde verschoben, weil, wie bereits oben erwähnt, 5 weitere Folgen "gefunden" wurden.

Hier der Text von ARD-Video:

Die Veröffentlichung musste auf den 18.01.2010 verschoben werden: Es wurden 5 weitere bislang zerstört geglaubte Folgen aufgefunden, die nun noch für die DVD-Veröffentlichung bearbeitet werden müssen. Bis auf die Folgen „Feuer im Büro“ und „Spur nach Berlin“ werden alle Sendefolgen enthalten sein.

Vielleicht werden die aber auch noch gefunden...

c.n.-tonfilm Offline




Beiträge: 132

23.03.2010 22:09
#20 RE: Kommissar Freytag im HR Zitat · antworten

Ist inzwischen raus, wie viele Folgen der HR jetzt insgesamt ausstrahlen wird? Es wird ja leider völlig durcheinander gesendet. Außer den zwei überhaupt nicht verfügbaren Folgen 4 "Feuer im Büro" und 12 "Spur nach Berlin" hat der HR bis jetzt von der zweiten Staffel auch die Folgen 14 "Der Schatten", 15 "Grauer Wollhandschuh links", 17 "Damals in Leverkusen" und 22 "Am Abgrund" ausgelassen und macht jetzt schon mit der dritten Staffel weiter. Kommen diese Folgen noch oder fallen die ganz flach? Wie lauten denn der Titel der fünf Folgen, die ursprünglich nicht mit auf die DVD sollten?

--------------------------------------------------

Filme im falschen Bildformat sind wie ein Gemälde, aus dem ein Dieb den Teil herausgeschnitten hat, der ihm am wichtigsten erschien, weil das Bild als Ganzes nicht durchs Fenster passte.

Alte Kinofilme nach Jahrzehnten nachträglich neu zu synchronisieren ist wie Süßstoff in einen guten alten Wein kippen: ungenießbar-pappige "Spätlese".

Was wären Jack Lemmon, Danny Kaye, Peter Sellers, Bob Hope und Red Skelton im deutschsprachigen Raum ohne die Stimme von Georg Thomalla ?

Georg Offline




Beiträge: 2.751

24.03.2010 11:24
#21 RE: Kommissar Freytag im HR Zitat · antworten

Es handelt sich bei den vier nichtgezeigten Folgen in der Tat um vier der Folgen, die nicht auf die DVD kommen sollten, weil sie nicht im HR-Archiv zu finden waren.

Georg Offline




Beiträge: 2.751

24.03.2010 17:49
#22 RE: Kommissar Freytag im HR Zitat · antworten

Die fünfte "nicht auffindbare" Episode wäre übrigens 37 "1:0 für Frankfurt". Mal sehen, ob die wiederholt wird.

Matze K. Offline



Beiträge: 991

24.03.2010 19:53
#23 RE: Kommissar Freytag im HR Zitat · antworten

Huhu Leute - ich bin verwirrt - hab zu Weihnachten die DVD´s geschenkt bekommen (bzw. ein Gutschein und die DVD´s kamen dann im Januar). Da sind nur 2 nicht drauf
Folge 04 "Feuer im Büro"
Folge 12 "Spur nach Berlin"

Grüße
Matze

Georg Offline




Beiträge: 2.751

24.03.2010 21:28
#24 RE: Kommissar Freytag im HR Zitat · antworten

Wir reden auch davon, dass bei der DVD zunächst 7 Folgen fehlen sollten, weil 5 nicht "auffindbar" waren, dann - nach Nachhaken meinerseits - doch noch in einem anderen gefunden wurden und mit auf die DVD kamen. Im HR-Archiv scheinen die Kopien von

1:0 für Frankfurt
Damals in Leverkusen
Der Schatten
Am ABgrund
Grauer Wollhandschuh links

nicht mehr abspielbar zu sein, weshalb sie jetzt wohl auch bei der TV-Wiederholung fehlen.

Matze K. Offline



Beiträge: 991

25.03.2010 06:06
#25 RE: Kommissar Freytag im HR Zitat · antworten

aha - HR spricht wohl nicht mit ARD - Die Folgen gibt es ja auf DVD *gg* Aber da seit ihr näher dran als ich. Stelle mir das wahrscheinlich zu einfach vor - DVD rein und fertig

c.n.-tonfilm Offline




Beiträge: 132

25.03.2010 20:32
#26 RE: Kommissar Freytag im HR Zitat · antworten

Je mehr Folgen der Serie ich sehe, desto mehr komme ich übrigens zu dem Schluß , dass sie gerechter Weise spätestens ab der 2. Staffel eigentlich KRIMINALASSISTENT PETERS hätte heißen müssen. Bei aller Liebe - aber Konrad Georg war imho alles andere als ein überragender Schauspieler - reichlich hölzern und mit verhärmt-verbitterter Aggressivität rattert er verkrampft seine Dialoge herunter. Wie erfrischend souverän und unkompliziert dagegen Willy Krüger. Es tut einem manchmal schon fast wieder leid mit anzusehen, wie er Georg in wirklich jeder Folge mit dem kleinen Finger an die Wand spielt - ohne plumpe Tricks oder Effekthascherei - nein, er kanns halt einfach. So ist der Unterhaltiungswert von KOMMISSAR FREYTAG für mich in erster und zweiter Linie der Verdienst Willy Krügers - scahde, dass man ihn sonst nur selten im Kino und im Fernsehen sah.

--------------------------------------------------

Filme im falschen Bildformat sind wie ein Gemälde, aus dem ein Dieb den Teil herausgeschnitten hat, der ihm am wichtigsten erschien, weil das Bild als Ganzes nicht durchs Fenster passte.

Alte Kinofilme nach Jahrzehnten nachträglich neu zu synchronisieren ist wie Süßstoff in einen guten alten Wein kippen: ungenießbar-pappige "Spätlese".

Was wären Jack Lemmon, Danny Kaye, Peter Sellers, Bob Hope und Red Skelton im deutschsprachigen Raum ohne die Stimme von Georg Thomalla ?

Jan Offline




Beiträge: 1.181

26.03.2010 18:04
#27 RE: Kommissar Freytag im HR Zitat · antworten

Zitat von c.n.-tonfilm

Bei aller Liebe - aber Konrad Georg war imho alles andere als ein überragender Schauspieler


Sehe ich ähnlich, wenngleich ich es weniger an seinem Talent, als vielmehr an seiner jeweiligen Besetzung festmache. Konrad Georg war ein vorzüglicher Nebendarsteller. Kleinere und mittelgroße Parts absolvierte er meist mit hoher Souveränität und füllte die jeweiligen Rollen prägnant aus (Wallace, Durbridge, Simmel, Derrick, etc.). Leider aber war er überhaupt kein Mann für die erste Reihe. Ähnlich Günther Stoll!

Gruß
Jan

Gubanov Offline




Beiträge: 14.508

26.03.2010 18:14
#28 RE: Kommissar Freytag im HR Zitat · antworten

Zitat von Jan
Leider aber war er überhaupt kein Mann für die erste Reihe. Ähnlich Günther Stoll!


... sagt jemand, der gerade den "Bucklijen" zu seinem Lieblings-Farb-Wallace gekürt hat. - Ich sehe Konrad Georgs Leistungen ebenfalls als schwankend an, bringe dies aber nicht primär mit der Größe seiner Parts in Zusammenhang, sondern vielmehr mit deren Ausarbeitung. Konrad Georg verließ sich auf den Drehbuchautor: Wenn dieser ihm einen vielschichtigen Part zimmerte, der sein Können für sonderbare Charaktere wie in "Der Mönch mit der Peitsche" oder "Und Jimmy ging zum Regenbogen" sowie seine außergewöhnliche Mimik forderte, so überzeugte er auch entsprechend. Blieb allerdings der Charakter im Script schwach, so gab Georg gleich eine noch einmal um vieles blassere Leistung ab - als Beispiele seien hier "Der Kommissar: Tödlicher Irrtum" oder "Liebe ist nur ein Wort" genannt. Sicher ist dies ein weitverbreitetes Problem - aber gerade gute Nebendarsteller sollte ja auszeichnen, dass sie auch lapidare Rollen markant umsetzen.

Joachim Kramp Offline




Beiträge: 4.901

26.03.2010 18:30
#29 RE: Kommissar Freytag im HR Zitat · antworten

Stimme bezüglich Konrad Georg (fast) voll zu. Bei "Liebe ist nur ein Wort" war er - ähnlich wie später bei "Die Antwort kennt nur der Wind" vom Drehbuch her nicht gefordert - sein Regisseur tat sein übriges dazu - vielleicht ist hier auch sein Part in "Der Stoff aus dem die Träume sind" zu erwähnen. Andererseits sind seine Rollen in dem bereits erwähnten "Und Jimmy ging zum Regenbogen" sowie "Alle Menschen werden Brüder" und bei "Sieben Tage Frist" so überzeugend, dass man bei den anderen Filmen hinwegsehen kann. Auch die "Chefs/ Vorgesetzten" die er spielte wie in "Jerry Cotton Fall Nr.8: Todesschüsse am Broadway" und in "Das Stundenhotel von St. Pauli" sind überaus überzeugend.

Was Günther Stoll betrifft sehe ich dies anders. Aus welchen Gründen auch immer hat man ihm nach dem erfolgreichen "Der Bucklige von Soho" nie wieder in einem "Großfilm" eine Hauptrolle angeboten. Er spielte - beginnend mit "Maigret und sein größter Fall" immer nur die zweite Rolle. Durch seine überzeugende Darstellung beim Maigret-Film war er erste Wahl als Bruce in "Der Mann mit dem Glasauge" was sich aber wegen seines Alters zerschlug. Abgesehen davon hätte ich ihn mir durchaus als Inspektor Craig in "Die Tote aus der Themse" vorstellen können.

Joachim.
*Filme bleiben ewig jung!*

Jan Offline




Beiträge: 1.181

26.03.2010 20:20
#30 RE: Kommissar Freytag im HR Zitat · antworten

Zitat von Gubanov

Zitat von Jan
Leider aber war er überhaupt kein Mann für die erste Reihe. Ähnlich Günther Stoll!


... sagt jemand, der gerade den "Bucklijen" zu seinem Lieblings-Farb-Wallace gekürt hat.



Jaja, hab' ich beim Eintippen der obigen Zeilen auch flüchtig dran gedacht. Der BUCKLIGE steht auch nicht eben wegen, sondern eher trotz seines Hauptdarstellers bei mir auf Platz 1...

Gruß
Jan

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen