Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Edgar Wallace ,...



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 781 Antworten
und wurde 73.834 mal aufgerufen
 Edgar-Wallace-Forum
Seiten 1 | ... 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53
eastmancolor Offline



Beiträge: 2.430

12.09.2019 13:13
#766 RE: Blu-Ray Zitat · Antworten

Wartezimmer zum Jenseits und Unser Haus in Kamerun werden sicher auch noch dran kommen. Da wird Stück für Stück abgearbeitet und kein Film ausgelassen.

Fabi88 Offline



Beiträge: 3.546

08.10.2019 10:33
#767 RE: Blu-Ray Zitat · Antworten

"Der rote Kreis" sieht in der Amazon Prime-HD-Version relativ brauchbar aus. Dabei dürfte es sich ja um das 1080i-Master handeln, das seinerzeit für die DVD erstellt wurde.
Dies bestärkt mich nochmals in meiner Einschätzung, dass man "Wartezimmer zum Jenseits" nicht nochmals in 4K abtasten wird.
Man muss ja immer bedenken, dass die Filmförderung niemals 100% beisteuert. Zumindest den Teil der Kosten, den der Antragsteller selbst beisteuern muss, muss er durch Verkäufe und Lizenzen amortisieren. Und da sehe ich bei "Wartezimmer" keine Möglichkeiten. Prime und Co werden sicherlich keinen Aufschlag für ein 4K-Master zahlen, sondern den Film ohnehin nur in einem Paket lizensieren - quasi als Beifang.
Dafür ist die 1080i-Version ja soweit ok.
Selbst die Wallace-Blu Rays dürften keine großen Gewinne erzielen, also hätte man auch keinen Nutzen davon hier wieder "Wartezimmer" unterzuschieben - zumal für diesen Plan "Wartezimmer" zwingend bei der letzten Förder-Ankündigung hätte enthalten sein müssen. Als Einzel-VÖ hat der Streifen ja noch weniger Chancen. Der wäre eher was für Filmjuwelen oder Pidax, die dann entweder eine Kinokopie abtasten oder das 1080i-Master nutzen.
Genau in diesem Punkt ist "Die Herren mit der weißen Weste" ein weiteres Argument. Rialto hat den Film ja nicht aufwändig vom Negativ digitalisiert und dieses Master dann mit der Lizenz an Pidax gegeben. Sie haben den Film direkt an Pidax lizensiert und diese haben sich dann - wahrscheinlich - bei einer Kinokopie bedient und ein Master geschaffen, dass höchstwahrscheinlich im Umkehrschluss Rialto auch für andere Verwertungswege nutzt. Damit ist hier die Tür zu. Eine zeitnahe 4K-Digitalisierung lohnt hinten und vorne nicht, bzw. ist schlichtweg nicht erforderlich.
Lukrativ dürften wie gesagt in absehbarer Zeit erst einmal nur Loriot und Co sein - zumal da die Fördergelder auch schnell bereitstehen dürften.

Hoffnungen habe ich da eher, dass "Der Frosch mit der Maske", "Der Hexer" und "Der Hund von Blackwood Castle" noch einmal in 4K abgetastet werden, sobald alle anderen Filme durch sind - vielleicht dann ja auch bereits vor dem Hintergrund einer "Wallace-Komplettbox" auf UHD.
Gerade diese drei Filme wirkten ja wie eher günstig realisierte Versuchsballons - vorallem bei "Der Frosch mit der Maske" schien man ja nur das Notwendigste an Bearbeitung geleistet zu haben. Da wäre ein Upgrade schon wünschenswert.
Und immerhin geschah Ähnliches ja auch bei Karl May - sowohl im Falle der Rialto-Filme, wo ein totgefilterer "Schatz im Silbersee" nochmals neu gemastert (wenn auch wohl nicht neu abgetastet) wurde, als auch bei den Brauner-Filmen, wo zwar die alten DVD-Master für die Blu-Rays genutzt wurden, aber für "Im Reiche des silbernen Löwen" plötzlich ein neues Master den Weg auf die Scheibe fand.

Ich ringe noch mit mir, ob ich die lang, lang geplante chronologische Neusichtung der Wallace-Reihe nun doch schon starte und für "Der rote Kreis" dann eben die Amazon-HD-Fassung einschiebe.
Falls die nächste Edition ohne "Der rote Kreis" angekündigt wird, ist die Entscheidung sowieso gefallen.

Zitat von greaves im Beitrag #763
…oder die 12te Box endlich mit dem Bonusmaterial ausstatten !

Das wäre natürlich großartig. Ich bin allgemein ein großer Freund davon, Blu-Rays nicht mit Bonusmaterial zu bepacken, sondern die volle Kapazität für den Hauptfilm zu nutzen.
Allerdings war in den DVD-Editionen schon Einiges enthalten, was sehenswert war. Dieses Material darf dann auch gern - da es sowieso in SD vorliegen dürfte - als DVD beigelegt werden.

Havi17 Online




Beiträge: 3.153

08.10.2019 14:08
#768 RE: Blu-Ray Zitat · Antworten

Danke Fabi!

Gruss
Havi17

greaves Offline




Beiträge: 521

08.10.2019 17:49
#769 RE: Blu-Ray Zitat · Antworten

Danke Fabi.
Vielleicht haben wir ja Glück mit dem Bonusmaterial

Als DVD 📀 genügt mir das auch. Da müsste in Sachen Wallace noch einiges zu finden sein

eastmancolor Offline



Beiträge: 2.430

09.10.2019 22:28
#770 RE: Blu-Ray Zitat · Antworten

Zitat von Fabi88 im Beitrag #767

Selbst die Wallace-Blu Rays dürften keine großen Gewinne erzielen, also hätte man auch keinen Nutzen davon hier wieder "Wartezimmer" unterzuschieben -



Die Restaurationen werden aber nicht für eine Blu-ray Veröffentlichung gemacht, bzw. die Blu-ray Boxen sind eher eine Nebenbei Sache. Sei sicher Wartezimmer wird auch restauriert werden.

TV-1967 Offline



Beiträge: 484

10.10.2019 00:08
#771 RE: Blu-Ray Zitat · Antworten

Mich regt hier wirklich deine Überheblichkeit und Dr. Allwissendheit auf "Eastmancolor". Herr Lehrer ich weiß es besser....weil....ichs halt weiss. Geht das auch anders! Mir geht das auf den Geist! Echt ....

Fabi88 Offline



Beiträge: 3.546

10.10.2019 01:44
#772 RE: Blu-Ray Zitat · Antworten

Zitat von eastmancolor im Beitrag #770
Zitat von Fabi88 im Beitrag #767

Selbst die Wallace-Blu Rays dürften keine großen Gewinne erzielen, also hätte man auch keinen Nutzen davon hier wieder "Wartezimmer" unterzuschieben -



Die Restaurationen werden aber nicht für eine Blu-ray Veröffentlichung gemacht, bzw. die Blu-ray Boxen sind eher eine Nebenbei Sache. Sei sicher Wartezimmer wird auch restauriert werden.

Natürlich sind die Blu-Ray-Boxen Nebenprodukte. Aber die Filme selbst sind Nichts weiter als Produkte! Die Wallace- oder Karl May-Filme wurden nicht für die Blu-Rays in 4K restauriert, sondern weil man davon überzeugt ist, dass die Kosten durch zukünftige Kinoauswertungen, Blu-Ray-Verkäufe, UHD-Verkäufe, Streaming-Lizenzen, Klammerteilauswertungen und und und wieder reinkommen und man mit seinen Produkten wieder eine ganze Weile gutes Geld verdienen kann. Die Filmförderung federt das Risiko zusätzlich ab. Vergleicht man die Summen, fällt auf, dass die Wallace-Filme als reine "Unterhaltungsfilme" bereits kleinere Geldregen erhalten haben. Und da dürfte der Stellenwert der Filmreihe für die deutsche (Film-)Geschichte bereits positiven Einfluss gehabt haben. Für Filme, die keinen solchen Stellenwert haben, andererseits jedoch auch keinen ausgeprägten künstlerischen oder gesellschaftlich relevanten Wert haben, dürfte die Filmförderung komplett ausfallen oder zumindest die Fördersumme nochmals geringer ausfallen.

Ich habe doch schon dargelegt, dass Rialto selbst all zu großes finanzielles Potential beispielsweise bei "Die Herren mit der weißen Weste" nicht gesehen und sich deswegen eine Neuabtastung gespart hat. Zumindest sah die Blu-Ray für mich nach Kinokopie aus - vielleicht irre ich mich da auch total und es wurde tatsächlich immerhin das Negativ, aber eben ohne große Nachbearbeitung und nur in 1080p oder 2K digitalisiert - dafür müsste man nun Interna kennen. Aber wie dem auch sei: nachdem dieses (Pidax-)Master nun Basis für die Blu-Ray und wahrscheinlich auch bereits für Streaming-Angebote ist, besteht bei einer 4K-Restaurierung, bei aller Liebe, kaum eine Chance auch nur die Kosten wieder reinzuholen - möglicher Zuschuss durch die Filmförderung hin oder her. Warum sollte Rialto da jetzt noch einmal die Negative aus dem Archiv kramen und fünfstellige Summen in die Hand nehmen, wenn es weit und breit keinen Lizenznehmer gibt, der sich die Hände nach einem besseren Master reibt?

Es ist nicht selbstverständlich, dass eine Produktionsfirma ihren gesamten Backkatalog in 4K restauriert, nur weil man es bei den Zugpferden tut. Rialto hat durchaus einige Filme im Programm, die bereits bei ihrer Erstveröffentlichung kommerziell und/oder bei der Kritik durchgefallen sind. Wieso sollten nach diesen Filmen nun plötzlich Netflix, Kino-Retrospektiven, TV-Sender, Blu-Ray-Käufer und Co rufen? Irgend jemand muss einen Film lizensieren, kaufen, leihen oder bearbeiten wollen, damit sich ein neues Master rentiert. Was ist mit "Ich bin auch nur eine Frau" (1962), "Flucht ins Paradies" (1965), "Rosy und der Herr aus Bonn" (1971), "Der Skipper" (1990), oder "Palmetto" (1998), die teils namhafte Besetzungen haben, aber dennoch weitestgehend vergessen sind? Anfang der 2000er wurden Wallace, Karl May und Co restauriert, diese Filme aber bereits ausgelassen. Aus welchem Grund sollte sich im 4K-Zeitalter daran großartig etwas ändern?

Was bitte spricht angesichts all dieser Aspekte noch für "Wartezimmer zum Jenseits"? Mein Querverweis auf die Wallace-VÖs und das "Unterschieben" des Wartezimmers bezog sich darauf, dass ich es für sehr gut möglich halte, dass "Wartezimmer" bereits ~2003 keine große Chance auf eine aufwändige und teure Restauration gehabt hätte, wenn nicht damals das Medium DVD noch ein gutes Geschäft gewesen wäre und nicht jemand die clevere Idee gehabt hätte den Film in die Edgar Wallace-Edition zu integrieren um die Kosten zu amortisieren. Mittlerweile dürfte es auch bei Streaming-Lizenzen solche Pakete geben, in denen auch "Wartezimmer" enthalten ist. Durch die neuen 4K-Master werden diese Pakete sicher teurer, bei "Der Hexer" oder "Der Zinker" nimmt der Streaminganbieter dies aber angesichts der besseren Master gern in Kauf - "Wartezimmer" bleibt aber ein Beifang und günstiges Extra im Paket. Dem Lizenznehmer zu verklickern, dass das angebotene Paket "mit ein paar Wallace-Klassikern und diesem ähnlichen Film, den wir euch dazugeben" nun teurer wird, weil man diesen ähnlichen Zusatzfilm sauteuer neu restauriert hat, dürfte sich schwierig gestalten.

Zu guter Letzt ist es in Punkto Effektivität und Arbeitsabläufe sinnvoll Restaurierungsprojekte nicht einzeln anzugehen. Man müsste jetzt die Negative/Interpositive vor sich liegen haben, aber ich gehe relativ sicher davon aus, dass man zumindest zum Teil Wallace-Filme mit ähnlicher Beschaffenheit (selbes/ähnliches Filmmaterial, Anzahl und Schwere der Beschädigungen usw.) gebündelt und in Angriff genommen hat.
Es ergeben sich schlicht und einfach Synergien, wenn man parallel oder auch nacheinander an Filmen arbeitet, die ähnliche Arbeitsschritte erfordern. Dementsprechend wäre es einfacher gewesen "Wartzimmer zum Jenseits" zwischen zwei schwarz-weißen Edgar Wallace-Filmen "mitzurestaurieren", als dies komplett für sich genommen oder zwischen einem relativ neuen Loriot- und einem Otto-Film zu tun - um ein Beispiel zu nennen.

Die Filmförderung hat nun die letzten verbliebenen Wallace-Filme bezuschusst. Wäre Wartezimmer darunter gewesen, wäre Alles Quatsch, was ich hier schreibe. Karl May ist durch, Edgar Wallace ist fast durch, Otto ist in Arbeit, aus meiner Sicht wäre Loriot nun der nächste Kandidat, auch wenn das bestehende Master - den 10 Jahre alten Blu-Rays zu Folge - nicht schlecht zu sein scheint.
Aber da nun irgendwann noch einmal ein Fass aufzumachen und komplett für sich genommen einen schwarz-weiß-Film zu restaurieren, der nicht so namhaft wie die Wallace-Reihe, Winnetou oder Otto ist, kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen.

Bei "Unser Haus in Kamera" gebe ich dir Recht, dass da nochmal etwas kommen könnte. Der Film hat ja durchaus eine gewisse Popularität und die Pidax-DVD ist außerdem fünf Jahre alt und mittlerweile vergriffen. Vielleicht gibt es auch sonst noch den ein oder anderen für sich stehenden Film im Rialto-Katalog, den man für lukrativ genug hält um eine neue Restauration zu rechtfertigen.
Aber das "Wartezimmer" hat zwar eine starke Besetzung, aber ansonsten nur das Argument "ähnlich wie Edgar Wallace". Für Streaming-Kunden heißt das "Ich habe alle Wallace-Filme durch... Oh, der hier scheint ähnlich zu sein. Bildqualität ist nicht ganz so gut, aber passt." - sprich, mit den Edgar Wallace-Filmen in 4K kann man Geld verdienen, mit dem FullHD-Master vom "Wartezimmer" noch hier und da ein kleines Zusatzgeschäft machen.

eastmancolor Offline



Beiträge: 2.430

10.10.2019 08:55
#773 RE: Blu-Ray Zitat · Antworten

Rialto ist sicher daran interessiert jeden ihrer Filme ins HD Zeitalter zu retten.
Da könnt Ihr noch so kombinieren und Schlüsse ziehen, genauso wie vor einigen Monaten mit den restlichen Wallace Filmen.

Fabi88 Offline



Beiträge: 3.546

10.10.2019 10:27
#774 RE: Blu-Ray Zitat · Antworten

Zitat von eastmancolor im Beitrag #773
Rialto ist sicher daran interessiert jeden ihrer Filme ins HD Zeitalter zu retten.
Da könnt Ihr noch so kombinieren und Schlüsse ziehen, genauso wie vor einigen Monaten mit den restlichen Wallace Filmen.

Ja, interessiert sind sie sicher daran. Der Backkatalog umfasst über 100 Filme. Will man die alle in 4K restaurieren, reden wir über mindestens 3 Millionen Euro, da kannst du noch so sehr drauf beharren, aber es wird sich rein wirtschaftlich nur eine Auswahl realisieren lassen. Außerdem ist "Wartezimmer zum Jenseits" bereits ins HD-Zeitalter gerettet worden.
Andere Filme aus dem Rialto-Back-Katalog sind nicht einmal DVD-würdig digitalisiert worden. Filme wie "Wartezimmer zum Jenseits" gehören einfach nicht zu denen, die alle 10 Jahre eine teure Neudigitalisierung rechtfertigen.
Aber wir drehen uns im Kreis - ich schreibe mir hier einen Wolf und liefere Argumente und Einschätzungen und es kommt inhaltlich nicht mehr als "doch" und "ihr werdet sehen" zurück.
Falls durch eine Hildegard Knef-Retrospektive oder andere unvorhersehbare Umstände irgendwann in 5-10 Jahren plötzlich Bedarf an einem 4K-Master besteht, sei es dir gegönnt "Ich habe es doch gesagt!" herauszurufen, es ändert aber Nichts an meiner aktuellen Einschätzung. Du bist ja ohnehin auf der sicheren Seite, weil du auch in 10 Jahren noch sagen kannst "andere Filme gehen aktuell vor, aber der kommt irgendwann" oder Ähnliches - sofern kein Insider hier auftaucht und meine Argumente bestätigt.
Wie gesagt, dass "Wartezimmer zum Jenseits" nicht gemeinsam mit den Wallace-Filmen digitalisiert wurde, spricht stark dagegen, dass da aktuell etwas geplant, bzw. überhaupt möglich ist.

Markus Offline



Beiträge: 650

10.10.2019 15:37
#775 RE: Blu-Ray Zitat · Antworten

Zwischen-Off-Topic, weil's hier zur Sprache kam:
die ersten drei Otto-Filme sind fertig und sollen im November auf BD kommen.

Gruß
Markus

Havi17 Online




Beiträge: 3.153

11.10.2019 14:57
#776 RE: Blu-Ray Zitat · Antworten

Nach Auskunft des Verleihers wird "Das Verrätertor" auf Full-HD also 1920x1080 nun doch auf BD erscheinen.
Ein Termin steht noch nicht fest!

Gruss
Havi17

Fabi88 Offline



Beiträge: 3.546

11.10.2019 15:41
#777 RE: Blu-Ray Zitat · Antworten

Zitat von Havi17 im Beitrag #776
Nach Auskunft des Verleihers wird "Das Verrätertor" auf Full-HD also 1920x1080 nun doch auf BD erscheinen.
Ein Termin steht noch nicht fest!

"Das Verrätertor" gheört ja zur letzten Restaurations-Welle und wird somit dann wohl auch in irgendeiner der Editionen erscheinen.
Wieso also "nun doch"? Und warum dieser Fokus auf einen Film? Gab es Meldungen, dass ausgerechnet dieser Film ausgelassen werden soll?

Havi17 Online




Beiträge: 3.153

11.10.2019 16:34
#778 RE: Blu-Ray Zitat · Antworten

Ich nahm Bezug auf Wallace & Blu-ray (43)

Gruss
Havi17

eastmancolor Offline



Beiträge: 2.430

12.10.2019 12:33
#779 RE: Blu-Ray Zitat · Antworten

Zitat von Havi17 im Beitrag #778
Ich nahm Bezug auf Wallace & Blu-ray (43)





Das sind genau die "Einschätzungen".
Ein Label gibt meist nur Standard Antworten, die sich am hier und jetzt orientieren.
Morgen kann das schon wieder ganz anders aussehen.
Da kann man noch so analysieren und mutmaßen aber letztendlich ist nur eine Sache sicher, dass Rialto alle Filme digitalisieren lässt aber dies Zeit benötigt und nur Stück für Stück geht.
Was und aus welchem Grund vorgezogen oder zurückgestellt wird, hängt zum Beispiel auch mit der Materiallage, der dringenden Notwendigkeit und dutzenden von anderen Gründen zusammen.
Ich finde es halt merkwürdig wenn hier immer wieder Theorien, Einschätzungen und Mutmaßungen als reiner und zukünftiger Wein eingeschenkt werden.

Havi17 Online




Beiträge: 3.153

13.10.2019 13:37
#780 RE: Blu-Ray Zitat · Antworten

Bitte bei der Sache bleiben. Ich schreibe keine Meinungen oder Einschätzugen, wenn
dies von mir nicht ausdrücklich erwähnt wird! In diesem Fall war es weder Einschätzung
noch Meinunng, sondern eine Aussage von Tobis. Daß ich solche Aussagen nicht bis ins
Unendliche halten können, war der Grund warum ich nach einem jahr dort wieder nachgefragt
habe und dies Forum auch diese Aussage wissen lassen wollte. Meinungen und Einschätzungen
können selbstverständlich auch dies in Frage stellen.

Gruss
Havi17

Seiten 1 | ... 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53
 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz