Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Edgar Wallace ,...



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 32 Antworten
und wurde 2.418 mal aufgerufen
 Edgar-Wallace-Forum
Seiten 1 | 2 | 3
Tarzan Offline



Beiträge: 889

14.07.2012 14:53
#16 RE: Fossaway Zitat · antworten

Nimmt man den Drehortbesuch (!) von Film-Echo/Filmwoche, dann läuft es auch auf Studioaufnahmen hinaus. Dort heißt es: „Es wallacet zur Zeit in Spandau. Während in der einen Halle nach den Ideen von Edgar Wallace jr. der Würger von Schloß Blackmoor sein Unwesen treibt, ersticht nebenan, auf Geheiß von Wallace sen., ein Unhold in der Maske eines Mönches die unerbetenen Besucher einer Klosterruine...".

Elford Offline




Beiträge: 1.006

14.07.2012 15:08
#17 RE: Fossaway Zitat · antworten

Ich glaube nicht, dass man diese pauschalen Anmerkungen ernst nehmen muss. Sowohl der "Würger" als auch der "Abt" enthalten nachweislich so viele echte Außenaufnahmen, als das man daraus schliessen könnte, dass die Ruinen im Studio entstanden sind.

Übrigens: Der Drehplan vom "Abt" weist die Ruinenaufnahmen auch als Außenaufnahmen aus.

lasher1965 Offline




Beiträge: 409

17.07.2012 09:45
#18 RE: Fossaway Zitat · antworten

Ich tippe auf eine "künstliche Ruine". "Fossaway" ist offensichtlich kein mittelalterliches Relikt, sondern hier wurden bewusst antikisierende Stilelemente verbaut, wie die antik anmutenden Reliefs und die ionischen Säulen. Somit könnte "Fossaway" ein Produkt des 18. oder 19. Jahrhunderts sein. Mit kommt das Gelände auch zu weitläufig vor, um im Studio nachgebaut worden zu sein, das wäre schlichtweg zu teuer geraten. Als Produzent hätte ich gesagt "Sucht Euch eine schöne Ruine und dreht dann halt dort, sind doch genug da in Deutschland".

lasher1965 Offline




Beiträge: 409

17.07.2012 11:04
#19 RE: Fossaway Zitat · antworten

Hier mal meine Screenshots, die ich derzeit bei Facebook eingestellt habe, in der Hoffnung, dass dort jemandem was bekannt vorkommt:

http://www.facebook.com/media/set/?set=a...=1&l=a5072ee808

lasher1965 Offline




Beiträge: 409

28.04.2015 13:27
#20 RE: Fossaway Zitat · antworten

Gibt es eigentlich irgendwas Neues zum Thema Drehort "Fossaway"?

Editiert von Gubanov am 28.04.2015, 17:15 Uhr - Beitrag in passendes Thema verschoben

Gubanov Offline




Beiträge: 15.359

28.04.2015 17:35
#21 RE: Fossaway Zitat · antworten

Bei den Fossaway-Ruinenszenen handelt es sich ohne Frage um Außen- und nicht um Studioaufnahmen, aber die Chance, diese Ruinen heute zu finden, dürfte gen Null gehen. In meinen Augen gibt es zwei Optionen: A) Damals standen noch genug für die Dreharbeiten geeignete Kriegsruinen in Berlin herum, die mittlerweile beseitigt wurden. B) Es könnte sich um eine künstliche Außenkulisse aus Holz und Pappmaschee gehandelt haben. Wenn ich mir die weiter oben schon als nicht besonders authentisch beschriebenen architektonischen Details oder die Tatsache, dass die Ruine auf reinem Kieselboden steht und nirgends in den geschützten Ecken 'mal ein Grasbüschel wächst, so ansehe, scheint mir dies, bis anderes bewiesen ist, die wahrscheinlichste Option.

lasher1965 Offline




Beiträge: 409

29.04.2015 08:41
#22 RE: Fossaway Zitat · antworten

Ich tendiere inzwischen auch zu B), obwohl es natürlich toll gewesen wäre, irgendwann einmal durch 'Fossaway' zu wandeln. Aber diese Kombination von ionischen Säulenkapitellen mit 'glatten' Säulen finde ich einfach nicht und dass die Ruinen so relativ 'clean' wirken, spricht in der Tat für die Kulissenvariante. Ich frage mich momentan, ob nicht irgendein Experte wenigstens die Reliefs identifizieren könnte, da hat man ja sicher irgendwelche Vorlagen genommen oder sich Gipsabgüsse aus Museen entliehen.

Mr. Igle Offline




Beiträge: 71

02.05.2015 14:38
#23 RE: Fossaway Zitat · antworten

Die Recherche nach ehemaligen Drehorten finde ich enorm spannend. Toll, dass die Mitglieder sich hier so ins Zeug legen.

Was den Drehort "Abtei Fossaway" angeht: Ich würde auch von einem Kulissenbau ausgehen. Das Ganze soll nur "alt" und "mysteriös" aussehen. In der Gesamtkonzeption macht diese Ruine aber bei genauerer Betrachtung gar keinen Sinn. Griechische Symbolik und Elemente in einer mittelalterlich gedachten Klosterarchitektur? Das passt nicht. Aber auch sonst (in Annahme eines Bauwerks des 18. oder 19. Jh.) wirkt die Architektur in sich überhaupt nicht stimmig oder gar funktionell. Das Mauerwerk sieht bei Nahaufnahmen unecht aus und Kiesuntergrund ist, wie an dieser Stelle schon erwähnt, ebenfalls merkwürdig (passt aber sehr gut für knartzende Schrittgeräusche ). Auffallend ist auch, dass die Proportionen zwischen den Säulen und den Personen auch irgendwie unpassend wirken. Mal ist Smooth größer wie eine Säule, mal deutlich kleiner (wäre bestenfalls mit abschüssigem Gelände erklärbar).

Außerdem merkwürdig sind das schiefhängende, sehr flache und noch dazu ohne seine Säule schwebende (!) Kapitell (eingestelltes facebook-Bild 8) und die Säulenoberfläche (eingestelltes facebook-Bild 9) über dem Jagdverwalter. Hier würde man normalerweise eine Steinsäule erwarten, allerdings sieht der Säulenschaft mehr nach einer nicht wirklich sauber bzw. glatt gestrichenen Spachtelmasse aus. Wenn man sich die Drehorte des Films betrachtet, ist es am wahrscheinlichsten, dass die Ruinenkulisse entweder im Park Klein-Glienicke oder auf dem CCC-Gelände errichtet und nach Drehschluss wieder abgerissen wurde. Was die beiden griechischen Reliefs angeht (eingestellte facebook-Bilder 3 und 4), könnte man eventuell mal bei der Antikensammlung der Berliner Museen nachforschen. Wenn man sich tatsächlich Vorbilder oder Abgüsse besorgt hat, dann sicherlich praktischerweise gleich vor Ort.

"Entspannen Sie sich, durch Hochspannung!"

schwarzseher Offline



Beiträge: 380

03.05.2015 14:23
#24 RE: Fossaway Zitat · antworten

Ich find es auch sehr interessant die Drehorte herauszufinden.
Aber jetzt mal eine ( sicher naive ) Frage ,hat das jetzt jahrzehnte keinen interessiert und wäre es nicht einfacher ( gewesen ) die Mitwirkenden zu fragen ( He Blacky wo wart ihr eigentlich .......? )Studio oder Schloss ......soundso ? )
und wird das in der heutigen Zeit irgendwo festgehalten ( Drehorte usw )

Mr. Igle Offline




Beiträge: 71

03.05.2015 15:55
#25 RE: Fossaway Zitat · antworten

Das größte Problem ist sicher, dass sich einfach jahrzehntelang keiner dafür interessiert hat, bis Joachim Kramp in den 90er Jahren mit den Recherchen für sein bekanntes "Hallo!"-Buch begann. Vorher war das Interesse an der Wallace-Serie allgemein und für solche Details im besonderen einfach zu gering. Florian Pauer hatte Anfang der 80er Jahre immerhin schon alle Wallace-Verfilmungen seit den 1910er Jahren bis 1972 für sein Standardwerk katalogisiert, aber nicht die Produktionsgeschichte der beliebten Rialto-Serie detailiert nachvollzogen. Kramp hat dann umfassend recherchiert, aber eben nicht mehr alle Probleme lösen können, da entweder Informationen fehlten, Dokumente nicht mehr existierten und entscheidende Personen schon verstorben waren oder sich nach mehr als 30 Jahren eben nicht mehr erinnern konnten.

Im operativen Filmgeschäft wird man einfach nicht alles akribisch wie beim Amt festhalten und archivieren bzw. für jeden Drehort, jede Personalie, ja letztlich jeden Schritt eine Aktennotiz machen. Das ist bei dem laufenden Betrieb einfach unmöglich und für die Produktion auch nicht notwendig. Und nach Jahren und Jahrzehnten wurden Dokumente halt vielfach schon entsorgt oder es bleiben dann einfach (Gedächtnis-)Lücken. Das wird bei heutigen Produktionen letztlich auch nicht viel anders sein. Heute hat man aber den Vorteil, dass durch eine gewachsenes Öffentlichkeitsinteresse, Filmnerds und das Internet die Dreharbeiten von großen und beliebten Filmserien multimedial und ununterbrochen verfolgt werden, sodass für den Interessierten und erst recht für den Experten von vorneherein fast alles nachvollziehbar ist (und den Rest bekommt man mit Mühe sicher auch heraus). Folglich: Heute wird erstens multimedial mehr (mit-)dokumentiert und zweitens sind die Chronisten meist am Puls der Zeit und werden nicht erst Jahrzehnte später aktiv.

Letztlich kann man froh sein, dass der gute Joachim Kramp so detailversessen war und noch soviel herausbekommen hat. Viele der noch offenen Fragen, die nun auch nicht so zahlreich sind, werden einfach nicht mehr lösbar sein. Zum Beispiel manche Gebäudefragen, weil sich in nunmehr 50 Jahren in der Stadtarchitektur einfach zu viel getan hat. In den 60er Jahren standen ja noch diverse Kriegsruinen und alte Straßenzüge aus der Vorkriegszeit. Auch die Fragen zu den unrealisierten Filmprojekten wie etwa dem dritten Hexer oder dem Stecknadel-Projekt werden kaum mehr zu beantworten sein, da diese Skripte sicher nur im kleinen Kreis kursierten und nach der raschen Nichtrealisierung vernichtet wurden. Bei realisierten Filmen hat man da einfach bessere Chancen, weil es produktionsbedingt mehr Kopien der Drehbücher gab.
Aber vielleicht findet man das eine oder andere doch noch heraus.

"Entspannen Sie sich, durch Hochspannung!"

Elford Offline




Beiträge: 1.006

10.05.2015 19:42
#26 RE: Fossaway Zitat · antworten

Zitat von Mr. Igle im Beitrag #23
Was die beiden griechischen Reliefs angeht (eingestellte facebook-Bilder 3 und 4), könnte man eventuell mal bei der Antikensammlung der Berliner Museen nachforschen. Wenn man sich tatsächlich Vorbilder oder Abgüsse besorgt hat, dann sicherlich praktischerweise gleich vor Ort.


Ich hatte ja vor Jahren die Möglichkeit die inzwischen eingestürzte Requisitenhalle der CCC-Studios zu sehen. Auswahl gab es da sicherlich genug, ob man da noch auf existierende Motive zurückgegriffen hat, kann ich mir kaum vorstellen. Aber möglich ist alles.

Lord Low Offline




Beiträge: 617

18.08.2016 01:07
#27 RE: Fossaway Zitat · antworten

Für mich sieht das alles nach einer bereits vorhandenen Ruine aus, die für den Film etwas aufgehübscht wurde.

lasher1965 Offline




Beiträge: 409

18.08.2016 15:34
#28 RE: Fossaway Zitat · antworten

Zitat von Lord Low im Beitrag #27
Für mich sieht das alles nach einer bereits vorhandenen Ruine aus, die für den Film etwas aufgehübscht wurde.


Ich bin ja immer noch der Auffassung, dass die Lösung über die Identifizierung der Reliefs führt. Das müsste sich mal jemand ansehen, der sich mit antiken Reliefs richtig gut auskennt.

Lord Low Offline




Beiträge: 617

18.08.2016 23:42
#29 RE: Fossaway Zitat · antworten

Zitat von lasher1965 im Beitrag #28


Ich bin ja immer noch der Auffassung, dass die Lösung über die Identifizierung der Reliefs führt. Das müsste sich mal jemand ansehen, der sich mit antiken Reliefs richtig gut auskennt.


Ich hör mich mal etwas um.

lasher1965 Offline




Beiträge: 409

17.01.2018 14:51
#30 RE: Fossaway Zitat · antworten

Ich habe mir jetzt nochmal den Drehplan angeschaut. Der weist vom 17. April bis zum 19. April 1963 Außenaufnahmen aus, die in Berlin stattfanden (u.a. vor Gilders Haus), dann vom 22. April bis zum 15. Mai Atelieraufnahmen (Halle, Jagdhaus, Gewölbe u.a.) und dann vom 16. Mai bis zum 24. Mai Außenaufnahmen für die Abtei. Erst am 27. Mai reiste man nach Herdringen für die Aufnahmen im Schlosspark. Das bedeutet, dass die Gewölbe zwar ein reines Studioprodukt waren, die oberirdische Abtei aber zumindest in ihrer Basis in Berlin zu finden sein sollte. Ein Kollege aus meiner Gruppe "Edgar-Wallace-Filme" bei Facebook hatte kürzlich geäußert, die Abtei habe sich im Park Klein-Glienicke befunden. Meine aktuelle Vermutung daher: Man hat dort vorhandenes Mauerwerk als Basis genommen und dann dekorative Elemente "angeflanscht". Mit etwas Glück und Fantasie lässt sich diese Basis vielleicht noch finden.

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen