Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Edgar Wallace ,...



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 36 Antworten
und wurde 5.905 mal aufgerufen
 Schauspieler/-innen
Seiten 1 | 2 | 3
Mike Pierce ( gelöscht )
Beiträge:

13.03.2008 10:55
Renate Ewert Zitat · antworten

Ich eröffne sehr gerne den Thread zur Schauspielerin Renate Ewert, die ich sehr schätze. In "Der rote Kreis" spielte sie sehr kühl, bestimmend und elegant. Aber sie zeigte auch Herz. Eine interessante Variation der weiblichen Hauptrolle in Wallace-Verfilmungen. In "Das Rätsel der grünen Spinne" wirkte sie sensibler. Sie passte mit Adrian Hoven dort auch sehr gut zusammen.

Schade, dass diese schöne und attraktive Schauspielerin so früh verstarb. Ich glaube, sie stach durch ihre eigene Art, zu spielen, im Vergleich zu anderen Schauspielerinnen der damaligen Zeit sehr hervor. Ich sehe sie immer wieder gerne, u.a. auch in "Hotel der toten Gäste", "Mein Schatz, komm mit ans blaue Meer", "08/15 - In der Heimat" oder "Axel Munthe - Der Arzt von San Michele".

Linktipps:
Zeitungsartikel über Renate Ewert aus dem Ostpreußenblatt
Wikipedia-Artikel über Renate Ewert

MfG
Mike

Kleine Offline




Beiträge: 77

13.03.2008 12:39
#2 RE: Renate Ewert Zitat · antworten

Sie wirkte zwar kühl, aber irgendwie kann ich sie leider nicht recht einordnen.

kaeuflin Offline




Beiträge: 1.252

13.03.2008 12:51
#3 RE: Renate Ewert Zitat · antworten

Ich kenne sie leider nur aus "Der rote Kreis", in dem sie mir sehr gut gefällt. Sie spielt eine selbstbewuste junge Frau, vergleichbar am ehesten noch mit Karin Dor im "grünen Bogenschützen". Soche Frauentypen gibt es leider in späteren Filmen nicht mehr - die waren dann nur noch hilflos-naiv: Glas / Böttcher / Peitsch. Mir liegt Ewerts Art, zu spielen, auch deutlich mehr als zum Beispiel die von Sabina Sessman und ich finde es sehr schade, dass sie auch aufgrund ihres frühen Todes in wenigen Filmen auftrat.

Peter

Happiness IS the road! (Marillion)

Mr. Wooler Offline




Beiträge: 416

02.05.2008 11:40
#4 RE: Renate Ewert Zitat · antworten

Für mich ist Renate Ewert in "Der rote Kreis" eine Top-Besetzung und ich finde es schade, dass sie bei Wallace nicht öfter dabei war. Dabei gefällt mir besoders, dass sie nicht zu sehr als "naive Schönheit" auftritt, sondern eine undurchsichtige Rolle spielt, die sie glänzend verkörpert. Habe sie auch im "Hotel der toten Gäste" gesehen, wo ich sie ähnlich gut besetzt fand. Für den "roten Kreis" auf jeden Fall eine Aufwertung. Nicht zuletzt wegen Renate Ewert ist der Film einer meiner Lieblings-Wallaces.

Edgar007 Offline




Beiträge: 2.269

03.05.2008 08:19
#5 RE: Renate Ewert Zitat · antworten

Renate Ewert war im "roten Kreis", wie auch in der "grünen Spinne" und "Hotel der toten Gäste" hervorragend besetzt. Leider kam sie bei Wallace nur einmal zum Zuge, was ich persönlich sehr schade finde. Ich hätte sie gerne öfter gesehen. Aber wen hätte sie ersetzen sollen?

Jan Offline




Beiträge: 1.181

03.05.2008 11:25
#6 RE: Renate Ewert Zitat · antworten

Zitat von Edgar007 im Beitrag #5
Renate Ewert war im "roten Kreis", wie auch in der "grünen Spinne" und "Hotel der toten Gäste" hervorragend besetzt. Leider kam sie bei Wallace nur einmal zum Zuge, was ich persönlich sehr schade finde. Ich hätte sie gerne öfter gesehen. Aber wen hätte sie ersetzen sollen?

Am ehesten den Karin-Dor-Part in DER UNHEIMLICHE MÖNCH, da die Figur der Gwendolyn doch recht selbstbewusst angelegt ist. Die diversen "Püppchen"-Rollen nach Wallace'schem Geschmack (z.B. DIE TÜR MIT DEN SIEBEN SCHLÖSSERN, DAS GASTHAUS AN DER THEMSE, etc.) hätten eher weniger zu Renate Ewert gepasst. Sei's drum: In DER ROTE KREIS hat mir Renate Ewert großartig gefallen und sie hat m.E. damit die beste weibliche Hauptrolle der Rialto-Serie aufzubieten (allerdings auch die dankbarste bzw. anspruchsvollste Figur darzustellen)!

Gruß
Jan

Edgar007 Offline




Beiträge: 2.269

04.05.2008 19:05
#7 RE: Renate Ewert Zitat · antworten

Tja, es wäre sehr interessant zu wissen, wie Karin Dor diese Rolle im "roten Kreis" gespielt hätte. Leider konnte sie drehbuchbedingt - außer vielleicht noch in "Zimmer 13" - nie eine solche Person darstellen.

Von den Haupt-Darstellerinnen war Renate Ewert sicher eine der besten. Man sollte jedoch auch nicht eine Barbara Rütting, Margot Trooger und natürlich Karin Dor vergessen. Auch Sabina Sesselmann gefiel mir in ihrer Rolle - wenn auch nicht so anspruchsvoll - sehr gut.

Fabi88 Offline



Beiträge: 3.507

04.05.2008 19:20
#8 RE: Renate Ewert Zitat · antworten

Zitat von Jan im Beitrag #6
Die diversen "Püppchen"-Rollen nach Wallace'schem Geschmack (z.B. DIE TÜR MIT DEN SIEBEN SCHLÖSSERN, DAS GASTHAUS AN DER THEMSE, etc.) hätten eher weniger zu Renate Ewert gepasst.

Ich bin mir sicher, dass sie auch diese Rollen super hätte spielen können. Sie hatte Glück, eine der besten weiblichen Rollen der Serien zu bekommen. Wäre sie im "Frosch mit der Maske" zu sehen gewesen, wäre sie uns vielleicht als beschützenswerte junge Frau im Gedächtnis geblieben!

HorstFrank Offline



Beiträge: 693

09.02.2009 19:42
#9 RE: Renate Ewert Zitat · antworten

Großartige Schauspielerin, auch zu sehen in "Agent 505 - Todesfalle Beirut".

Schade, dass sie in nur einem Wwllace-Film mitspielte. Ich hätte sie gerne noch in weiteren Filmen gesehen!

Drei Freunde brauchst du im Leben: Verstand, Glück und 'n Kaugummi!
(Helmo Kindermann für Horst Frank in "Das Geheimnis der chinesischen Nelke")

DieterBorsche Offline



Beiträge: 138

22.02.2009 13:41
#10 RE: Renate Ewert Zitat · antworten

Eine sehr begabte und attraktive Schauspielerin, die leider nur einmal in Sachen Wallace mitgewirkt hat, was ich persönlich sehr bedauerlich finde! Sie hatte meiner Meinung nach noch mehr Ausstrahlung als die "Miss Krimi" Karin Dor! Im "roten Kreis" hatte sie ihren Part glänzend gespielt!

Tarzan Offline



Beiträge: 855

25.02.2009 22:35
#11 RE: Renate Ewert Zitat · antworten

Ja, sie hatte eine tolle Ausstrahlung. Wow, eine hübsche Frau!

ProfChallenger Offline




Beiträge: 60

22.12.2010 16:46
#12 RE: Renate Ewert Zitat · antworten

Nachdem ich mir kürzlich das HOTEL DER TOTEN GÄSTE angeschaut habe (erst mein zweiter Ewert-Film nach dem Wallace), war ich neugierig, ein wenig mehr über diese Dame zu erfahren, und ganz geschockt, was für ein tragisches Leben sie im Endeffekt hatte. Ich habe ihr auf meinem englischsprachigen Blog gerade eine kleine Widmung geschrieben - hier nachzulesen - und würde mich freuen, noch mehr über sie in Erfahrung zu bringen. Ich plane auf jeden Fall, mir weitere ihrer Filme anzuschauen, insbesondere natürlich DAS RÄTSEL DER GRÜNEN SPINNE, an den ich bislang jedoch noch nicht gekommen bin.

Holger
http://krimifilm.blogspot.com/

Percy Lister Online



Beiträge: 3.374

22.12.2010 21:22
#13 RE: Renate Ewert Zitat · antworten

Eine nette Rolle hat Renate Ewert in dem Drama "Liebe kann wie Gift sein" (1958). Sie spielt eine Buchhändlerin und die Freundin von Joachim Fuchsberger. Weitere mitwirkende Wallace-Stars: Sabine Sesselmann (in einer sehr tragischen Rolle, die sie überzeugend meistert), Werner Peters, Friedrich Joloff, Alice Treff und Reinhard Kolldehoff.

ProfChallenger Offline




Beiträge: 60

22.12.2010 21:27
#14 RE: Renate Ewert Zitat · antworten

Vielen Dank für den Tipp. Was mir aufgefallen ist, als ich ein bisschen über sie nachlas, ist, wie viele Filme sie mit Fuchsberger gedreht hatte, die ich allesamt nicht kenne. Ein Grund mehr, mich etwas intensiver mit ihr zu beschäftigen.

Holger
http://krimifilm.blogspot.com/

Tarzan Offline



Beiträge: 855

23.12.2010 19:58
#15 RE: Renate Ewert Zitat · antworten

Renate Ewert war gut mit Erika Remberg befreundet. Rembergs damaliger Ehemann Gustavo Rojo äußert sich in seiner Biografie also auch zu Ewert in dieser Zeit.

Seiten 1 | 2 | 3
«« Walter Wilz
 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen