Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Edgar Wallace ,...



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5.257 Antworten
und wurde 228.884 mal aufgerufen
 Off-Topic
Seiten 1 | ... 346 | 347 | 348 | 349 | 350 | 351
Count Villain Offline




Beiträge: 4.212

06.01.2018 20:05
#5251 RE: Welche Film - DVD liegt gerade bei euch im Player ? Zitat · Antworten

Zitat von Count Villain im Beitrag Eure DVDs
Drei Neuzugänge auf dem Gabentisch.

1. Rene Clairs And Then There Were None, kannte ich bisher nur in Englisch, jetzt bin ich auf die deutsche Synchronisation gespannt.


Diesen Neuzugang habe ich in den letzten Tagen genutzt, um einen "Und dann gabs keines mehr"-Marathon zu starten. Will heißen, ich habe neben der Rene-Clair-Version auch das geheimnisvolle, blaue Schloss, den abrechnenden Unbekannten, die tödliche Safari, das russische Wochenende und sowohl die alte deutsche als auch die neue britische TV-Version angeschaut.

Mein Favorit bleibt weiterhin Desyat negrityat. Diese Umsetzung fühlt sich für mich am realsten, glaubhaftesten an und weist für mich die treffendste Besetzung auf. Die neueste britische krankt trotz aller Meriten, guten Schauspielerleistungen, einem atmosphärischen Anfang und einem geglückten Schluss, an einer Überdramatisierung. "Stil über Substanz", wenn man so will.

Von den drei Towers-Produktionen gefällt mir momentan sogar "Tod auf Safari" am Besten, weil es trotz aller Schwächen inspirierter wirkt als das teils sehr unlogische Remake vom Remake oder das fast schon "fröhliche" Remake, das selbst Rene Clairs Version noch an Harmlosigkeit übertrifft. Was es in der britischen TV-Version an psychologischer Zuspitzung zu viel hat, hat es dort zu wenig.

Die deutsche Version läuft quasi außer Konkurrenz, da es sich dabei mehr oder weniger um ein abgefilmtes Theaterstück handelt.

Gubanov Offline




Beiträge: 15.985

07.01.2018 11:05
#5252 RE: Welche Film - DVD liegt gerade bei euch im Player ? Zitat · Antworten

Zitat von Count Villain im Beitrag #5259
Mein Favorit bleibt weiterhin Desyat negrityat. Diese Umsetzung fühlt sich für mich am realsten, glaubhaftesten an und weist für mich die treffendste Besetzung auf. Die neueste britische krankt trotz aller Meriten, guten Schauspielerleistungen, einem atmosphärischen Anfang und einem geglückten Schluss, an einer Überdramatisierung. "Stil über Substanz", wenn man so will.

Besser könnte man es nicht formulieren. Die 2015er-Version ist bemüht, aber eben zu bemüht, um an die Sowjetverfilmung, die auf jedwedes Chichi verzichtet, heranzureichen. Ich habe mich auch gestern noch mit @Percy Lister über die BBC-Variante unterhalten und gemeint, dass es keiner der Schauspieler schaffte, meine erste Gesichtsassoziation mit den Romanfiguren umzupolen. Ich stelle mir immer noch die russischen oder im Zweifelsfall die 1965er-Akteure vor, wenn ich an die "zehn kleinen Negerlein" denke. Bei den Towers-Produktionen kommst du zu einem erstaunlicheren Urteil, aber ja: Es gab durchaus sehr überzeugende Punkte an der "tödlichen Safari", die aber zugleich irgendwie auch ziemlich kitschig wirkte.

Havi17 Offline




Beiträge: 3.117

27.10.2018 23:02
#5253 RE: Welche Film - DVD liegt gerade bei euch im Player ? Zitat · Antworten

Auf der anderen Seite des Bettes Frankreich 2008
Mit Sophie Marceau, Dany Boon, Antoine Duléry, Roland Giraud,
Anny Duperey, Juliette Arnaud, Ninon Mauger, Clémot Couture
François Vincentelli. Regie : Pascale Pouzadoux

Das Thema Rollentausch wird hier aus meiner Sicht erstmals mit der
gehörigen Portion Herz bravourös gespielt. Ich habe die letzten Jahre
viele Neuproduktionen zu diesem Thema gesehen, doch diese Verfilmung
zeigt die Problematik in der Familie auf realistische und gefühlvolle
Weise. Eine Produktion hierzulande hätte sicher einige Feministinnen
Sturm laufen lassen, zeigt sie auch die Gefühlsseite der Kinder und
des Ehemannes.

Einen großen Anteil des Erfolgs an der Anfangs holprigen Verfilmung
trägt Dany Boon (Willkommen bei den Sch’tis, wer diesen Film nicht
kennt unbedingt ansehen). Er meistert die Rolle des modernen,
verständnisvollen Mannes ganz ohne dabei die übliche Männerrolle zu
spielen diese dennoch gefühlvoll und einsichtig. Sophie Marceau gelingt
es ebenfalls sich aus den typischen deutschen Klischeeverfilmungen
abzuheben und die Rolle einer Mutter realistisch, gefühlvoll und
nachvollziehbar zu spielen.

So überrascht auch der Schluß nicht und zeigt, daß ohne die üblichen
Rollenvorbilder auch Erfolge im Beruf möglich sind und eine Familie
dabei nicht unter den bekannten Dogmen der Selbstverwirklichungen leiden
muß.

Gruss
Havi17

Havi17 Offline




Beiträge: 3.117

13.11.2018 19:51
#5254 RE: Welche Film - DVD liegt gerade bei euch im Player ? Zitat · Antworten

Liesl Karlstadt und Karl Valentin Deutschland 2008
Mit Johannes Herrschmann, Hannah Herzsprung, Bettina Redlich, Gisela Schneeberger, Alexander Held
Axel Prahl, Michael Lerchenberg. Regie: Jo Baier
Sehr eindruckvolles Porträt der beiden Volksschauspieler, das mich aufgrund der schauspielerischen
Leistungen in der Tat trotz später Anschaustunden ganz in seinen Bann gezogen hat. Sehr Sehenswert!

Gruss
Havi17

Havi17 Offline




Beiträge: 3.117

23.11.2018 17:52
#5255 RE: Welche Film - DVD liegt gerade bei euch im Player ? Zitat · Antworten

Wie ein einziger Tag USA 2004

Mit Ryan Gosling, Rachel McAdams, James Garner, Gena Rowlands, James Marsden, Joan Allen.
Regie Nick Cassavetes.

Ein Film der eine sehr zarte Liebesgeschichte erzählt und die Probleme zwischen arm und reich.
Ohne Längen wird Spannung aufgebaut und endet in einem überraschenden und gefühlsstarken
Schluß dessen Problematik sich nicht intensiver darstellen läßt. Hervorragend. Sehr Sehenswert!

Gruss
Havi17

Havi17 Offline




Beiträge: 3.117

15.12.2018 00:19
#5256 RE: Welche Film - DVD liegt gerade bei euch im Player ? Zitat · Antworten

Als ich diesen Film in der üblichen Wochendurchsicht hatte, stieß mein Kleiner
gegen Mitte dazu und wir schauten ihn uns bis zum Ende an. Als er einige Wochen
später den Wunsch äußerte diesen Film noch mal sehen zu wollen, zeigte mir wie
wichtig dies war und bewog mich diese Rezension zu schreiben.

Wer aufgibt ist tot, Deutschland 2016
Mit Bjarne Mädel, Katharina Marie Schubert, Amber Bongard, Friederike Kempter, David C. Bunners,
Lutz Magnus Schäfer. Drehbuch Christian Jeltsch, Regie Stephan Wagner.

Ein ganz besonderer Film, bei dem es Bjarne Madel gelingt den Zuschauer auf symphatische Art und Weise
an seiner persönlichen Entwicklung so teilhaben zu lassen, daß darüber hinaus eine Spannung an seinem
Lernerfolg entsteht, welche die Geschichte ohne Längen wie im Flug vergehen läßt. Iterativ wie beim schälen
einer Zwiebel entstehen immer wieder neue Erkenntnisse die wiederum neue Fragestellungen erzeugen,
welche wiederum neue Erkennnisse entstehen lassen, bis es ihm, der ganz vorne falsch abgebogen war,
irgendwann und endlich gelingt die Kernproblematik seines Lebens zu erkennen, weil er am Ende seine
Schuld nicht mehr als Rechtfertigung auf Andere abzuwälzt. Dabei hat es der Zuschauer auch beim wiederholten
Anschauen schwer zunächst die Handlungszeitsprünge zu verstehen und zugleich Lohmanns Fehler im
Umgang mit Anderen wahrzunehmen, zu analysieren und den nächsten Iterationsschritt zu verstehen oder gar
vorauszusehen. Eine psychologische Höchstleistung vom feinsten, das diesen Film mühelos in seiner Kategorie
als Top1-Film klassifiziert. Zudem ist er auch noch sehr Sehenswert

Gruss
Havi17

RAGNAR Offline



Beiträge: 9

03.04.2019 19:52
#5257 RE: Welche Film - DVD liegt gerade bei euch im Player ? Zitat · Antworten

Hallo Ihr Lieben ! Also Ich werd mir in den nächsten Minuten" Das Sündige Dorf von 1966 anschauen. Einfach klasse die alten filme. Sie streicheln meine Seele.

RAGNAR Offline



Beiträge: 9

05.04.2019 05:19
#5258 RE: Welche Film - DVD liegt gerade bei euch im Player ? Zitat · Antworten

Also ich hab mir mal wieder seit langem " Prosit Neujahr " von 1964 angeschaut. Also schon damals wusten Die Stars wie man Sylvester feiert. Da war mal Roberto Blanko noch ganz schön jung, und die vielen andren stars. Ist aufjedenfall unterhaltsammer als das was heute so lauft.

Na ja gut wenns mir reicht , na werd ich heute abend, mal " Saison in Salzburg " von 1966 mit der damals wunderschönen Auer anschauen.

Seiten 1 | ... 346 | 347 | 348 | 349 | 350 | 351
 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen