Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Edgar Wallace ,...



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 36 Antworten
und wurde 7.840 mal aufgerufen
 Schauspieler/-innen
Seiten 1 | 2 | 3
Giacco Offline



Beiträge: 2.556

03.10.2020 11:31
#31 RE: Walter Wilz - Meinungen zum Schauspieler Zitat · Antworten

Walter Wilz als "Peter Monar" in "Geheime Wege" (USA 1961)



In diesem amerikanischen Spionagethriller, der in Wien und Budapest spielt, gehört Walter Wilz zum ungarischen Empfangskomitee, das den angeblichen US-Reporter und seine Sekretärin vom Bahnhof ins Hotel geleitet. Bei höflicher Konversation prostet man sich im Hotelzimmer mit Champagner zu.
Peter Monar ist Assistent des zuständigen Ministers. Es ist nur eine kleine Rolle, aber Walter Wilz hat anschließend noch eine längere Dialogszene mit dem Hauptdarsteller Richard Widmark.

Der Mönch mit der Peitsche Offline



Beiträge: 476

28.11.2020 01:34
#32 RE: Walter Wilz - Meinungen zum Schauspieler Zitat · Antworten

Auch in dem "Kommissar Mungowski"-Krimi, "Auftrag Mord", von 1970, war Walter Wilz sehr gut als "Otto Grolbek" gewesen!!!.

"Kommissar Mungowski" sollte ja erst eine eigenständige Krimiserie des ZDF´s werden, man befürchtete aber eine sehr starke Konkurrenz gegen "Dem Kommissar" mit Erik Ode, der ja auch zu dieser Zeit dort seine Krimiserie hatte und da hatte man die Idee zu "Kommissar Mungowski" wieder verworfen!!!.

Hier der Link: http://krimiserien.heimat.eu/fernsehspie...uftrag_mord.htm

"Kommissar Mungowski" wurde übrigens von Reinhard Kolldehoff gespielt, er hatte auch in einer "Kommissar"-Folge, "Warum es ein Fehler war, Beckmann zu erschießen", 1975, einen Wirt gespielt!!!.

Der Mönch mit der Peitsche Offline



Beiträge: 476

03.12.2020 16:57
#33 RE: Walter Wilz - Meinungen zum Schauspieler Zitat · Antworten

Habe heute vom ZDF den Mitschnitt des Krimis, "Auftrag Mord" bekommen ( habe viele Mitschnitte vom ZDF, von alten Krimis, die nicht zu kaufen sind...auch die drei "Kommissar-Folgen", die es nicht auf die Box geschafft hatten...wegen rechtlichen Problemen...stelle mit keine halbfertigen Sachen ins DVD-Regal ), es gibt ihn ja noch nicht auf DVD zu kaufen...bin mal gespannt, werde ihn heute Abend oder morgen Abend mal anschauen und gebe dann hier die Bewertung bekannt!!!.

Habe den Tipp von der tollen "Krimihomepage"-Seite bekommen, dass dieser Krimi per Mitschnitt im ZDF zu erwerben ist...( es wird immer dort darauf hingewiesen, ob es zu dem Film/Serie einen Mitschnitt beim Sender zu erwerben gibt...WAS ICH SEHR GUT FINDE...so braucht man nicht extra anfragen, ob sie es machen, sondern kann gleich zur Sache kommen und ihn bestellen )!!!.

Georg Online




Beiträge: 3.266

03.12.2020 21:43
#34 RE: Walter Wilz - Meinungen zum Schauspieler Zitat · Antworten

Viel Spaß!
Zu dem Film gibt es schon einen Thread, falls du ihn besprechen willst: Reinhard Kolldehoff als "Kommissar Mungo" (1970)

Der Mönch mit der Peitsche Offline



Beiträge: 476

04.12.2020 17:31
#35 RE: Walter Wilz - Meinungen zum Schauspieler Zitat · Antworten

Danke, lieber Georg, für den Tipp!!!.

Giacco Offline



Beiträge: 2.556

05.04.2021 13:17
#36 RE: Walter Wilz - Meinungen zum Schauspieler Zitat · Antworten

Die Fünfte Kolonne: Stahlschrank SG III
Walter Wilz als Felix Bergmann

Erstsendung: 15.7.1966 (ZDF) - R: Rudolf Jugert - Buch: J.T.Kiwe - Musik: Herbert Jarczyk
Darsteller: Hannes Messemer, Reinhard Glemnitz, Bettina Schön, Alexander v.Rosen, Liselotte Quilling



Als in einem Ministerium eine Geheimakte verschwindet, die sich in einem verschlossenen Stahlschrank befand, wird der Sicherheitsbeauftragte Gabler informiert. Gemeinsam mit Felix Bergmann vom Bundesamt für Verfassungsschutz beginnt er zu ermitteln. Mehrere Verdächtige, darunter die Sekretärin Sybille Renz, geraten ins Visier der beiden Männer. Durch nächtliche Observationen im gerade herrschenden Karnevalstrubel hofft man, dem Täter auf die Spur zu kommen. Doch dann verschwindet eine weitere Akte und man beschließt, dem Dieb eine Falle zu stellen.

Walter Wilz in einer Ermittler-Rolle. Als Mann vom Verfassungsschutz agiert er jederzeit souverän, umsichtig und mit dem nötigen Feingefühl. Dass er auch nachts für Observationen zur Verfügung stehen muss oder am Sonntagmorgen früh um 5 Uhr aus dem Bett geklingelt wird, scheint ihm nichts auszumachen. Da er stets freundlich und umgänglich ist, arbeitet man gern mit ihm zusammen. Wenn es ihm angebracht erscheint, kann er aber auch schon mal eine härtere Tonart anschlagen.
Als er sich nach erfolgreicher Aufklärung des Falles von der Sekretärin, die er anfangs verdächtigte und die sich ihm gegenüber ziemlich abweisend verhielt, persönlich verabschiedet, reagiert sie darauf nur mit einem kühlen "Guten Tag". Er nimmt es mit Humor und meint lächelnd zu seinen Kollegen:"Schade, aber die kann mich immer noch nicht leiden."

Giacco Offline



Beiträge: 2.556

01.04.2023 13:24
#37 RE: Walter Wilz - Meinungen zum Schauspieler Zitat · Antworten

Bitte recht freundlich - es wird geschossen (Teil I & II)
Walter Wilz als Bill Page

R: Rolf von Sydow - Erstausstrahlung: ARD 14. /15.6.1969



Bill Page ist ein gutaussehender Mann um die Dreißig, sympathisch, smart und selbstbewusst. Während seiner Zeit als Reporter hatte er - wie er selbst zugibt - gute Kontakte zur Unterwelt. Mittlerweile ist er als Fotograf für Mode und Werbung tätig. Gemeinsam mit seiner Freundin Irene Grant besitzt er ein eigenes Fotostudio und dieGeschäfte laufen gut. Seinen Job erledigt Bill Page mit einer gewissen Lässigkeit, aber durchaus professionell. Ansonsten ist er kein Typ, der sich schnell aus der Ruhe bringen lässt. Selbst im Umgang mit dem aufdringlichen Versicherungsagenten Kershaw, der ihm unterstellt, etwas mit dem Juwelenraub zu tun zu haben, wahrt er die Umgangsformen, weist ihn aber dennoch in die Schranken.
Als Anne, die Tochter des vermeintlichen Juwelenräubers Baxter abends bei Bill und Irene auftaucht und berichtet, dass ihr Vater in Schwierigkeiten steckt, erklärt er sich trotz der späten Stunde und gegen den Willen von Irene dazu bereit, sie zu begleiten. Dass er und Anne in der Folge viel Zeit mit gemeinsamen Nachforschungen verbringen, sorgt für weitere Spannungen in seiner Beziehung zu Irene.
Auf Anne Baxter scheint Bill einen vertrauenswürdigen Eindruck zu machen, denn sie überlässt ihm sogar den geheimnisvollen Schlüssel aus dem Nachlass ihres Vaters. Bill möchte die junge Frau eigentlich nur beschützen, ist aber auch einem kleinen erotischen Abenteuer nicht abgeneigt. Allerdings erkennt er bald, dass Irene ihm doch weitaus mehr bedeutet, was er Anne gegenüber auch offen ausspricht.

Für den Zuschauer und Krimifan bleibt die Figur des Bill Page zunächst etwas undurchsichtig. Tatsächlich scheint manches darauf hinzudeuten, dass er in den Juwelenraub verwickelt sein könnte. Dass er dem Inspektor gegenüber anfangs nicht immer mit offenen Karten spielt, indem er nicht alles sagt, was er weiß, macht ihn ebenfalls verdächtig. Insofern ist Walter Wilz als Darsteller im Grunde die richtige Wahl, da er in Film und Fernsehen überwiegend Rollen in der zweiten Reihe gepielt und sich dabei auch als recht wandlungsfähig erwiesen hatte. Als Bill Page wird er zwar von Anfang an als Sympathieträger eingeführt, aber gerade in einem Kriminalfilm hat sich schon oft manch´"Guter" am Ende als "Böser" entpuppt.

Seiten 1 | 2 | 3
«« Karin Dor
Karin Field »»
 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz