Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Edgar Wallace ,...



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 476 mal aufgerufen
 Film- und Fernsehklassiker international
Mike Pierce ( gelöscht )
Beiträge:

11.11.2007 22:50
Die Abenteuer des Kardinal Brown - Bewertung Zitat · antworten

BRD/IT/FR 1967 Regie:Lucio Fulci Leider ist der Film,wenn man ihn als ditten Teil der Pater Brown-Reihe wertet,eher misslungen.Die Darsteller u.a. Edward G.Robinson geben sich zwar viel Mühe,aber die Machart des Film's lässt eher zu wünschen übrig.Heinz Rühmann tritt in dem Film auch viel zu spät in Erscheinung.Nur für Italo und Fulci-Fans geeignet!

Gubanov Online




Beiträge: 15.048

11.11.2007 22:56
#2 RE: Die Abenteuer des Kardinal Brown - Bewertung Zitat · antworten
Fürchterlicher Film. Keiner weiteren Worte wert.

2. EWGP: Übersicht
Epigonen-Grandprix: 30 / 29 / 28 / 27 / 26 / 25 / 24 / 23 / 22 / 21 / 20 / 19 / 18 / 17 / 16 / 15 / 14 / 13 / 12 / 11 / 10 / 9 / 8 / 7 / 6 / 5 / 4 / 3 / 2 / 1
UND NOCH MEHR LINKS: Der Lümmel-Blog / Das Lümmel-Forum / JBV1 JBV2 / EWP1 EWP2 EWP3 / DVD-Cover
(letztes Cover: 09.11.2007)
Lutz Offline



Beiträge: 397

12.11.2007 10:01
#3 RE: Die Abenteuer des Kardinal Brown - Bewertung Zitat · antworten

Da kann ich mich nur Gubanov anschließen: EINFACH SCHLECHT

Tschüss
Lutz

Edgar007 Offline




Beiträge: 2.285

12.11.2007 12:36
#4 RE: Die Abenteuer des Kardinal Brown - Bewertung Zitat · antworten

Da stimme Euch zu. Finde den Film grottenschlecht - trotz der vielen guten Darsteller!

Prisma Offline




Beiträge: 7.486

13.11.2011 20:06
#5 RE: Die Abenteuer des Kardinal Brown - Bewertung Zitat · antworten

Kenner und Liebhaber der zwei ausgezeichneten und unterhaltsamen Pater Brown Filme werden dieses Ding als Kulturschock empfinden. Heinz Rühmann in "Die Abenteuer des Kardinal Braun" heißt es im Vorspann und man muss fast eine halbe Stunde der quälenden Langeweile über sich ergehen lassen, bis er ins Szenario einsteigt. Die Idee, einen Film zu machen, der ihn in höheren Ämtern zeigt, ist ja prinzipiell gar nicht so schlecht gewesen, doch bei dieser fatalen Umsetzung schlägt es buchstäblich Dreizehn! Der Vorspann ist leider wirklich das Beste des gesamten Films, falls man die wirr-nervenaufreibende Musik ausblenden kann. Schöne Farben, schöne Grafik und eine Besetzung, die für Aufsehen sorgen sollte. Doch danach kommt nichts mehr.
Es ist kaum nachzuvollziehen, dass Schauspieler wie Heinz Rühmann und Edward G. Robinson in dieser Produktion überhaupt landen konnten. Man sieht nur einen verzweifelten Kampf gegen ein offenbar kaum vorhandenes Drehbuch, Totalausfälle und platten Humor. Mit dabei sind Jean-Claude Brialy, Wolfgang Kieling, Herbert Fux und Uta Levka, um Lando Buzzancas verheerende Interpretation möchte ich aus Rücksicht den Mantel des Schweigens hüllen. "Die Abenteuer des Kardinal Braun" ist ein Musterbeispiel für verplemperte Produktionsgelder und verheizte Darsteller, die all dem Unsinn nichts entgegen zu setzen hatten. Es werden alle Register aus der Kategorie "wie man es besser nicht machen sollte" gezogen, am Ende muss Uta Levka sogar noch strippen, um den Zuschauer aus dem Tiefschlaf zu reißen.
Ein langweiliger und ordinärer Film, den selbst ich als Filmoptimist gewiss nicht gebraucht hätte. Selbst das obligatorische "Schade, da hätte man mehr draus machen können" bleibt mir in diesem Fall im Hals stecken.

Columbo »»
 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen