Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Edgar Wallace ,...



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 23 Antworten
und wurde 1.891 mal aufgerufen
 Film- und Fernsehklassiker international
Seiten 1 | 2
Percy Lister Offline



Beiträge: 3.589

25.10.2007 19:22
BBC-Serie "Sherlock Holmes" mit Douglas Wilmer und Nigel Stock Zitat · Antworten

In den Jahren 1964 und 1965 hat die BBC eine Sherlock-Holmes-Serie in 13 Folgen gedreht.
Douglas Wilmer spielte die Rolle des Sherlock Holmes und Nigel Stock stand ihm als Dr.Watson zur Seite.

Hat jemand diese Reihe gesehen und kann uns näheres dazu sagen ?

Percy Lister Offline



Beiträge: 3.589

28.10.2007 19:11
#2 RE: BBC - Serie "Sherlock Holmes" mit Douglas Wilmer und Nigel Stock Zitat · Antworten

Die erste Episode, die ausgestrahlt wurde, war "The Adventure of the Speckled Band". Sie wurde später zusammen mit "The Illustrious Client" sogar auf VHS veröffentlicht.

Percy Lister Offline



Beiträge: 3.589

28.10.2007 19:50
#3 RE: BBC - Serie "Sherlock Holmes" mit Douglas Wilmer und Nigel Stock Zitat · Antworten

Hier eine Liste der einzelnen Folgen :

1. The Speckled Band
2. The Illustrious Client
3. The Devil`s Foot
4. The Copper Beeches
5. The Red-Headed-League
6. The Abbey Grange
7. The Six Napoleons
8. The Man with the Twisted Lip
9. The Beryl Coronet
10. The Bruce-Partington-Plans
11. Charles Augustus Milverton
12. The Retired Colourman
13. The Disappearance of Lady Frances Carfax

Gubanov ( gelöscht )
Beiträge:

28.10.2007 19:53
#4 RE: BBC - Serie "Sherlock Holmes" mit Douglas Wilmer und Nigel Stock Zitat · Antworten

Wilmer soll große Gemeinsamkeiten mit Rathbones Rolleninterpretation gehabt haben. Von daher fände ich diese Serie sehr interessant. Zumal es sich angeblich um sehr originalgetreue Adaptionen mit einem ernsthaften Watson handeln soll ...

Percy Lister Offline



Beiträge: 3.589

01.11.2007 18:07
#5 RE: BBC - Serie "Sherlock Holmes" mit Douglas Wilmer und Nigel Stock Zitat · Antworten

Folgende Schauspieler/innen spielten u.a. in den einzelnen Folgen mit: Peter Wyngarde, Rosemary Leach, Patrick Troughton, Patrick Wymark, Derek Francis, Joss Ackland und - man lese und staune - David Burke in der Rolle des Sir George Burnwell in der Episode "The Beryl Coronet".

Gubanov ( gelöscht )
Beiträge:

01.11.2007 18:22
#6 RE: BBC - Serie "Sherlock Holmes" mit Douglas Wilmer und Nigel Stock Zitat · Antworten

Hier noch ein paar Bilder:

Percy Lister Offline



Beiträge: 3.589

05.02.2008 14:36
#7 RE: BBC - Serie "Sherlock Holmes" mit Douglas Wilmer und Nigel Stock Zitat · Antworten

"The Adventure of the Speckled Band" war die erste Episode, die von der BBC inszeniert wurde. Man ging mit der Auswahl der populären Geschichte auf Nummer Sicher. Robin Midgley führte Regie und Douglas Wilmer und Nigel Stock spielten die beiden Hauptrollen. Wilmer, der sich der Sherlock Holmes Society verpflichtet fühlte, drängte auf gute Qualität und ausgearbeitete Drehbücher.

"The Speckled Band" beginnt mit einer häuslichen Szene im Anwesen der Familie Stoner / Roylott. Die beiden Schwestern Julia und Helen fürchten ihren Stiefvater Dr. Grimsby Roylott, der ein gewalttätiger, unbeherrschter Mann ist, der weder Sinn für gesellschaftliche Konventionen, noch Solidarität mit seinen Stieftöchtern zeigt. Julia will bald heiraten und das Anwesen Stoke Moran verlassen. Eines Nachts wird ihre Schwester von einem gräßlichen Schrei geweckt. Julia stürzt aus ihrem Zimmer und bricht tot zusammen. Alles was sie Helen noch mitteilen konnte, war "ein Band - ein geflecktes Band". Zwei Jahre später verlobt sich Helen ebenfalls und wird somit zu einem potenziellen Opfer ihres geldgierigen Stiefvaters.

Sherlock Holmes tritt als liebenswerter, kameradschaftlicher Mann ins Bild. Ein Holmes, der einem guten Frühstück und einem Plausch mit seinem humorvollen Freund Watson nicht abgeneigt ist. Seine Kombinationen folgen rasch und er zögert nicht, seine Klientin noch am selben Tag aufzusuchen. Wilmer zeigt uns einen Mann, der Basil Rathbone zwar sehr ähnlich, jedoch nicht aus dem gleichen Holz geschnitzt ist. Sein Holmes ist bemüht, alle Vorgaben (Pfeife rauchen, im Ohrensessel sitzen und nachdenken, Kühnheit und Blasiertheit zeigen, wenn nötig) zu erfüllen.

Da es sich bei dieser Verfilmung um die Inszenierung einer der bekanntesten SH-Erzählungen handelt, ist es schwer, schon beim ersten Mal hinter die Fassade zu blicken. Im Gegensatz zur später in Deutschland produzierten Serie mit Erich Schellow, bekommt der Zuschauer hier ausgedehnte Wiesen und Wälder zu sehen. Eine zerzauste englische Landschaft, die das aufgewühlte Innenleben der weiblichen Hauptdarstellerin widerspiegelt.

5 von 5 Punkten

Gubanov ( gelöscht )
Beiträge:

05.02.2008 20:21
#8 RE: BBC - Serie "Sherlock Holmes" mit Douglas Wilmer und Nigel Stock Zitat · Antworten

Zitat von Percy Lister
mit seinem humorvollen Freund Watson


Was hältst du von Nigel Stocks Interpretation der Rolle?

Percy Lister Offline



Beiträge: 3.589

05.02.2008 20:49
#9 RE: BBC - Serie "Sherlock Holmes" mit Douglas Wilmer und Nigel Stock Zitat · Antworten

Das kann ich noch nicht sagen - ich möchte keine vorschnelle Meinung abgeben. Mein erster Eindruck ist: humorvoll, fürsorglich und hilfsbereit.

Percy Lister Offline



Beiträge: 3.589

10.02.2008 12:55
#10 RE: BBC - Serie "Sherlock Holmes" mit Douglas Wilmer und Nigel Stock Zitat · Antworten

Mittlerweile habe ich die Episode "The Beryl Coronet" gesehen. Leider liegt mir diese Folge in einer schwächeren Bildqualität vor, was dem Sehvergnügen abträglich ist. Da die deutsche Erich-Schellow-Serie nach den gleichen Drehbüchern verfilmt wurde, hat man wunderbar Gelegenheit, zu vergleichen. Nach Sichtung beider Varianten würde ich der deutschen Produktion den Vorzug geben und zwar wegen der guten Darsteller. Herbert Tiede und Christian Wolff sind viel ausdrucksstarker, als die beiden englischen Schauspieler. Diese Geschichte steht und fällt mit ihren Protagonisten.

In der Rolle des Sir George Burnwell sieht man bei Douglas Wilmer den jungen David Burke, der zwanzig Jahre später noch einmal in Sachen Sherlock Holmes in Erscheinung getreten ist: als Dr. Watson in der Granada-Serie neben Jeremy Brett. Leider ist seine Rolle als skrupelloser Snob sehr kurz, weshalb sein Auftritt blass bleibt. Das entwendete Schmuckstück ist diesmal (dem Titel entsprechend) tatsächlich eine Krone. Douglas Wilmer kann leider sein Können nicht genug unter Beweis stellen: Seine Deduktionen fallen eher bescheiden aus.

Läge die Episode in guter Bildqualität vor, könnte man sicher besser darüber urteilen. Bleibt zu hoffen, daß sich die BBC eines Tages doch dem Aufruf der internationalen Sherlock-Holmes-Gemeinschaft beugt und alle Folgen der Mini-Serie digital restauriert und auf DVD veröffentlicht.

Percy Lister Offline



Beiträge: 3.589

09.11.2008 14:13
#11 RE: BBC - Serie "Sherlock Holmes" mit Douglas Wilmer und Nigel Stock Zitat · Antworten

"The Illustrious Client": Nachdem ich dem Hörspiel mit Peter Pasetti gelauscht hatte, regte sich in mir das Bedürfnis, endlich auch die filmische Umsetzung mit Douglas Wilmer zu sehen.

Die Episode hält sich sehr eng an die Vorlage, wird jedoch mit einigen zusätzlichen Szenen ausgeschmückt und räumt den Damen mehr Platz ein. Baron von Gruner wird von Anfang an als kaltherziger, berechnender Mann gezeigt, "sein Auge hat einen verschlagenen Ausdruck und der Mund zeigt die charakteristische Linie der Scheinheiligkeit" ("Das Bildnis des Dorian Gray" von Oscar Wilde). Ähnlich wie der Liebling der Londoner Gesellschaft, der am Ende an sich selbst und seinen hohen Ansprüchen zugrunde geht, ist auch Baron von Gruner ein Mann, der andere Menschen für seine Zwecke ausnutzt und anschließend dem Verderben überläßt. Peter Wyngarde braucht man nur anzusehen, damit man weiß, dass seine Verlobte sich auf ein gefährliches Spiel eingelassen hat.

Leider wird die Freude am Erfolg von Sherlock Holmes ein wenig durch das unsympathische Wesen der jungen Violet getrübt. Sie gebärdet sich so naiv, dumm und devot, dass man wenig Mitleid mit ihr hat. In ihrer Hörigkeit schlägt sie sich auf die Seite ihres Verlobten, obwohl sie weiß, dass er ein Mörder und Betrüger ist. Rosemary Leach spielt Kitty, die ehemalige Freundin des Barons. Sie erhält breiten Raum für die Darstellung der auf Rache schwörenden Frau. Leider werden die Szenen in der billigen Kneipe sehr gestreckt, was von der eigentlichen Handlung ablenkt und keinen weiteren Sinn ergibt. Man kann die Fernbedienung nicht aus der Hand legen, da die Akustik ständig zwischen lautem Gebrüll und normaler Konversation abwechselt. Die finalen Szenen im Haus des Barons sind glänzend inszeniert. Ohne Umschweife tritt Kitty ins Zimmer und schüttet Gruner Säure ins Gesicht. Der Darsteller windet sich in echtem Schmerz auf dem Teppich und man hat sogar sein Gesicht präpariert, um wenigstens einen Hauch der Entstellung zu zeigen.

Douglas Wilmer gibt einen passablen Holmes, doch das wahre Glanzlicht ist Nigel Stock als Dr. Watson. Er blüht in dieser Folge richtig auf und zeigt einen aufgeweckten, lernbegierigen Mann, der seinem Freund hilft, obwohl er ihm nicht immer geistig folgen kann. Abgerundet wird die Episode von vielen Außenszenen (Holmes am Gitter, das den Besitz des Barons umsäumt; die nächtliche Baker Street), die der s/w-Folge positive Aspekte verleiht. Für ein wenig Humor ist auch gesorgt: Als Holmes Watson im Krankenhaus um seinen Pantoffel bittet (den persischen Pantoffel, in dem er seinen Tabak verwahrt), reicht man ihm seine Hausschuhe ...

Percy Lister Offline



Beiträge: 3.589

05.11.2009 19:06
#12 RE: BBC - Serie "Sherlock Holmes" mit Douglas Wilmer und Nigel Stock Zitat · Antworten

"The Disappearance of Lady Frances Carfax": Um mich ein wenig auf die demnächst erscheinende Sherlock-Holmes-Box von Koch Media (3. und 4. Staffel) vorzubereiten ("The Casebook of Sherlock Holmes"/"The Memoirs of Sherlock Holmes"), habe ich mir die Episode "The Disappearance of Lady Frances Carfax" angesehen und anschließend das Hörspiel mit Alexander Kerst und Heinz Leo Fischer angehört. So kann ich bessere Vergleiche zur Umsetzung mit Jeremy Brett und Edward Hardwicke ziehen.

Leider liegt mir die Folge in sehr schlechter Bildqualität vor. Gerade zu Beginn sieht man stimmungsvolle Szenen am Wasser und auf dem Friedhof, die bedauerlicherweise hinter einem milchigen Schleier verborgen liegen. Als Krimifan hat man von Natur aus eine Vorliebe für den Nebel, doch was zuviel ist, ist zuviel. Man kann jedoch niemandem einen Vorwurf machen, sondern muss bei so einer Rarität froh sein, sie überhaupt zu Gesicht zu bekommen.

Douglas Wilmer gibt einen sehr selbstbewussten Detektiv ("Scotland Yard always feels lonely without me!"), trotz Segelohren, und schickt seinen Freund auf den Kontinent, um vor Ort zu ermitteln. Wir sehen deshalb in dieser Folge einige schöne Außenaufnahmen, die die Kammerspielatmosphäre auflockern und die Handlung gut verdeutlichen. Freilich wurde die Figur des Philip Green ein wenig zu sehr an Dr. Sterndale ("The Devil's Foot") angelehnt und eine Zuneigung von Seiten der fragilen Lady Frances scheint ein wenig seltsam, doch ein Mann mit Bart macht sich eben immer gut als Verdächtiger. Nigel Stock sorgt für Erheiterung, als er sich plötzlich seinem Freund gegenüber sieht, der ihn wieder einmal mit einer Verkleidung getäuscht hat. Die Auflösung bietet sich von selbst an, wenn man einen genauen Blick auf den Sarg wirft und Wilmer wirkt hier ein wenig überfordert. "Why had such a large coffin been made for such a small body?" - "It was to leave room for another body: the body of Lady Frances Carfax."

Ich gebe zu, dass ich das Hörspiel-Duo Kerst/Fischer nicht sonderlich mag. Das liegt nicht an Alexander Kerst, sondern am Watson-Sprecher Heinz Leo Fischer, der wohl ausgezeichnet für Schurkenrollen gebucht werden kann, als seriöser Mediziner jedoch fehl am Platz ist. Ich favorisiere das Gespann Pasetti/Schumann, das dem Geist der Vorlage gerechter wird. Als hübsche Ergänzung zur filmischen Umsetzung empfiehlt es sich, das Hörspiel gleich im Anschluss zu hören. So werden die Bilder von Lausanne, Baden-Baden und der Villla Schlessinger noch einmal lebendig.

Gubanov ( gelöscht )
Beiträge:

14.10.2014 22:36
#13 RE: BBC-Serie "Sherlock Holmes" mit Douglas Wilmer und Nigel Stock Zitat · Antworten

Bei dieser Serie hat sich mittlerweile glücklicherweise etwas getan. Nachdem so lange Zeit nur die beiden auf VHS veröffentlichten Episoden vorlagen sowie einige weitere in einer schauderhaften Bildqualität, hat man sich doch tatsächlich erbarmt, den Wilmer-Holmes auf DVD zu bringen. Zumindest in den USA (linke VÖ) und in Frankreich (rechte). Von den 13 produzierten Episoden sind ja immerhin 11 noch erhalten - eine bessere Ausbeute als bei der "zweiten Staffel" mit Peter Cushing. Die französische Ausgabe habe ich mir bestellt, solange das Holmes-Feuer gerade wieder lodert. Die US-Scheiben sollen angeblich doppelseitig bespielt sein und deswegen gern 'mal Abspielprobleme verursachen, also Vorsicht.



Interessant ist, dass beim englischen BBC-Hauslabel kein Interesse besteht, diese Serie herauszubringen. Und das, obwohl sie sich in Zeiten akuter "Sherlock"-Begeisterung sicher nicht allzu schlecht verkaufen dürfte.

Lord Peter Offline




Beiträge: 610

16.10.2014 14:45
#14 RE: BBC-Serie "Sherlock Holmes" mit Douglas Wilmer und Nigel Stock Zitat · Antworten

Ich besitze die US-Ausgabe und kann vermelden: ja, es sind doppelseitige DVDs, aber bei mir laufen sie fehlerfrei auf dem Codefree-Player. Sehr lohnende Serie, sobald man sich an Wilmers nicht gerade Holmes-likes Aussehen gewöhnt hat, hat man viel Freude an den 11 Folgen (mein Favorit: "The Retired Colourman").

Hat die französische Box denn Extras (etwa die Fragmente der beiden nicht komplett erhaltenen Episoden)? Die US-Ausgabe hat (außer englischen UT) in dieser Hinsicht leider nichts zu bieten.

Gubanov ( gelöscht )
Beiträge:

23.10.2014 10:21
#15 RE: BBC-Serie "Sherlock Holmes" mit Douglas Wilmer und Nigel Stock Zitat · Antworten

Interessant, dass du Wilmers Aussehen als "nicht gerade Holmes-like" bezeichnest. Das erste, was mein Vater gestern beim Anblick des DVD-Covers sagte, war, "Der sieht ja genauso aus wie der alte Sherlock Holmes" (= Basil Rathbone). Es gibt so einige, die dieser Meinung sind, auch wenn ich es nicht unbedingt zutreffend finde. Auf jeden Fall aber hat Wilmer ein gut für die Rolle geeignetes Profil.

Die französischen DVDs stecken in einem Keepcase mit einem hübschen O-Ring-Schuber. Auf die englischen Untertitel der US-Ausgabe muss man leider verzichten (englischer Ton, optionale französische UT), aber die Geschichten sind ja altbekannt. Im Menü sowie auf der Rückseite der Verpackung stehen sowohl die französischen als auch die englischen Episodentitel. Bonusmaterial in Form der verschollenen Episoden(-fragmente) gibt es auch bei den Frankreich-Discs nicht. Aufgespielt ist lediglich das dir wahrscheinlich schon gut bekannte Interview mit Sir Arthur Conan Doyle aus dem Jahr 1930.



Einen Teil der Tonspur aus der verlorenen Episode "The Bruce-Partington Plans" kannst du übrigens in diesem Youtube-Video hören:

Seiten 1 | 2
«« Matador
 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz