Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Edgar Wallace ,...



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 91 Antworten
und wurde 4.644 mal aufgerufen
 Edgar-Wallace-Forum
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
Joachim Kramp Offline




Beiträge: 4.901

17.05.2007 19:16
#61 RE: TV-Film "Der Hexer" von 1956 (SDR) Zitat · Antworten

Er zog nur eine "andere" Fernsehadaption mit sich, nämlich DER MANN DER SEINEN NAMEN ÄNDERTE, welche dann als 86er Remake DAS GEHEIMNIS VON LISMORE CASTLE hieß.

Was den Humor betrifft, so hat schon Wallace in seinen Romanen gewissen HUmor eingebaut, der halt von den "Deutschen" vervollkommend wurde.

Joachim.

Gubanov Offline




Beiträge: 16.314

17.05.2007 19:25
#62 RE: TV-Film "Der Hexer" von 1956 (SDR) Zitat · Antworten

Und noch einen zweiten Nachgänger und dritten Film: "Der Hexer" (1963)!


2. EWGP: 36 35 34 33 32 31 30 29 28 / 27 26 25 24 23 22 21 20 19 / 18 17 16 15 14 13 12 11 10 / 9 8 7 6 5 4 3 2 1 / Übersicht
UND NOCH MEHR LINKS: JBV1 JBV2 / EWP1 EWP2 EWP3

Joachim Kramp Offline




Beiträge: 4.901

17.05.2007 19:32
#63 RE: TV-Film "Der Hexer" von 1956 (SDR) Zitat · Antworten

Also der 63er-Hexerfilm ist identisch mit dem 56er, halt nur mit andren Darstellern, also kein neuer Wallace im eigentlichen Sinn.
Übrigens die Verfilmungen von DER MANN DER SEINEN NAMEN ÄNDERTE haben nichts mit dem gleichnamigen Roman zu tun, sondern basieren auf dem O-Roman THE MAN WHO CHANGED HIS NAME, während die Goldmann-Ausgabe DER MANN DER SEINEN NAMEN ÄNDERTE auf dem O-Titel THE MAN WHO WAS NOBODY basiert. Kompliziert aber wahr!

Joachim.

Fabi88 Offline



Beiträge: 3.561

17.05.2007 20:35
#64 RE: TV-Film "Der Hexer" von 1956 (SDR) Zitat · Antworten

Ich habe bisher nur die erste halbe Stunde angesehen und bin einerseits positiv gestimmt, da dies die erste wirklich vorlagentreue Verfilmung darstellt, die mir bisher vor's Auge kam, andererseits muss ich jedoch denen zustimmen, die dem Film die Kammerspiel-Atmosphäre vorwerfen. Zeitweise scheinen gleich fünf Darsteller auf einer Fläche von einem Quadratmeter zusammengepfercht zu stehen.
Das gibt dem Ganzen jedoch immerhin noch Theateratmosphäre. Den Darsteller von Bliss fand ich ehrlich gesagt ziemlich beeindruckend, nicht durch sein Spiel, eher durch seine Präsens. Cora Ann war wahrlich nicht gerade erste Klasse, aber, zumindest in der ersten halben Stunde war ich auch nicht völlig schockiert über das Gezeigte.
Das Einzige, was ich an dem Film (auch gemessen am Alter und den Bedingen) wirklich kritiseren würde ist die Musik, deren Stil man leider auch in damaligen Krimi-Hörspielen wiederfindet...

http://www.euro-spy-trash.de.ms
Bunte Agentenabenteuer der 60er

Joe Walker Offline




Beiträge: 744

17.05.2007 23:07
#65 RE: TV-Film "Der Hexer" von 1956 (SDR) Zitat · Antworten

Habe mir den Film gestern auch angesehen (nicht komplett, aber doch über weite Strecken). Natürlich wirkt er wie ein Kammerspiel - es ist ja fast abgefilmtes Theater wenn man so will - aber ich find' diese Atmosphäre garnicht mal so schlecht. Auch überzeugen die meisten Darsteller, allen vorran als "verschmitzt-undurchsichtiger" Dr. Lomond der junge Herbert Tiede, dessen Spiel mir, aus welchem Grund auch immer, sehr gut gefällt und eine gewisse Lockerheit in das ansonsten relativ verkrampfte Stück bringt. Franz Schaftheitlin geht in seiner Rolle als Maurice Messer voll auf und der Darsteller des Bliss (Armas Sten Fühler) weiss sowohl durch seine physiognomische Präsens als auch seine schneidende Stimme zu gefallen. Netter Auftritt auch von Dieter Eppler.

Bei den weiblichen Darstellern hingegen muss ich für meinen Geschmack Abstriche machen. Speziell Susanne von Almassy pflegt halt noch den schauspielerischen Stil der Vorkriegszeit - irgendwie steh ich sowieso nicht auf diesen exaltierten Frauentyp, bei dem ich immer meine, noch eine aus den goldenen 20ern herübergerettete Prise Kokain zu riechen .

Ansonsten ist die Inszenierung eine durchschnittliche Fingerübung des späteren "Gentlemen"- und "Helden"-Regisseurs Franz Peter Wirth. Die Musik fand ich im ersten Moment garnicht mal so schlecht, mit der Zeit geht einem die Kinoorgel aber doch ein bisschen auf den Geist - auch ansonsten ist das Gesamtbild der Musik eher kärglich, was aber einerseits mit dem geringen Budget zu tun haben kann, andererseit aber auch dem damaligen, eher naturalistisch geprägten Stil solcher "Fernsehspiele" entspricht.

Alles in allem: für Wallace-Komplettisten und -fans ein "Must have", ansonsten natürlich unverzichtbare Zeitkonserve und vielleicht ein Anstoß, dass die Sender noch weitere verstaubte Klassiker aus ihren Archiven hervorholen und nochmal über'n Sender schicken - abseits von Einschaltquote und "Nächsten-Tag-Aufmacher-der-BILD-sein"-Allüren.

Gruß
Joe Walker

Ja, ja da haben Sie recht - Wo Sie recht haben, haben Sie recht (Harry Palmer in "Finale in Berlin" - Paramount)

Gubanov Offline




Beiträge: 16.314

18.05.2007 00:54
#66 RE: TV-Film "Der Hexer" von 1956 (SDR) Zitat · Antworten
Die Musik ist mir auch eher negativ aufgefallen - besonders in den ersten 10, 20 Minuten.

@ Joachim:
Was den "Hexer"-Film von 1963 angeht, so ist es ein anderer Film, wenn er auch auf dem gleichen Drehbuch basiert. Wir zählen ja "Die toten Augen" und den "Gorilla" auch als zwei verschiedene Filme - oder habe ich da was verpasst?

2. EWGP: 36 35 34 33 32 31 30 29 28 / 27 26 25 24 23 22 21 20 19 / 18 17 16 15 14 13 12 11 10 / 9 8 7 6 5 4 3 2 1 / Übersicht
UND NOCH MEHR LINKS: JBV1 JBV2 / EWP1 EWP2 EWP3

DanielL Offline




Beiträge: 3.841

18.05.2007 09:58
#67 RE: TV-Film "Der Hexer" von 1956 (SDR) Zitat · Antworten
Ich habe an dem Fernsehspiel meine Freude gehabt. Teilweise hat es mich sogar überrascht, das es bereits einige wirklich witzige Sprüche gab, beispielsweise "Gönnen sie dem Mann mal nen' Urlaub, der ist sehr nervös!". Zusammen mit der Musik (wenn man sich mal frei macht vom gewohnten Peter Thomas und Martin Böttcher-Sound), die ja eigentlich nur aus spherischen Klangeffekten bestand, kam doch echte Fernsehnostalgie auf.

Negativ ist mir auch die schauspielerische Leistung in manchen Szenen aufgefallen, doch nicht zu vergessen- hier gab es keinen zweiten Take, keinen Regisseur, der die Möglichkeit hatte, nochmal während des Drehs auf eine Szene einzuwirken und sie zu verbessern.

Wem der 1952 angelaufene THE RINGER vom späteren Bond-Regisseur Guy Hamilton bekannt ist, muss sogar feststellen, dass dieser zwar vier Jahre früher- aber sicher auch aufwendiger hergestellten Film auch nicht viel mehr an flüssiger Action, Außenaufnahmen etc. zu bieten hat. Wenn sich auch die technischen Mittel sofort in der Qualität der Aufnahmen und Kulissen zeigen.

Auch den Hinweis, das hier ständig die Wände wackeln, finde ich etwas überzogen. So oft und so negativ fällt dies überhaupt nicht auf und man bewegt sich innerhalb des Standards von Fernsehspielen dieser Zeit.

Riesen Lob an 3Sat für die Ausstrahlung, auch weil man es nicht verpasst hat, das lange Schwarzbild mit der Stimme "Es ist unmöglich von Edgar Wallace nicht gefesselt zu sein" mitzusenden.

Ich hatte leider nicht die Möglichkeit, die Sendung auf DVD aufzuzeichnen. Mitleidsbekundungen per PM würden mich freuen!

Gruß,
Daniel

blofeld Offline




Beiträge: 407

18.05.2007 10:03
#68 RE: TV-Film "Der Hexer" von 1956 (SDR) Zitat · Antworten

Der TV-Film war halt verfilmtes Theater. Er war wirklich dem Roman sehr nahe.Auch gut, daß man der Zeit, in der "Der Hexer" entstand Rechnung trug und man ihn ausstattungsmäßig u. authentisch in den zwanziger Jahren ansiedelte. Alles in allem, eine Wallace-Rarität zum Sammeln.

Lutz Offline



Beiträge: 397

18.05.2007 10:23
#69 RE: TV-Film "Der Hexer" von 1956 (SDR) Zitat · Antworten
@Joachim
In Antwort auf:
sondern basieren auf dem O-Roman THE MAN WHO CHANGED HIS NAME,


Kann es sein, dass dieser Roman nie in deutscher Sprache erschienen ist?

Tschüss
Lutz
Gubanov Offline




Beiträge: 16.314

18.05.2007 11:06
#70 RE: TV-Film "Der Hexer" von 1956 (SDR) Zitat · Antworten

"The Man Who Changed His Name" müsste in den 1950er Jahren auch in deutscher Übersetzung erschienen sein. Er trug ebenfalls den Titel "Der Mann, der seinen Namen änderte", sodass es insgesamt zwei deutschsprachige Bücher gibt, die diesen Titel tragen.

KURZES OFF-TOPIC
Etwas eleganter löste man da das Problem mit dem "Doppelgänger". Hier war der früher in Deutschland erschienene Roman "Double Dan" bereits mit "Der Doppelgänger" betitelt worden, sodass man für den später veröffentlichten Roman "The Double", dem eigentlich dieser Titel zustünde, den Titel "Das Steckenpferd des alten Derrick" wählte.


2. EWGP: 36 35 34 33 32 31 30 29 28 / 27 26 25 24 23 22 21 20 19 / 18 17 16 15 14 13 12 11 10 / 9 8 7 6 5 4 3 2 1 / Übersicht
UND NOCH MEHR LINKS: JBV1 JBV2 / EWP1 EWP2 EWP3

Mamba91 Offline



Beiträge: 745

18.05.2007 13:20
#71 RE: TV-Film "Der Hexer" von 1956 (SDR) Zitat · Antworten

Ich muss noch mal etwas zu Musik sagen, dieecht recht gut finde.
Zumindest besser als die von Heinz funk in Der grüne Bogenschütze.
Außerdem hat mich die Aussage Es st unmöglich von Edgar wallace nicht
gefesselt zu sein überrascht (Schon ein kleiner Vorgänger von "Hallo hier...").
Ich hätte mir allerdings noch eine weitere Produktion gewünscht, vielleicht von einem
unbekannten Roman. Kene Der Hexer shcon fast in und auswendig. Daher gabs für mich keine
großen Überraschungen mehr.
Kennt eigentlich jemand die Einshaltquoten des Films, war es ein Erfolg?

"Ein Mönch ist doch keine Nonne!"
"Nein aber ein Mann!"

Fabi88 Offline



Beiträge: 3.561

18.05.2007 15:49
#72 RE: TV-Film "Der Hexer" von 1956 (SDR) Zitat · Antworten

Vorallem bei solchen Ausstrahlungen halte ich von Einschaltquoten nichts, denn anders als bei Kinobesuchen wird keine gesamte, richtige zahl gemessen...

"Durch ungefähr 5.700 Haushalte mit 13.000 Bewohnern wird für über 34 Millionen deutschsprachige Fernsehhaushalte mit insgesamt zirka 73 Millionen Zuschauern repräsentativ gemessen, welche Teile der Bevölkerung welche Sendungen auf welchen Programmen sehen.
Die Haushalte werden zur Erhebung der Einschaltquote nach dem Zufallsprinzip ausgewählt, telefonisch kontaktiert und bekommen zur Erhebung der Daten eine sogenannte „Quotenbox“, offiziell GfK-Meter, zugesendet."

Wenn da "zufällig" keine Wallace-Fans darunter sind, sieht die Zahl nicht gut aus, wenn man "zufällig" an alle Wallace-Fans Deutschlands Quotenboxen verteilt hat, liegt die Einschaltquote plötzlich bei 95,99 Prozent, da die meisten anderen "zufällig gewählten Zuschauer zu der Zeit garnix gesehen haben...

http://www.euro-spy-trash.de.ms
Bunte Agentenabenteuer der 60er

Andreas Offline




Beiträge: 435

18.05.2007 16:11
#73 RE: TV-Film "Der Hexer" von 1956 (SDR) Zitat · Antworten

Kurz und knapp: ich war positiv überrascht, dachte er ist langweiliger, aber siehe da. er hatte seine spannenden momente. danke 3sat!

http://carryon.foren-city.de/

Lutz Offline



Beiträge: 397

18.05.2007 16:47
#74 RE: TV-Film "Der Hexer" von 1956 (SDR) Zitat · Antworten

@Gubanov

In Antwort auf:
"The Man Who Changed His Name" müsste in den 1950er Jahren auch in deutscher Übersetzung erschienen sein. Er trug ebenfalls den Titel "Der Mann, der seinen Namen änderte", sodass es insgesamt zwei deutschsprachige Bücher gibt, die diesen Titel tragen.


Jetzt hab' ichs. "The man who changed his name" GB 1929 erschien 1962 in D unter dem Titel "Der Mann mit den zwei Gesichtern". "Der Mann der seinen Namen änderte" (erschienen in D 1932) heißt im Original von 1927 "The man who was nobody". Hab' ich doch wieder etwas gelernt

Tschüss
Lutz

Edgar007 Offline




Beiträge: 2.364

18.05.2007 17:40
#75 RE: TV-Film "Der Hexer" von 1956 (SDR) Zitat · Antworten

Das Buch DER MANN MIT DEN ZWEI GESICHTERN heißt im Original THE STRANGE LAPSES OF LARRY LOMAN und erschien 1990 beim Goldmann-Verlag.

Der engl. Roman THE MAN WHO CHANGED HIS NAME ist im Grunde genommen gar kein echter Wallace-Roman mehr. Robert Curtis schrieb das Theaterstück von Wallace 1935 in einen Roman um. In Deutschland wurde dieser Roman dann 1950 vom Berliner Verlag Gustav Kiepenheuer unter dem Titel DER MANN DER SEINEN NAMEN ÄNDERTE veröffentlicht. (Quelle: Das Edgar Wallace-Lexikon). Allerdings kenne ich keinen der dieses Buch besitzt.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz