Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Edgar Wallace ,...



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 53 Antworten
und wurde 2.756 mal aufgerufen
 Edgar-Wallace-Forum
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
the strangler Offline



Beiträge: 44

04.03.2007 02:05
bloedeste szene in einem wallace-film Zitat · Antworten
...jetzt bitte nicht wuergen, harpunieren oder mit sonstigen pfeilen schiessen!!!
wir wissen alle, was wir bei wallace lieben und vergoettern, tief in unseren herzen tragen! aber was treibt uns zum kopfschuetteln, verzweifeln, unfreiwilligem lachen; in unglaeubigkeit, unliebe oder sogar zum hass an einer vertanen gelegenheit, sekunde oder gar ganzen szeneneinstellungen...???

in der hoffnung nicht in dr. tappat's sanatorium oder gar ganz aus dem forum geworfen zu werden, schreibe ich hier nun mein antidot zur grossen liebe der wallace-flics nieder:

DAS GEHEIMNIS DER WEISSEN NONNE verfluechtigt sich bei mir immer spaetestens dann, wenn der verrueckte luke emberday hinter sophie hardy her ist und in gleissendem sonnenschein ihr "schoenes blondes haar" anfassen will. ich frage mich bei dieser szene, ob das einfach nur sehr bloed synchronisiert worden ist oder ob es im original auch so albern ist?

im gleichen zug faellt mir auch noch cathleen nesbitt ein, die auf mich wie ein schlaffer luftballon wirkt, der sich, mit aller noch verbliebenen luft verpuffend, schliesslich mit den sehr unueberzeugbaren worten "und sie toete ich auch noch" an stewart grangers brust verfaengt um dann voellig zu erschlaffen. eine schande!

ueber allem siegt natuerlich immer wieder die liebe selbst bei solchen schnitzern, die sich manchmal in rechte hackbeilwunden verwandeln koennen.
Joachim Kramp Offline




Beiträge: 4.901

04.03.2007 08:47
#2 RE: bloedeste szene in einem wallace-film Zitat · Antworten

...jetzt bitte nicht wuergen, harpunieren oder mit sonstigen pfeilen schiessen!!!

Warum sollte ich dies tun?? Das ist Deine Meinung zum Film.
Zu den Szenen habe ich jedoch eine ganz andere Meinung: Luke Emberday ist ein Verrückter, den er vor allem in dieser Szene glaubhaft darstellt.Und Verrückte haben mitunter "naive" Ansichten.

Bei Cathleen Nesbitt bleibe ich bei der in meinen Hallo-Büchern geäußerten Meinung: ""Sie wirkte derart glaubhaft als ältlich-dämonische Schloßbesitzerin, daß man bei der Beurteilung ihrer Rolle das Gefühl hat, es wäre die Generalprobe für ihren Part als Julia Rainbird - zehn Jahre später in Hitchcocks letztem Meisterwerk Family PLot - Familiengrab."

Der Film ansich ist durch seine Ausnahmererscheinung innerhalb der Serie, wie auch "Das Gesicht im Dunkeln", nicht nur eine Geschmacksache sondern ein Leckerbissen.

Joachim.

P.S.: Die für mich unterträglichste Szene innerhalb der Serie ist Konrad Georgs Anmache bei Grit Böttcher in "Der Mönch mit der Peitsche".

Blinde Jack Offline




Beiträge: 2.000

04.03.2007 10:12
#3 RE: bloedeste szene in einem wallace-film Zitat · Antworten

Für mich sind die unmöglichsten Szenen im "Gorilla von Soho". Da gibt es zum einen die Szene wo der Gorilla seine Maske abnimmt und man dann dieses rot angemalte Gesicht sieht. Das ist einfach nur zum lachen.
Dann gibt es da die Szene, wo Sugar bedroht wird, aber anstatt ihn einfach abzuknallen, muss man es natürlich mit einem Kran versuchen. Oh man ist das doof.
Des weiteren die Szene wo Friedrichsen diesen Sender am Boot des Gorillas fest macht, anstatt ihn einfach selber zu verhaften. Ich weiß das es in allen Wallacefilmen unlogisches und unmögliches gibt und das liebe ich auch irgendwie daran, aber sowas ist einfach nur doof!

Joachim dir muss ich recht geben, auch ich finde diese anmache im Mönch von Georg an Böttcher einfach nur furchtbar!

mfg Dittmann

the strangler Offline



Beiträge: 44

04.03.2007 16:21
#4 RE: bloedeste szene in einem wallace-film Zitat · Antworten
hi joachim,


ich moechte dich natuerlich nicht umstimmenaber gerade besagte szene mit luke finde ich dramaturgisch sehr schwach umgesetzt und die naivitaet entgleist cyril frankel einfach nur.

cathleen nesbitt, na klar, eine klasse darstellerin. aber wird ihr so ein laues ende wirklich gerecht??? ich finde die regie von frankel hat sie, gerade in jenem augenblick, buchstaeblich haengen gelassen.

ich mag den film aus vielerlei hinsicht aber trotzdem: das kloster samt farbigem interior, die musik von peter thomas und brigitte horney als oberin weiss ich auch sehr zu schaetzen! ich hab' mich nur auf bereits erwaehnte szenen bezogen und meinte nicht den gesammten film!


gruesse. sven
Reinhard Offline



Beiträge: 1.373

04.03.2007 17:38
#5 RE: bloedeste szene in einem wallace-film Zitat · Antworten

Die Szenefolge in der Edith Hancke sich mit Schürhaken auf den Weg in den Park macht, um es Stuart Bresset (Kinski) so richtig zu zeigen.... Oh je!

Ansonsten strotzt "Der Mann mit dem Glasauge" vor aufgesetzten "Anschnauzern". Den Zank zwischen Jan Hendriks und dem Bauchredner finde ich schrecklich dilletantisch gespielt- und ins Geschehen integriert.

Daniel86 Offline



Beiträge: 669

04.03.2007 21:26
#6 RE: bloedeste szene in einem wallace-film Zitat · Antworten

Ach da gibt es so viele. Obwohl, was heißt blöd. Diese urkomischen Sätze. Z. B. Edith Hancke: "Es war schrecklich, als er mich würgte." Da sagt man sich doch schon fast "Selbst Schuld."

Schön ist doch auch Eddi Arent in diesem Blech-Kostüm in DAS GEHEIMNIS DER WEIIßEN NONNE.



--------------------------------------------------
Ahnenforschung:
http://www.teuteberg-ahnenforschung.de.vu
http://gw0.geneanet.org/index.php3?b=danielteuteberg

DVDs:
http://www.intervocative.com/dvdcollection.aspx/Wixxer

Gubanov Offline




Beiträge: 16.322

05.03.2007 16:40
#7 RE: bloedeste szene in einem wallace-film Zitat · Antworten

Ich finde den gesamten Gorilla-Film so dermaßen billig, dass mich seine Machart im Vergleich zu den Filmen davor und danach echt verwundert. In manchen Einstellungen kann ich ob der billigen Bauten, der miesen Dialoge und des hinkenden Gorillas vor Lachen nicht mehr halten, in anderen muss ich mir einfach nur an den Kopf greifen. Alleine der Stuhl, auf den die Leute gefesselt werden, ist eine Lachnummer.

PS: Habt ihr euch mal den Trailer angesehen? Man sollte möglichst dialektfreie Sprecher auswählen, sonst wird aus dem Buckligen schnell auch mal ein "Bucklijer".


Mordsarchiv - Mein Krimi-Weblog

the strangler Offline



Beiträge: 44

05.03.2007 16:56
#8 RE: bloedeste szene in einem wallace-film Zitat · Antworten

...und bei dir aus dem buckligen ratzfatz ein gorilla

Gubanov Offline




Beiträge: 16.322

05.03.2007 16:58
#9 RE: bloedeste szene in einem wallace-film Zitat · Antworten

Hauptsache, er kommt aus Soho. Aber der Gorilla ist genauso affig.


Mordsarchiv - Mein Krimi-Weblog

Blinde Jack Offline




Beiträge: 2.000

05.03.2007 17:25
#10 RE: bloedeste szene in einem wallace-film Zitat · Antworten

<Ich weiß Gubanov, dass ist mir auch aufgefallen. Der Bucklijie von Soho. Also schon der Trailer ist eine Lachnummer! Oh mann!

mfg Dittmann

Mamba91 Offline



Beiträge: 745

05.03.2007 17:36
#11 RE: bloedeste szene in einem wallace-film Zitat · Antworten

Oder alle 98er Wallace. Zumindest Das Schloss des Grauen.
Da betonen manche die Wörter als wenn Laien am Werk wären.

Blinde Jack Offline




Beiträge: 2.000

05.03.2007 17:37
#12 RE: bloedeste szene in einem wallace-film Zitat · Antworten

Ihr macht mich wahnsinnig mit eurer 90er Reihe. Ich kenne keine einzigen, aber ihr macht mich echt hungrig. Gibt es da irgendwelche Kollektionen?

mfg Dittmann

DanielL Online




Beiträge: 3.844

05.03.2007 17:51
#13 RE: bloedeste szene in einem wallace-film Zitat · Antworten


Dies ist einer der wenigen Punkte innerhalb der gesamten Beurteilung der Wallace- Filme von Joachim, wo ich ganz anderer Meinung bin. Konrad Georg ist als Lehrer in DER MÖNCH MIT DER PEITSCHE widerlich. Da seine Rolle Mr. Keyston aber genau so auch wirken soll, nämlich widerlich, ist die Darstellung doch geglückt. Interessant ist aber auch, das Konrad Georg in dem Film in jedem Falle auffällt, ob nun positiv oder negativ! Als ich ihn später als Jerry Cotton-Vorgesetzten sah, konnte ich ihm die Rolle garnicht abkaufen, weil ich ihn unterbewußt als Keyston betrachtete und ihn somit plötzlich auf der Seite der "Guten" seltsam fand.

Aber nun zum eigentlichen Thema: Mir fallen noch die wenig gelungenen Gags am Ende des INDISCHEN TUCHS ein. Die sich aufrichtenden Stühle finde ich besonders schlimm.
Auch Vohrers' Ideen mit den Klapperskeletten im HUND VON BLACKWOOD CASTLE und in der BLAUEN HAND finde weniger toll, weil zu plump.
Dazu fallen mir ein einige Dialoge von Sir Arthur, die wirklich in der Spät-Vohrer-Ära zu albern geworden sind. (zB. dieses "Gehen wir nun Arthur oder gehen wir nicht?"). Auch bei Stefan Behrens im GLASAUGE lächelt man eher etwas verzweifelt.
Zuletzt dann noch die Dialoge von der Hardy im HEXER: Higgi hier, Higgi da! Auch nicht so das Wahre!

Gruß,
Daniel

Blinde Jack Offline




Beiträge: 2.000

05.03.2007 18:16
#14 RE: bloedeste szene in einem wallace-film Zitat · Antworten

Das stimmt, aber eine Frage, wieso baut man den so ein Skeltt überhaupt ein? Wer soll es denn an der Tür befestig haben? Das ganze ist nicht nur überhaupt nicht lustig, sondern auch noch vollkommen unlogisch!

mfg Dittmann

Gubanov Offline




Beiträge: 16.322

05.03.2007 18:39
#15 RE: bloedeste szene in einem wallace-film Zitat · Antworten
@ Blinder Jack:

Edgar Wallace Edition 09:
http://www.amazon.de/Edgar-Wallace-09-4-...73116231&sr=8-1
Die Katze von Kensington (1995), Das Karussell des Todes (1995), Der Blinde (1995), Das Schloss des Grauens (1997 / 1998)

Edgar Wallace Edition 10:
http://www.amazon.de/Edgar-Wallace-10-4-...73116231&sr=8-1
Das Haus der toten Augen (1997 / 1998), Die unheimlichen Briefe (1997 / 1998), Die vier Gerechten (1997 / 1998), Whiteface (1997 / 1998)

Mordsarchiv - Mein Krimi-Weblog


Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz