Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Edgar Wallace ,...



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 35 Antworten
und wurde 993 mal aufgerufen
 Edgar-Wallace-Forum
Seiten 1 | 2 | 3
Andreas Offline




Beiträge: 349

18.03.2007 08:10
#31 RE: Das Zitat · antworten

Mein Einstiegswallace war neben dem RÄcher das Gasthaus. Damals hat mir der Rächer besser gefallen....!

http://carryon.foren-city.de/

WallaceFan Offline




Beiträge: 276

18.03.2007 22:48
#32 RE: Das Zitat · antworten
Wenns um meinen ersten Wallace-Film geht, komm ich immer ins Grübeln, da ich mich leider nicht mehr genau dran erinnern kann, weil ich damals einfach noch zu klein war (bin ja "erst" 25 !).

Auf jeden Fall hat Otto Waalkes mit seiner Show "Otto-Die Serie" einen großen Einfluss auf mich gehabt, dass ich überhaupt auf die Wallace-Filme aufmerksam und vor allem interessiert und neugierig auf alle Wallace-Filme wurde, ich glaub das war so 1993/94 wo die Serie damals in Erstausstrahlung lief.

Dunkel kann ich mich erinnern dass "Der Gorilla von Soho" und die beiden Mönch-Filme meine ersten Wallace-Filme waren, da war ich wirklich noch ganz klein und hab die mit meinen Geschwistern gekuckt.
Ganz bewusst alle angesehen hab ich trotz der oben erwähnten Otto-Serie trotzdem alle erst später und auf VHS aufgenommen so gegen 1999-2001, wo alle Filme regelmäßig Montag/Sonntags auf Kabel 1 rauf und runter liefen, und noch diese "coolen" Vorschauen mit der MiB-Musik liefen.
inspectorhiggins Offline



Beiträge: 188

18.03.2007 22:58
#33 RE: Das Zitat · antworten

Meine müßte entweder DER HEXER oder DER SCHWARZE ABT gewesen sein ... ganz genau weiß ich es nicht mehr.. Bei den Farbfilmen war DER MÖNCH MIT DER PEITSCHE der "erste".

Fabi88 Offline



Beiträge: 3.489

19.03.2007 07:55
#34 RE: Das Zitat · antworten

Etwas Witziges ist mir in dem Zusammenhang "Erstwallace" noch passiert. Mein erster Wallace war ja, wie berichtet, "Der Frosch mit der Maske", danach habe ich auch nach die anderen in der damaligen Kabel1-Reihe gesendeten Filme gesehen. Dann waren wir zu Besuch bei Freunden und ich hatte die glorreiche Idee am Abend mit dem Sohn und einem weiteren Kumpel einen Wallace zu gucken nach dem Motto "Hey! Die laufen da jetzt gerade alle bei Kabel1, schöne schwarz-weiß-Krimis!". Bis dahin hatte ich, glaube ich zumindest, eben nur schwarz-weiß-Filme der Serie gesehen. Jedenfalls war der Film dann alles andere als erwartungsgemäß, denn es lief "Das Geheimnis der grünen Stecknadel". Das muss so vor 4 Jahren gewesen sein, da war der Umstieg von nebligen englischen Schlössern in schwarz-weiß in denen ein Mönch mit Peitsche herumtollt auf Mordattacken mit einem Messerstich zwischen die Beine junger Mädchen doch ziemlich schwer...
Ich glaube die beiden Kumpels haben sich dann dennoch jeder für sich noch ein paar Filme der Reihe angesehen, war also nicht zu abschreckend...

---
http://www.agentennetz.de.vu --> Seit dem 13.01.2006 wird geupdated!
---

Chris Offline



Beiträge: 362

19.03.2007 17:57
#35 RE: Das Zitat · antworten

Mein Einstiegs Wallace war Das Gasthaus an der Themse und das war vor 10 jahren also 1997 bin ich gleichzeitig zum Fan geworden und habe dann alle bei Kabel1 gesehen.grus chris

Billyboy03 Offline




Beiträge: 686

19.03.2007 18:18
#36 RE: Das Zitat · antworten

An meinen ersten Wallace kann ich mich nicht wirklich erinnern, meine aber, es muß "Das indische Tuch" gewesen sein oder "Im Banne des Unheimlichen". Beide Filme habe ich im Kino mindestens ja 6 oder 7 mal gesehen. Da ich in der DDR ausgewachsen bin und heute ca. 40 Jahre alt, konnte ich einige Filme als Jugendlicher in regulären 18.00 oder 20.00 Uhr Kinovorstellungen sehen, denn in Ermangelung anderer guter Filme zeigte der staatliche Filmverleih immer wieder einige dieser älteren Produktionen, so auch "Das Gasthaus an der Themse", "Zimmer 13" und die beiden oben erwähnten. Das waren prägende Erlebnisse für mich, besonders erinnere ich mich an den Besuch eines Freiluft-Kinos in Dresden, als ungefähr 200 junge Leute mit Wein und Knabberzeug in einer Julisommernacht "Das indische Tuch" sahen, und das so um 1985 herum - ein tolles Erlebnis! Ich guckte auch die ZDF-Ausstrahlungen nachts nach 23.00 (wg. Jugendschutz oder so), stellte mir den Wecker und versuchte dann, bei ganz leise gestelltem Ton der Handlung zu folgen, damit meine Eltern im Zimmer nebenan nicht aufwachten. Am nächsten Morgen habe ich dann in der Schule den Film haargenau meinen Freunden erzählt, die ihn nicht gesehen hatten. Ich habe versucht, ihn ganz genau so zu erzählen wie er zu sehen war, damit alle die Möglichkeit hatten, den oder die Täter zu erraten. Das waren auch tolle Zeiten. Und heute freue ich mich, daß es viele von diesen Dingen als DVD gibt.

Mit der Lizenz zum Verhüten

BillyBoy03

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen