Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Edgar Wallace ,...



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 36 Antworten
und wurde 3.721 mal aufgerufen
 Schauspieler/-innen
Seiten 1 | 2 | 3
fritz k Offline



Beiträge: 243

09.05.2006 19:31
Karin Dor Zitat · antworten

Bislang war, glaube ich, noch keine Hauptdarstellerin dran.

Karin Dor ist die häufigste weibliche Hauptdarstellerin bei den Wallace-Filmen. Ihre beiden Vorzüge sind natürlich ihre außergewöhnliche Attraktivität und ihre schauspielerischen Fähigkeiten, die sie auch schon in vielen Filmen Ende der 50iger Jahre vor den Wallace-Filmen erproben konnte.
Ihr Typus hebt sich auch ( ähnlich wie bei Fuchsberger ) deutlich von ihren Vorgängerinnen im deutschen Film ab. Maria Schell, Ruth Leuwerik und auch noch Eva Anthes in "Der Frosch mit der Maske" sind vergleichsweise bieder, schwer und unerotisch. Karin Dor dagegen wirkt im positiven Sinn leicht und unbeschwert, undeutsch ( zumindest damals) und sexuell, allerdings ohne billigem Pinup-Touch.
Bei Wallace hatte Karin Dor sehr viel unterschiedlichere Rollen als z.B. Brigitte Grothum.
Am besten gefallen hat sie mir in zwei Filmen.
In "Der grüne Bogenschütze" ist sie die entschlossene, mutige und fast seriöse Valery Howett, die auf Rache sinnt.
In "Der Fälscher von London" ist sie als Jane Leith-Clifton mehr als die zu beschützende Unschuld. Vor den männern ist sie die Identifikationsfigur des Films und spielt sehr nuanciert und glaubhaft Zweifel, Angst und beherzte Liebe.
Sehr freizügig waren damals für deutsche Filme in beiden Filmen ihre Auftritte in Nacht-HotPants.
Ab Mitte der 60iger Jahre wurden die Filme schwächer und ihre Rollen stereotyper, wobei sie trotzdem immer ihr Niveau gehalten hat. Für Wallace und Karl May die Hauptdarstellerin, die man als erste mit den Filmen verbindet.
Ausnahmefilme sind sicher "Topaz" und "Man lebt nur zweimal".

ewok2003 Offline




Beiträge: 1.290

09.05.2006 22:32
#2 RE: Karin Dor - Meinungen zur Schauspielerin ( 33 ) Zitat · antworten

Für mich eine der besten Schauspielerinnen der Wallace-Reihe, gleichauf mit Brigitte Grothum.
Insbesondere aufällig ist hier, dass sie überwiegend mit Reinl drehte, was aber ja auch gemeinsame private Gründe hatte.
Dor spielte meist bei Wallace das unschuldige hübsche Mädchen, so dass sie charakterlich nach meiner Meinung nach nicht besonders hervor stach. Dies trifft aber auch auf die meisten anderen weiblichen Hauptdarstellerinnen zu. Vielleicht hätte es "ihr gut getan" sich mal in einer ganz anderen Rolle zu zeigen. Zugegeben, in "Zimmer 13" wird sie als Haupttäterin entlarvt, aber dennoch verkörpert sie bis kurz vor Schluss auch in diesem Film oben besagten Charakter.

Gruß, Ewok

ewureuab ( Gast )
Beiträge:

10.05.2006 10:44
#3 RE: Karin Dor - Meinungen zur Schauspielerin ( 33 ) Zitat · antworten

Karin Dor ist für mich die Frau die "fast" ein Weltstar wurde.

ewureuab ( Gast )
Beiträge:

10.05.2006 13:51
#4 RE: Karin Dor - Meinungen zur Schauspielerin ( 33 ) Zitat · antworten

Frage: Falls einige von Euch Dor Interviews in Talkshows etc. auf Disc haben, wäre es schön ne Kopie zu kriegen? Ich würde mich auch erkenntlich zeigen.

ewureuab ( Gast )
Beiträge:

10.05.2006 17:17
#5 RE: Karin Dor - Meinungen zur Schauspielerin ( 33 ) Zitat · antworten

Karin Dor ist für mich die deutsche Liz Taylor! Sie hatte ein Ausstrahlung und ein Aussehen, welches keine andere Schauspielerin hatte. Eigentlich beste Vorraussetzung ein Weltstar zu werden.
Interessanterweise hatte sie es "fast" geschafft.

Wäre ihr Hitchcok Film ein riesen Erfolg geworden, hätte es wahrscheinlich anders ausgesehen. Ich bin der Meinung das sie in den Sechzigern auch ziemlich verheizt wurde. Unter anderem auch von Reinl.

Peitschenmönch Offline




Beiträge: 534

10.05.2006 20:10
#6 RE: Karin Dor - Meinungen zur Schauspielerin ( 33 ) Zitat · antworten
Eine sehr intensive, ungezwungene, natürliche Schauspielerin mit eingängiger Stimme. Am liebsten mag ich sie eigentlich im "Fälscher" und im "unheimlichen Mönch".
Durch ihre äußerst natürliche Aura wirken ihre Rollen sehr greifbar und man kann sich sehr gut mit ihr identifizieren. Natürlich gereicht es ihr auch zum Vorteil, dass sie bei Wallace & Co. nur unter Reinl spielte, da der fast nie Trash fabrizierte (außer "Nibelungen" und da fand ich sie auch unglaubwürdig).
Ich finde allerdings, dass sie bei Wallace letztlich doch eine ziemlich unbefleckte Frau wiederspiegeln soll, wenn auch keine naive, sondern selbstbewusste, was bei ihrem Auftreten auch insgesamt viel glaubwürdiger als bei Blacky ist, der bei seinen Meinungskämpfen mit Schurken naiver, wenn auch selbstsicher wirkt, wohingegen Karin Dor sehr viel mehr wirkliche Souveränität ausstrahlt. Ich fand Renate Ewert allerdings noch weniger stereotyp (was nicht heißen soll, dass Karin Dor stereotyp war, sondern lediglich etwas "eintöniger") und auch Karin Baal erwies sich als sehr und wesentlich auffallender wandlungsfähig, wenngleich die Filme natürlich vergleichsweise weit auseinanderliegen.

Karin Dor war auch in "Topas" und "Man lebt nur zweimal" klasse und da auch in relativ untypischen Rollen.

So oder so: Zu behaupten, dass ihre Wandlungen bei Wallace & Co. (über den Rest kann ich nicht reden, außer "Winnetou II", "Der letzte Mohikaner" und "Nibelungen") überaus auffallend waren, halte ich für übertrieben. Letztlich war sie bei Wallace & Co. immer die sympathische, souveräne, aber sehr menschliche und daher u.a. auch angreifbare oder zu verängstigende Heldin der Damenwelt. Ihre Rollen haben variiert, was sie schauspielerisch gut meisterte, aber das Image war außerordentlich festgelegt.

Da die meisten Darstellerinnen und Darsteller bei Wallace allerdings ein Image hatten und gerade das letztlich auch den speziellen Reiz ausmacht soll das natürlich alles andere als ein Vorwurf sein. Nichts gegen die Images, man möchte sie nicht missen, hätte nur gerne noch mehr und dafür anderes gehabt.

Percy Lister Offline



Beiträge: 3.354

10.05.2006 20:11
#7 RE: Karin Dor - Meinungen zur Schauspielerin ( 33 ) Zitat · antworten

Joachim Kramp schreibt in seinem Buch im Kapitel "Der Frosch mit der Maske"
"Warum Eva Anthes und nicht Karin Dor die Ella Bennett spielte,bleibt eine unaufgeklärte Merkwürdigkeit".Dem kann ich nicht zustimmen,da Karin Dor viel damenhafter und reifer wirkte als Eva Anthes und deshalb für die Rolle des jungen Mädchens in Gefahr nicht die richtige Besetzung gewesen wäre.Karin Dor zeichnete sich vor allem durch Ihre Ausstrahlung,Ihre nicht vordergründig erotische Anziehungskraft(kein Wunder,daß Hitchcock sie schätzte,der stets sagte,daß den Damen der Sex nicht im Gesicht geschrieben stehen dürfte)aus.
Sie hatte Haltung und Selbstbewußtsein und wirkte immer souverän.
Außerdem wirkt sie zeitlos,weshalb Ihre Darstellung auch heute noch aktuell ist,während andere Frauen-bzw.Mädchentypen aus den 50ern und 60ern heute recht altbacken erscheinen.Zu den einzelnen Rollen später mehr...

Peitschenmönch Offline




Beiträge: 534

10.05.2006 20:19
#8 RE: Karin Dor - Meinungen zur Schauspielerin ( 33 ) Zitat · antworten
Ganz genau genommen spielte sie bei Wallace & Co. natürlich fast nur unter Reinl, nicht ausschließlich. Da waren ja auch noch einmal Gottlieb und einmal Roland. Ersterer machte mit ihr einen seiner wohl besten Filme und im "Bogenschützen" bot sie eigentlich die interessanteste schauspielersiche Leistung von allen. Da reichte in dem Fall nicht mal der große Gert Fröbe ran.
Reinl wies im Wesentlichen allerdings ihren Weg, würde ich sagen.

Tom Offline



Beiträge: 739

10.05.2006 20:47
#9 RE: Karin Dor - Meinungen zur Schauspielerin ( 33 ) Zitat · antworten

Also dann, will ich mich auch mal zu Karin Dor äussern.
Sicherlich ist Karin Dor aus den Edgar Wallace Filmen nicht mehr wegzudenken. Super Schauspielerin die in allen "Ihren" Filmen eine Superleistung gebracht hat. Und das sie vor allem mit Ihrem Mann gedreht hat, wurde schon vorher mal erwähnt.
Aber trotzdem ist Sie nicht die einzige Schauspielerin die in den Wallace Filmen eine Superleistung gebracht hat und hier sei nur die von mir hochgeschätze Brigitte Grothum erwähnt. Sie steht meiner Meinugn einer Karin Dor in keinster Weise nach.

ewok2003 Offline




Beiträge: 1.290

10.05.2006 22:18
#10 RE: Karin Dor - Meinungen zur Schauspielerin ( 33 ) Zitat · antworten

In Antwort auf:
Aber trotzdem ist Sie nicht die einzige Schauspielerin die in den Wallace Filmen eine Superleistung gebracht hat und hier sei nur die von mir hochgeschätze Brigitte Grothum erwähnt. Sie steht meiner Meinugn einer Karin Dor in keinster Weise nach.

Mir persönlich gefällt Brigitte Grothum ja auch sehr gut, insbesondere im "Gasthaus an der Themse". Aber zu Brigitte Grothum können wir uns dann ja in einem eigenen Thread noch mal äußern...

Gruß, Ewok

ewureuab ( Gast )
Beiträge:

17.05.2006 18:24
#11 RE: Karin Dor - Meinungen zur Schauspielerin ( 33 ) Zitat · antworten
Irgendwie wird über Karin Dor ständig und am meisten von allen Wallace Stars in allen möglichen Threads diskuttiert, das dieser Thread garnicht so interessant ist.

Blinde Jack Offline




Beiträge: 2.000

12.01.2007 21:09
#12 RE: Karin Dor - Meinungen zur Schauspielerin ( 33 ) Zitat · antworten

Super hübsch und super Schauspielerin! Mein Lieblings weibl. Rolle in den Wallacefilmen!
mfg Dittmann

Blinde Jack Offline




Beiträge: 2.000

16.12.2007 19:27
#13 RE: Karin Dor - Meinungen zur Schauspielerin ( 33 ) Zitat · antworten

die zweitbeste wallacedame! ich verehre sie!

Grunge - The best Musicstyle ever...

Mike Pierce ( gelöscht )
Beiträge:

22.12.2007 13:38
#14 RE: Karin Dor - Meinungen zur Schauspielerin ( 33 ) Zitat · antworten

Neben Sabina Sesselmann und Renate Ewert ist auch sie eine meiner Lieblingsdarstellerinnen in Sachen Krimi.Besonders gut gefällt sie mir in "Die Bande des Schreckens","Das Geheimnis der schwarzen Witwe","Der unheimliche Mönch" und "Der Würger von Schloss Blackmoor"!

Porter Dent Offline



Beiträge: 6

23.12.2007 13:47
#15 RE: Karin Dor - Meinungen zur Schauspielerin ( 33 ) Zitat · antworten

Für mich ein sehr guter Vergleich mit der "deutschen Taylor". Ich denke auch, dass, wenn Topas ein kommerzieller Erfolg geworde wäre, es Frau Dor auch zu einer erfolgreichen internationalen Karriere geschafft hätte. Ihr Auftritt als Juanita deCordoba war doch wirklich fulminant! Übrigens: Ist jemals jemanand "schöner" bzw. bildgewaltiger gestorben als Karin Dor in Topas? Wirklich eine Hammer-Szene für eine Hammer-Schauspielerin. Ich LIEBE sie!

Zitat von ewureuab
Karin Dor ist für mich die deutsche Liz Taylor! Sie hatte ein Ausstrahlung und ein Aussehen, welches keine andere Schauspielerin hatte. Eigentlich beste Vorraussetzung ein Weltstar zu werden.
Interessanterweise hatte sie es "fast" geschafft.

Wäre ihr Hitchcok Film ein riesen Erfolg geworden, hätte es wahrscheinlich anders ausgesehen. Ich bin der Meinung das sie in den Sechzigern auch ziemlich verheizt wurde. Unter anderem auch von Reinl.

Seiten 1 | 2 | 3
«« Eva Anthes
 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen