Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Edgar Wallace ,...



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 35 Antworten
und wurde 3.489 mal aufgerufen
 Francis Durbridge
Seiten 1 | 2 | 3
Georg Offline




Beiträge: 2.769

29.01.2012 21:39
#16 RE: Bewertet: Stilverwandte - "Piccadilly null Uhr zwölf" (5) Zitat · antworten

Habe "Piccadilly" eben wieder mal gesehen. Die positiven Kritiken weiter oben beziehen sich auf die meisten Darsteller, die zugegebener Maßen natürlich immer sehenswert sind, auch wenn sie aus dem Telefonbuch vorlesen würden. Im Bezug auf Durbridge ist die Produktion allerdings unerträglich.
Seit 20 Jahren beschäftige ich mich mit dem britischen Autor, kenne all seine Romane, seine Hörspiele, Theaterstücke, Drehbücher und deren zahlreiche Verfilmungen sehr gut. In "Piccadilly" lässt sich allerdings kein Staubkörnchen einer typischen Durbridge-Zutat wiederfinden. Im Vorspann wird jedoch groß mit "von Francis Durbridge" geworben. Nun frage ich mich, was hier wirklich von ihm ist, außer der Name. Kein Handlungselement, keine Figur, keine dramaturgische Anlage, ja nicht einmal die Rollennamen sind typisch. Ganz abgesehen davon, dass Durbridge Gewalt verabscheute (er sagte über sich selbst: "Ich bin so undramatisch, kann kein Blut sehen") und folglich so gut wie niemals einen Mord zeigte. Wie passt da etwa der Frauen schlagende Karl Lieffen oder die Geschichte mit den Gangstern ins Bild?
In Joachims Buch steht, dass Durbridge nach München eingeladen wurde, um über eine Story zu verhandeln. Ich bezweifle stark, dass er selbst eine vorgeschlagen hat. Ich glaube eher, dass man dem Meister der feindosierten Spannung um seinen guten Namen für Werbezwecke bat und dann eine völlig frei erfundene Story verfilmte. Dass es nach "Piccadilly" keinen zweiten "Durbridge"-Kinofilm gab, verwundert auch nicht, denn hat der Meister den Film gesehen, hat er es bestimmt untersagt, mit seinem Namen für irgendwelche zweit- bis drittklassigen (jedoch erstklassig besetzten) Kinofilme zu werben. Es ist ein bißchen so, als ob man den Namen Goethe auf einen Roman von Rosamunde Pilcher klebt. Sollte Durbridge wirklich die Idee geliefert haben, dann ist davon im fertigen Film nichts mehr übrig. Dann wäre es ungefähr so, als ob man einen Schimpansen ein Gemälde von Picasso abmalen lassen würde. Dürfte man diese Kopie aber dann auch mit "Picasso" bewerben?

Joe Walker Offline




Beiträge: 738

24.06.2013 17:58
#17 RE: Bewertet: Stilverwandte - "Piccadilly null Uhr zwölf" (5) Zitat · antworten

Erscheint demnächst endlich auch als Einzel-DVD:

https://www.ardvideo-shop.de//70-d37121-...uhr-zwoelf.html

Gruß
Joe Walker

palmi Offline



Beiträge: 25

20.08.2013 19:36
#18 RE: Bewertet: Stilverwandte - "Piccadilly null Uhr zwölf" (5) Zitat · antworten

Ich finde den Film am Anfang auch etwas träge, aber er kommt immer mehr in Fahrt bis zum Schluss.


zur DVD von ardshop:
Also die Bildquali ist wirklich 1 A auf der DVD, das muss ich schon sagen.
Nur das Format 4:3, ist auf meinem 16:9 TV oben und unten mit ca. 2 cm schwarzen Streifen zu sehen.
Bei den Credits sieht man auch das beim Text li+re einige Buchstaben fehlen. Hier dürfte ancheinend nur ein altes Sendermaster
zur Restaurierung genommen worden sein

Ist auf meiner alten Premiere Nostalgie Aufnahme aber genau so, nur halt eine viel schlechtere Bildquali.

Aber ich helfe mir auf meien TV mit der Einstellung 14:9, da gibt es fast keinen Bildverlust oben und unten
und der Bildschirm ist fast ganz ausgefüllt (bin aber kein 16:9 Freak, der alles Bildfüllend sehen muss, für mich gilt ganz klar,
so wie das Original Format so auch auf dem TV Schirm - also bei 4:3 gerne mit li + re schwarzen Streifen)
Ich denke die digitale Restaurierung lässt einen leichten Zoom durchaus zu, ohne das die Quali zu viel leidet.

Wie schon öfers hier im Forum gesagt, muss man schon froh sein solche Gustostückerl auf DVD zu bekommen, da kann man dann schon mal den einen oder anderen Fehler
wegstecken.

Was ist Eure Meinung dazu ?

Gubanov Offline




Beiträge: 14.752

20.08.2013 20:49
#19 RE: Bewertet: Stilverwandte - "Piccadilly null Uhr zwölf" (5) Zitat · antworten

Deine Beschreibung hat mich darin bestätigt, dass es die richtige Entscheidung war, die DVD, die ich heute in zwei Geschäften gesehen habe, nicht zu kaufen. Der Film ist mau und die Qualität der DVD also ebenso. Der Gipfel aber diese treubrave, "gottergebene" Dankbarkeit:

Zitat von palmi im Beitrag #18
Wie schon öfers hier im Forum gesagt, muss man schon froh sein solche Gustostückerl auf DVD zu bekommen, da kann man dann schon mal den einen oder anderen Fehler
wegstecken.

So lange ich für eine DVD Geld bezahlen muss, stecke ich sicher nicht alles lächelnd weg. Es ist schon schade genug, dass die jetzigen Klassiker-DVDs allesamt ohne jegliche Beigaben präsentiert werden, aber wenn dann noch nichtmal ein vernünftiges Master aufgetrieben wurde. Naja, ARD-Video eben.

Was las ich neulich Schönes in einem anderen Forum:
"Seid doch froh, dass überhaupt..." ist übrigens kein Argument - für gar nichts.
"Wie, das Essen schmeckt Ihnen nicht? Seien Sie doch froh, dass Sie überhaupt essen können. Andere müssen hungern!"

Mark Paxton Offline




Beiträge: 341

20.08.2013 21:50
#20 RE: Bewertet: Stilverwandte - "Piccadilly null Uhr zwölf" (5) Zitat · antworten

Zitat von Gubanov im Beitrag #19
Der Gipfel aber diese treubrave, "gottergebene" Dankbarkeit:
Na aber Hallo ... kein Grund palmi gleich so anzufahren. Jeder setzt schließlich andere Maßstäbe, was Filme betrifft und nicht allen ist die Qualität gleich wichtig. Vielen geht es einfach um den Film und nicht unmittelbar um das richtige Bildformat. Deine Meinung diesbezüglich ist genauso zu akzeptieren (wenn vielleicht auch nicht für jedermann verständlich) wie umgekehrt (was du und wahrscheinlich genauso viele andere ebenso sehen werden).
Bei ARD-Video erscheinen doch jetzt einige Sachen auch mit Bonusmaterial. Ich denke aber, dass es sich nicht überall auszahlen wird und dass leider auch dort der Sparstift angesetzt wird. Viele denken sich das mit dem Zusatzmaterial so einfach, aber dadurch entstehen Kosten, die dann wohl nicht mehr in Einklang Kosten und Nutzen zu bringen sind.

StefanK Offline



Beiträge: 897

20.08.2013 23:07
#21 RE: Bewertet: Stilverwandte - "Piccadilly null Uhr zwölf" (5) Zitat · antworten

Naja hier wurde halt das olle nicht anamorphe Kirchmaster auf die DVD geklatscht. Viel "restauriert" wurde da m.E. nicht, ich fand die Bildqualität recht schwach.

Gubanov Offline




Beiträge: 14.752

20.08.2013 23:08
#22 RE: Bewertet: Stilverwandte - "Piccadilly null Uhr zwölf" (5) Zitat · antworten

Das Problem an palmis Einstellung ist, dass die DVD-Labels die Zustimmung für mittelmäßige DVDs als Zeichen deuten, ihre niedrigen Standards beizubehalten oder sogar weiter zu senken. Im Vergleich zur von mir ebenfalls heftig kritisierten Straßenfeger-Reihe stellt die "Piccadilly"-VÖ nochmal einen Schritt nach unten dar und den finde ich nicht mittragenswert und kritisiere, dass Käufer der DVD weitere Filmverwurstelungen auf diese Art unterstützen.

Prisma Offline




Beiträge: 7.468

21.08.2013 00:53
#23 RE: Bewertet: Stilverwandte - "Piccadilly null Uhr zwölf" (5) Zitat · antworten

Wenn ich mir den Film an sich betrachte kann ich nur sagen, dass ich immer noch nicht fassen kann, was ich da zu sehen bekam. Unerträglich, ich habe schon ewig nichts vergleichbares mehr gesehen! Zur Diskussion möchte ich sagen, dass ich an gewissen Einstellungen, und dann natürlich bei meiner eigenen auch, keine großen Probleme sehe. Ich halte es für zu dick aufgetragen, durch die Blume zu behaupten, dass die Käufer solcher unzulänglichen DVDs für konstant schlechte Veröffentlichungen sorgen. Sind die an lückenloser Qualität orientierten Käufer dann für hohe Preise verantwortlich oder wie? Die Rechnung funktioniert so nicht. Daher immer einkalkulieren, wo der andere Filmliebhaber steht, und primär darauf achten, wo man sich selbst befindet! Ich würde mir auch heute noch sofort jedes DVD- oder VHS-Szenenschnipsel-Sammelsurium zulegen, wenn ich dadurch einen neuen Film zu sehen bekomme, der mich interessiert, mich begeistert und den lange gesucht wurde. Das hat sich von früher her transportiert, als noch kein Mensch überhaupt an Schwemmen von DVDs gedacht hat, oder überhaupt daran, dass es jemals welche geben würde. Schnickschnack wie ein schönes Cover, das Bildformat oder Extras sind mir beispielsweise ziemlich gleich, und es sind und bleiben ja nur DVDs. Ich würde mir zum Beispiel kein Auto kaufen, dass nicht mit Extras vollgestopft ist, wenn wir schon bei Prioritäten sind! Auch wenn ich da jetzt vielleicht Äpfel mit Birnen verglichen habe, dann aber nur, weil hier im übertragenen Sinne erneut ein guter Rembrandt mit einem schlechten Rembrandt verglichen wurde, was sich um Himmels Willen nicht auf "Pioccadilly Null Uhr Zwölf" bezieht, sondern auf FILM und GESCHMACK an sich.

Edgar007 Offline




Beiträge: 2.274

21.08.2013 08:46
#24 RE: Bewertet: Stilverwandte - "Piccadilly null Uhr zwölf" (5) Zitat · antworten

Ich sehe das ähnlich wie Gubanov. Wenn solche schlechten VÖs viele Käufer finden, warum sollte dann noch ein Label viel Zeit und Geld für ein gutes Master, Neuabtastung und ggf. Restaurierung investieren? Ich für meinen Teil werde diese DVD nicht kaufen; der Film selbst ist ja schon Schrott. Sollte er doch irgendwann einmal korrekt (Format, Qualität) veröffentlicht werden wird er sicher den Weg in mein DVD-Regal finden. Ich würde mir ja auch keine Musik-CD kaufen, auf der von jedem Titel die letzten 10 Sekunden fehlen - wenn sie auch noch so billig wäre. Aber das muss jeder für sich selbst entscheiden. Nur bitte ich die Käufer solch missratener DVDs zu beachten, daß sie damit, wie bereits oben erwähnt, die Labels in ihrer Vorgehensweise bestätigen, daß auch eine Billig-VÖ, von einem alten Master gezogen, Käufer findet und damit die Chance auf eine wirklich gute Veröffentlichung drastisch sinkt.

Georg Offline




Beiträge: 2.769

21.08.2013 10:21
#25 RE: Bewertet: Stilverwandte - "Piccadilly null Uhr zwölf" (5) Zitat · antworten

Um das Gespräch wieder in die Bahnen zu lenken und vielleicht diese Diskussion, die an anderen Stellen schon x-mal geführt wurde, zu beenden:
Bei "Piccadilly" wäre es mit dem Bonusmaterial (abgesehen davon dass, wie Mark Paxton vermutet hat, bei Studio Hamburg bzgl. Bonusinterviews der Sparstift angesetzt wurde), zumindest was Interviews angeht, ziemlich schwer gewesen: ein Gros der Beteiligten vor und hinter der Kamera ist leider tot. Der einzige, der noch lebt, ist Regisseur Rudolf Zehetgruber und der gibt - wie ich leider im Vorjahr trotz intensiver Bemühungen erfahren musste - keine Interviews mehr zu seinen Filmen, mit denen er nichts mehr zu tun haben will.
Auch Unterlagen über die Produktionsabläufe sind nicht mehr aufzufinden, die einzige Aussage zur Produktion stammt aus Joachims Buch, wo steht, dass man Durbridge nach München einlud, um einen abendfüllenden Spielfilm zu machen. Das ist aber auch alles. Bis heute ist nicht nachvollziehbar, was in dem Film wirklich von Durbridge ist und was der Regisseur alles geändert hat.

Edgar007 Offline




Beiträge: 2.274

21.08.2013 12:44
#26 RE: Bewertet: Stilverwandte - "Piccadilly null Uhr zwölf" (5) Zitat · antworten

Bonusmaterial ist für mich nur eine prima Zugabe. Wenn es keines gibt, finde ich es persönlich auch nicht so schlimm. Ich kauf die DVD oder BD wegen des Films. Und diesen möchte ich möglichst "Original", d.h. im korrekten Format, möglichst uncut und in einer ordentlichen Bild- und Tonqualität haben. Ist dies nicht der Fall, kaufe ich die Scheibe nicht. So einfach ist das.

Peter Ross Offline



Beiträge: 1.344

27.08.2013 21:27
#27 RE: Bewertet: Stilverwandte - "Piccadilly null Uhr zwölf" (5) Zitat · antworten

Sorry, ich muss hier noch mal "reingrätschen", denn einzelne Kommentare kann ich so nicht unkommentiert lassen!
Ich persönlich kann nicht nachvollziehen, dass einige Fans offenbar primär die Bildverarbeitung bzw. das Authoring der DVD bewerten, aber kaum deren Inhalt. Kommen neue Boxen oder DVDs raus, wird seitenweise über die DVD-Qualität geschimpft, der Inhalt bzw. der Film gerät in den Hintergrund.
Ich wundere mich ohnehin, dass ARD Video überhaupt diese Filme raus bringt. Wer mich kennt, weiß, dass ich selber Filme im Internet vertreibe und damit handele - und "Piccadilly null Uhr zwölf" ist sicherlich nicht der Film, auf den täglich 20 Käufer gewartet haben. Daher wird die Veröffentlichung wirtschaftlich ohnehin kaum Sinn machen.
Daher von mir: Danke für die Veröffentlichung - auch wenn ich inhaltlich diesen Film nicht besonders mag.

Clifton Morris Offline



Beiträge: 104

28.08.2013 20:33
#28 RE: Bewertet: Stilverwandte - "Piccadilly null Uhr zwölf" (5) Zitat · antworten

Wenn DVD´s keine Käufer finden, wird dies erst Recht kein wirtschaftlicher Anreiz sein, Geld in bessere Fassungen zu stecken. Lieber ein gesuchter Streifen in schwächerer technischer Verfassung bzw. ohne Extras, als gar kein Film. Dass natürlich gut gemasterte Filme und tolles Extras wünschenswert sind, ist keine Frage. Wieviele DVD`s eines solchen Werks werden wohl verkauft? Im Düsseldorfer Filmmuseum ist ein Zitat von Ilse Kubaschewski zu lesen. Ich erinnere es sinngemäß "Die Kritik wird an der Kinokasse geschrieben".

Gubanov Offline




Beiträge: 14.752

28.08.2013 20:37
#29 RE: Bewertet: Stilverwandte - "Piccadilly null Uhr zwölf" (5) Zitat · antworten

Zitat von Clifton Morris im Beitrag #28
Lieber ein gesuchter Streifen in schwächerer technischer Verfassung bzw. ohne Extras, als gar kein Film.

Das ist eine schlichtweg falsche Behauptung in diesem Zusammenhang. "Piccadilly null Uhr zwölf" würde als Film auch ohne die schlechte ARD-Video-DVD existieren. Er kursierte in Sammlerkreisen schon vorher in ähnlicher Qualität und wäre deshalb ohne eine öffentliche Auswertung nicht verlorengegangen. Von "gar kein Film" kann also nicht die Rede sein.

Ich bin übrigens auch wie Peter Ross der Meinung, dass diese Diskussion nicht in einen Filmbewertungsthread gehört. Angebrachter wäre es, sie im Themenstrang zur Francis-Durbridge-Komplettbox zu führen, da doch wohl davon ausgegangen werden kann, dass die Bildqualität dort mit der auf der Einzel-VÖ identisch ist.

Clifton Morris Offline



Beiträge: 104

28.08.2013 23:50
#30 RE: Bewertet: Stilverwandte - "Piccadilly null Uhr zwölf" (5) Zitat · antworten

Die Wahrheit liegt im Auge des Betrachters. Ich habe die neue DVD noch nicht gekauft, da ich die Durbridge-Box besitze. Somit fehlt mir der Anreiz für diese Einzel-DVD. Aber man kann nicht von jedem Interessenten erwarten, dass er die "Komplett"-Box oder Kontakt zu alten Aufnahmen hat. Jeder mag selbst über den Kauf entscheiden und es ist gut, dass es überhaupt ein Angebot gibt. Die gegenteilige Argumentation überzeugt mich nur bedingt. Dann könnte man auch sagen, der Käufer eines mittelmäßigen Romans mache sich "schuldig", dass kein besserer geschrieben und veröffentlicht wird.

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen