Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Edgar Wallace ,...



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 28 Antworten
und wurde 2.223 mal aufgerufen
 Schauspieler/-innen
Seiten 1 | 2
Gubanov ( gelöscht )
Beiträge:

28.06.2013 13:31
#16 RE: Fritz Rasp - Meinungen zum Schauspieler (12) Zitat · Antworten

Wenn ihr den Namen Fritz Rasp nicht erwähnt, wäre es für spätere Suchanfragen sinnvoll, den Betreff wieder in den Ursprungszustand zurückzuversetzen. Da hier im Forum aber so gut wie niemand auf das kleine, unbedeutende Kästchen da oben zu achten scheint, stellt sich mir die Frage, wo sich der Sinn verbirgt, den Betreff überhaupt zwischenzeitlich zu ändern.

Davon abgesehen kann ich das Gesagte nur unterstreichen: Wenn es eine Rasp-Rolle gab, vor der ich mich als Kind gegruselt habe, dann war es die bei Pater Brown.

Stroheim Offline




Beiträge: 167

28.06.2013 14:55
#17 Der unvergessliche Fritz Rasp Zitat · Antworten

´

Okay, diesmal also eine Headline mit Namen.


Fritz Rasp zählt jedenfalls zu meinen internationalen Top 20-Lieblingsschauspielern.

Während es ein Fuchsberger und ein Arent nicht unter meine Top 50 schaffen....


´

Jacob Starzinger Offline



Beiträge: 1.413

28.06.2013 17:01
#18 RE: Der unvergessliche Fritz Rasp Zitat · Antworten

Zitat von Stroheim im Beitrag #17
´
Während es ein Fuchsberger und ein Arent nicht unter meine Top 50 schaffen....


´


Schäm dich! Heute gehst du ohne Abendessen ins Bett!

Mfg Jacob

Lord Low Offline




Beiträge: 678

05.10.2016 17:08
#19 RE: Der unvergessliche Fritz Rasp Zitat · Antworten

Hier ein Interview mit Fritz Rasp von 1972:



Schade, dass er nach 1961 nicht mehr in einem Wallace-Film mitwirkte.

Gubanov ( gelöscht )
Beiträge:

06.10.2016 15:30
#20 RE: Fritz Rasp Zitat · Antworten

Welch ein Erzähler, welch eine Stimme! Danke für dieses Interview, bei dem man einfach wie gebannt zuhören muss.

Peter Offline




Beiträge: 2.867

06.10.2016 17:03
#21 RE: Fritz Rasp Zitat · Antworten

Vielen Dank auch von mir für dieses Juwel, das jeder Filminteressierte unbedingt für sich entdecken sollte. Ungeheuer interessante Anekdoten zur Entstehung der Filmwirtschaft in Deutschland, als anfangs verpöntes Nebenprodukt des Theaters, von Fritz Rasp aber früh erkannt als künstlerisches Neuland mit eigenen Gesetzen, Anforderungen und riesigen Chancen. Mit feinem Humor vorgebrachte scharfe Analysen, tolle Geschichten über Lang, Pabst, Lubitsch, Murnau und Bassermann. Trotz ironischer und zeitlicher Distanz war Rasp, auch für den Zuschauer in allen Fasern spürbar, in all den Jahrzehnten mit heißem Herzen dabei. Ein großartiger Schauspieler und eine unvergessliche Persönlichkeit, ein ungemein wichtiger Mitwirkender und kritischer Begleiter des deutschen Films, von dessen stumm-komödiantischen und expressionistischen Anfängen bis mitten in der Ära des "Neuen Deutschen Films", also bis zu Fritz Rasps Abschiedsrolle in "Lina Braake" (1975).

Havi17 Offline




Beiträge: 3.324

06.10.2016 17:07
#22 RE: Fritz Rasp Zitat · Antworten

Sehr interessant wie er sein Schauspiel analysiert und seine Schauspielkunst auf sein spontanes
Spiel beruft und sein Verhalten wenn er sich im Film sehen sollte logisch begründet. Da konnte
ich einiges dazulernen. Insofern vielen Dank für dieses Schätzchen!

Gruss
Havi17

Peter Offline




Beiträge: 2.867

06.10.2016 17:49
#23 RE: Fritz Rasp Zitat · Antworten

Zitat von Havi17 im Beitrag #22
.... und sein Verhalten wenn er sich im Film sehen sollte logisch begründet...

Ja, neben der interessanten Beschreibung seiner gefühlsmäßigen Rollenentwicklung hat Herr Rasp auch noch einen schönen Trost für all diejenigen auf Lager, die es hassen, sich selber in bewegten Bildern zu sehen: Sogar der große Fritz Rasp war sich dabei selbst fremd und "fand sich nicht gut"...!!

greaves Offline




Beiträge: 563

06.10.2016 18:57
#24 RE: Fritz Rasp Zitat · Antworten

Welch sympathischer Herr.in den Filmen wirkt er (klar)anders.aber so im Interview ist es ein netter alter Mann.
Tolles Interview mehr davon

Wallacefreund Offline




Beiträge: 235

06.10.2016 22:51
#25 RE: Fritz Rasp Zitat · Antworten

Schönes Interview,danke dafür.
Schade das er nicht noch in weiteren Wallacefilmen mitwirkte.Für mich passte er wie die Faust auf das berühmte Auge in die Wallace Reihe.

Der Mönch mit der Peitsche Offline



Beiträge: 308

28.11.2020 02:02
#26 RE: Unvergesslich Zitat · Antworten

Fritz Rasp...ein sehr guter Schauspieler, der sogar schon in den "Edgar Wallace" Filmen der 30 er, "Der Zinker" und "Der Hexer" mitgewirkt hatte, in den 50 ern und 60 ern war er dann noch mal in den "Wallace"-Filmen, "Der Frosch mit der Maske", "Der rote Kreis", "Die seltsame Gräfin", "Das Rätsel der roten Orchideen" und "Der Bande des Schreckens" dabei gewesen war!!!.

Er spielte seine Rollen immer mit recht trockenem Humor, was ich sehr toll fand...besonders als "Mr. Tanner" in dem Film, "Das Rätsel der roten Orchideen" fand ich ihn klasse, wo er zu seiner Sekretärin ( Marisa Mell ) sagte: "Wenn Gott will, muß ich morgen abkratzen" ( als er den Erpresserbrief bekam )...er hatte das mit einer solchen Coolness, ohne große Mimik gesagt, so daß ich beim ersten Mal echt lachen musste!!!.

Der Mönch mit der Peitsche Offline



Beiträge: 308

02.01.2021 21:54
#27 RE: Unvergesslich Zitat · Antworten

Habe gerade mal das interview hier, von 1972, von ihm gesehen...ECHT HOCHINTERESSANT, ich finde es immer sehr schön, wenn Schauspieler so volksnah Interviews geben und die Menschheit an ihrer Arbeit teilhaben lassen...SEHR SYMPATHISCH, daran erkennt man den WIRKLICHEN Schauspieler und nicht einer, der sich nie Interviews stellt, den Fans aus dem Weg geht, wie es die jüngeren heutigen Schauspieler zum größten Teile machen!!!.

Die wahre "Garde der sehr guten alten Schauspieler aus der alten Zeit" leben leider ( fast ) alle schon nicht mehr, die anderen ein halbes Jahrhundert ( wie Hans Nielsen + 1965, Richard Häussler + 1964 ) die anderen Jahrzehnte ( wie Hans Epskamp + 1992, Harry Riebauer + 1999 ), die anderen ein paar Jahre ( Eddi Arent + 2013, Joachim Fuchsberger + 2014 ), die anderen erst vor kurzem ( Barbara Rütting + 2020 ) und einige leben sogar noch ( Brigitte Grothum * 1933, Corny Collins * 1933, Ralf Wolter * 1926 )!!!.

Peter Ross Offline



Beiträge: 1.416

03.01.2021 10:12
#28 RE: Unvergesslich Zitat · Antworten

Hier einmal der Link zu dem Interview: https://youtu.be/KbBIxdbJYi4

Der Mönch mit der Peitsche Offline



Beiträge: 308

03.01.2021 20:48
#29 RE: Unvergesslich Zitat · Antworten

Hatte noch Kai Fischer ( * 1934 ) und Ingmar Zeisberg ( * 1933 ) vergessen!!!.

Seiten 1 | 2
«« Gisela Hahn
 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz