Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Edgar Wallace ,...



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 406 Antworten
und wurde 22.250 mal aufgerufen
 Filmbewertungen
Seiten 1 | ... 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | ... 28
Insomnia Offline




Beiträge: 35

03.03.2008 12:58
#121 RE: Bewertet "Das Geheimnis der grünen Stecknadel" (31) Zitat · Antworten
Zitat von kaeuflin
ENTSCHULDIGUNG BITTE? Ich will sofort wieder schwarzweisses Bild und lustige Frosch Masken !!!
... aber mach ihm doch nicht zum Vorwurf das er aus den 70´s und in Farbe ist , denn da kann der Film nichts dafür


Aber man kann ihm zum Vorwurf machen, dass er unter dem falschen Namen Wallace mit Sexorgien und schwangeren Mädchen daherkommt. Das kann man in den 70ern machen, da gabs ja auch die Lederhosenfilme etc, aber den Wallace Film wie man ihn kennt und liebt, den hat das ruiniert.

http://djcrizmix.blogger.de
Ich bei Moviepilot.de
Meine Edgar Wallace Filmbewertungen
Havi17 Offline




Beiträge: 3.188

03.03.2008 13:28
#122 RE: Bewertet "Das Geheimnis der grünen Stecknadel" (31) Zitat · Antworten

D `Accord

Gruss
Havi17

Mike Pierce ( gelöscht )
Beiträge:

03.03.2008 13:29
#123 RE: Bewertet "Das Geheimnis der grünen Stecknadel" (31) Zitat · Antworten

Ich mag den Film auch nicht besonders. Das liegt an den Mordszenen und der hier sehr wiederlichen Verbindung zwischen Sex und Gewalt.

Das und die Aussage des Filmes schmeckt mir auch überhaupt nicht.

Für mich hat das nichts mit Edgar Wallace zu tun. Es ist eher ein Giallo. Ist halt meine Meinung.

Aber wie gesagt,Spannung kann man dem Film nicht absprechen und nicht nur deswegen,sondern auch wegen anderen Aspekten wie z.B. Tempo,Änlichkeiten mit Gialli oder auch einer logischen Geschichte,ist der Film für Giallo-Fans natürlich Pflichtprogramm.


MfG
Mike

Peitschenmönch Offline




Beiträge: 536

03.03.2008 21:33
#124 RE: Bewertet "Das Geheimnis der grünen Stecknadel" (31) Zitat · Antworten
Es ist nicht nur eher, sondern definitiv ein Giallo.
Dem Film selbst kann man trotzdem nicht ankreiden, dass er das Prädikat "Edgar Wallace" sozusagen mutwillig ruiniert hätte, weil er international gar nicht so verkauft wurde. Die ganze Edgar-Wallace-Aufmache ist ja nur in Deutschland drübergelegt worden und natürlich fehl am Platze, aber das ist nicht dem Film vorzuwerfen, sondern den Rialto-Produzenten und/oder anderen Leuten, die auf die Idee kamen das Werk als "Wallace" zu vermarkten. Es ist zwar richtig, dass der Film ja von vornherein unter der Prämisse gedreht wurde, dass er hierzulande ein Wallace werden würde, aber deswegen ist der Regisseur ja nicht verpflichtet seinen Stil zu ändern, da es bei dem Werk halt auch andere Zielgruppen gab, wie zum Beispiel die ansonsten wesentlich beteiligten Italiener.
Vorsicht Spoiler!:
Von deutscher Serie kamen der Ermittler und der Täter...da muss man halt genügsam sein.
Es war ne Co-Produktion und es zeigt sich, dass die Interessen und Geschmäcker-Typen zweier Länder manchmal schwierig vereinbar sind.

------------------------------

"Nummer Sieben!"

Siegfried Lowitz in "Der Frosch mit der Maske"
Fabi88 Offline



Beiträge: 3.553

04.03.2008 15:45
#125 RE: Bewertet "Das Geheimnis der grünen Stecknadel" (31) Zitat · Antworten
Zitat von Insomnia
Aber man kann ihm zum Vorwurf machen, dass er unter dem falschen Namen Wallace mit Sexorgien und schwangeren Mädchen daherkommt. [...]

Nach dieser Theorie fallen aber nahezu alle Wallace-Filme aus der Gleichung. Den Namen "Edgar Wallace" verdienen dann auch "Der Hexer" oder "Der Zinker" nicht, denn diese treiben mit dem Namen "Wallace" ebenso Schindluder. Mit den Romanen haben sie nämlich auch wenig zu tun. Und wenn man einen Film nicht mag, schaut man ihn sich nicht an, ganz einfach.
Aus diesem Grunde habe ich bis heute "Das Gesicht im Dunkeln" niemals länger als 10 Minuten gesehen, denn das reichte mir vollkommen.
Aber einem italienischen Film aus den 70er-Jahren vorzuwerfen, dass er den deutschen Wallace-Film-Klischees der 60er nicht entspricht ist in meinen Augen nicht so ganz machbar. Wenn man hier jemanden kritisieren muss, dann Wendtland und Constantin, die mehr oder weniger bewusst Etikettenschwindel betrieben. Ich stimme dir aber zu, dass dies als Wallace-Film eine Graupe ist, mag ihn aber dennoch sehr gerne, weil es einfach ein toller Film ist. Man muss nur den Namen "Edgar Wallace" ausblenden. Das ist bei Filmen wie "Der Gorilla von Soho" anders. Wenn der nicht unter dem Etikett "Wallace" laufen würde, hielte den Film niemand durch...

---
Meine Filmsammlung
(Bitte zwischen "Besitz" und "Wunschliste" unterscheiden)
kaeuflin Offline




Beiträge: 1.259

04.03.2008 16:10
#126 RE: Bewertet "Das Geheimnis der grünen Stecknadel" (31) Zitat · Antworten

Das ist bei Filmen wie "Der Gorilla von Soho" anders. Wenn der nicht unter dem Etikett "Wallace" laufen würde, hielte den Film niemand durch... da muss ich dir recht geben !

Ich verstehe seine Probleme mit der Storry sowiso nicht Mädchen giebt es in vielen Wallace Filmen , sogar das eine duch Sexpartys schwanger wird -> Der Mönch mit der Peitsche ! und der Rest ist ein Rachestorry ähnlich Glasauge nur das sich nicht das Opfer recht sondern ihr Vater .

Nur die Inszenierung ist Typisch Giallo nicht der Inhalt !! ...so seh ich das zumindest

Don't think twice, it's all right ...

Bob Dylan

Insomnia Offline




Beiträge: 35

04.03.2008 16:17
#127 RE: Bewertet "Das Geheimnis der grünen Stecknadel" (31) Zitat · Antworten
Zitat von Fabi88
Wenn man hier jemanden kritisieren muss, dann Wendtland und Constantin, die mehr oder weniger bewusst Etikettenschwindel betrieben.

Sag ich doch!

Man kann einem italienischen Film nicht vorwerfen, dass er den Wallace-Klischees nicht entspricht, aber man kann ihm vorwerfen, dass ein italienischer Film als Wallace fälschlicherweise vermarktet wurde? Wie jetzt???

Man kann dem Film vorwerfen, dass er mit der eigentlichen Wallace Reihe nichts mehr zu tun hat, sondern ihn zugunsten des Zeitgeistes verraten hat. Ob die Schuld bei den fehlenden Wallace-Klischees liegt oder aber bei einem Etikettenschwindel, der einen Wallace vorgaukelt, ist dabei schwer zu trennen. Eben weil die sogenannten Klischees fehlen, ist es ein Etikettenschwindel.

Es ist aber schön, dass du mir eigentlich zustimmst, nachdem du mir erst widersprochen hast!
Auch wenn ich akzeptiere, dass du den Film an sich mögen magst. Mein Vorwurf gegen den Film beschränkt sich erst einmal darauf, dass es KEIN Wallace ist wie - nicht nur - ich ihn lieben gelernt habe!

http://djcrizmix.blogger.de
Ich bei Moviepilot.de
Meine Edgar Wallace Filmbewertungen
Insomnia Offline




Beiträge: 35

04.03.2008 16:41
#128 RE: Bewertet "Das Geheimnis der grünen Stecknadel" (31) Zitat · Antworten
Und ich gestehe durchaus, dass ich eine gewisse Distanz zu den Farb Filmen habe. Der Wallace ist nun GAR KEIN echter Wallace mehr, zumal sich die Handlungen wirklich nur noch wiederholten (Millionenerbinnen ohne Ende von dubiosen Typen in schauerlichen Gemäuern verfolgt, dazu Mädchen Pensionen und so weiter...). Wichtiger als die Logik ist nur noch das Ziel, den letzten Film an Tempo und kuriosen Morden zu überbieten. Das hat sich zu einer wahnwitzigen Spirale entwickelt (von der Art an der auch "James Bond - Stirb an einem anderen Tag" letztendlich böse gescheitert ist). Trotzdem habe auch ich noch das ein oder andere persönliche Highlight in Farbe.

Und bevor du Fabi88 jetzt sagst, vieles (wiederholende Storylines / Klischees / Entfernung vom Wallace Roman zugunsten der Dramaturgie) war auch schon in schwarzweiss so gewesen, magst du Recht haben. Auch dort wurden schon wilde Entscheidungen getroffen. Dabei ist es gar nicht einmal "Der Hexer", der vergleichsweise nahe an der Original Story blieb, sondern Filme wie "Das indische Tuch" oder "Der unheimliche Mönche", die auch als Originalstory von Edgar Wallace Potential gehabt hätten. Da war die eben erwähnte Spirale aber noch nicht derart überspannt wie später ...

http://djcrizmix.blogger.de
Ich bei Moviepilot.de
Meine Edgar Wallace Filmbewertungen
Percy Lister Offline



Beiträge: 3.586

25.04.2008 19:44
#129 RE: Bewertet "Das Geheimnis der grünen Stecknadel" (31) Zitat · Antworten

Für alle, die die Originalfassung der DVD in der Sammlung haben, hier nun die Übersetzung
der Kapitel - Überschriften :

1. Am Ufer der Themse
2. Die Leiche
3. Die traurige Wahrheit
4. Du darfst nicht reden !
5. Die Wachen
6. Das Liebesnest
7. Familienstreit
8. Ein neues Opfer
9. Das Geständnis
10. Leb wohl, Elisabeth
11. Die Verhaftung
12. Die Freilassung
13. Der neue Geständige
14. Wer ist Solange ?
15. Private Ermittlungen
16. Die Nachforschungen
17. Die Lüge
18. Ciao Solange
19. Im Haus von Ruth
20. Der wahre Schuldige

Gubanov Offline




Beiträge: 16.178

25.04.2008 21:03
#130 RE: Bewertet "Das Geheimnis der grünen Stecknadel" (31) Zitat · Antworten
Danke für diese Übersicht!

2. Edgar-Wallace-Grand-Prix: Übersicht / Epigonen-Grandprix: Übersicht / Meine DVDs: DVDB.de
UND NOCH MEHR LINKS: Der Lümmel-Blog / Das Lümmel-Forum
/ JBV1 JBV2 / EWP1 EWP2 EWP3 / DVD-Cover
Der unheimliche Mönch Offline




Beiträge: 299

06.05.2008 20:15
#131 RE: Bewertet "Das Geheimnis der grünen Stecknadel" (31) Zitat · Antworten

Wisst ihr vieleicht wo man den Film ungeschnitten und in englisch erwerben kann ???

Wenn Dummheit ein Verbrechen wär, wäre die Welt ein großes Gefängnis.

Eddi Arent

Der unheimliche Mönch Offline




Beiträge: 299

06.05.2008 20:18
#132 RE: Bewertet "Das Geheimnis der grünen Stecknadel" (31) Zitat · Antworten

Ich habe mir ein paar giallos angeschaut aber ich kann mich mit ihnen leider einfach nicht anfreunden
Was mich hier gestört hat ist dass Blacky zu kurz kam

Wenn Dummheit ein Verbrechen wär, wäre die Welt ein großes Gefängnis.

Eddi Arent

Der unheimliche Mönch Offline




Beiträge: 299

14.05.2008 21:37
#133 RE: Bewertet "Das Geheimnis der grünen Stecknadel" (31) Zitat · Antworten

Ich habe den Film gerade mal wieder gesehen und muss sagen ich war positiv überracht. So brutal wie ich ihn in erinnerung hatte war er gar nicht .
Blacky sah man eigentlich relativ oft aber eben weniger als sonst. Toll ist auch Karin Baal die einer meiner lieblings darstellerinnen ist ,schade dass sie nur in 3 Edgar wallace Filmen mitgespielt hat. Den Film sollte man sich öfter ansehen . Er gefällt mir immer besser und besser
Aber ein Giallo fan werde ich trotzdem nicht

Wenn Dummheit ein Verbrechen wär, wäre die Welt ein großes Gefängnis.

Eddi Arent

Der unheimliche Mönch Offline




Beiträge: 299

10.06.2008 22:19
#134 RE: Bewertet "Das Geheimnis der grünen Stecknadel" (31) Zitat · Antworten

Ich habe mir den Film jetzt auf italenisch mt englischen untertiteln bestellt . Ich hoffe die Investition hat sich gelohnt

Wenn Dummheit ein Verbrechen wär, wäre die Welt ein großes Gefängnis.

Eddi Arent

Kleine Offline




Beiträge: 77

05.07.2008 11:08
#135 RE: Bewertet "Das Geheimnis der grünen Stecknadel" (31) Zitat · Antworten

Ich habe mir den Film die tage nochmal angeschaut, ich muss sagen das er immer schon was hatte. Allerdings habe ich mir mal den "Mörder" (den ihr alle kennt) genauer unter die Lupe genommen. Ich finde das er irgendwie eine undurchschauebare Rolle spielt, ich finde man kommt irgendwie nicht direkt auf ihn. Trotz das seine Tochter verschwunden ist bleibt er ruhig....

Wie sagt der Film ist recht "gut".

Sei der, der du selbst glaubst zu sein. Allerdings ist übersinnliches keinswegs unheimlich sondern normal...... Jedenfalls für mich.

Either one hates Günther Stoll, or one loves him. I prefer the second possibility.:-D

Seiten 1 | ... 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | ... 28
 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz