Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Edgar Wallace ,...



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 162 Antworten
und wurde 8.291 mal aufgerufen
 Filmbewertungen
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | ... 11
Joachim Kramp Offline




Beiträge: 4.901

27.03.2009 19:30
#46 RE: RE:Bewertet: "Das Verrätertor" (18) Zitat · Antworten

Zitat von Blinde Jack
bei der msuik gebe ich dir recht. der rest ist lahm hoch drei!

...auch das ist Ansichtssache!!!

Joachim.

ewok2003 Offline




Beiträge: 1.290

27.03.2009 19:34
#47 RE: RE:Bewertet: "Das Verrätertor" (18) Zitat · Antworten
Zitat von Joachim Kramp
Allein die Flucht aus Dartmoor ist sensationell!!...und dann der geniale Titelvorspann mit der Ohrwurmmusik!!!

Joachim.


Hier muss ich dir recht geben! Soweit ich mich erinnere, findet die gesamte Flucht ja auch VOR dem Vorspann (Titel) statt. In sofern ist dies einer der besten Eröffnungs-Sequenzen überhaupt bei Wallace!

Gruß, Ewok

HorstFrank Offline



Beiträge: 697

27.03.2009 20:52
#48 RE: RE:Bewertet: "Das Verrätertor" (18) Zitat · Antworten

Zitat von Joachim Kramp
Ist mir bisher bei 45x sehen noch nicht aufgefallen, dass der Film schlecht synchronisiert ist. Kann nichts schlechtes feststellen. Arent hat hier wie (fast) immer mit seinen Dialogen "übertrieben"!

Joachim.


Das mit den "übertriebenen" Dialogen - naja es geht schlimmer, siehe "Gruft". Hier find ich es noch ganz gut, wenn auch die Rolle zu den schwächeren von Eddi zählt. Allerdings ist gerade bei ihm die Synchronisation oft nicht lippengenau...

Havi17 Offline




Beiträge: 3.126

27.03.2009 22:24
#49 RE: RE:Bewertet: "Das Verrätertor" (18) Zitat · Antworten
Zitat von Joachim Kramp
Zitat von Blinde Jack
bei der msuik gebe ich dir recht. der rest ist lahm hoch drei!

...auch das ist Ansichtssache!!!

Joachim.
Das ist auch meine Meinung. Freddie Francis hat hier ein Meisterwerk geschaffen. Durch diesen Film
bin ich dan auf "Puppenmörder" und "Haus des Schreckens" gestoßen. Letzteren werde ich mir in Kürze anschauen.

Gruss
Havi17

Joachim Kramp Offline




Beiträge: 4.901

21.04.2009 17:32
#50 RE: RE:Bewertet: "Das Verrätertor" (18) Zitat · Antworten

Zitat von Havi17
Zitat von Joachim Kramp
Zitat von Blinde Jack
bei der msuik gebe ich dir recht. der rest ist lahm hoch drei!

...auch das ist Ansichtssache!!!

Joachim.
Das ist auch meine Meinung. Freddie Francis hat hier ein Meisterwerk geschaffen. Durch diesen Film
bin ich dan auf "Puppenmörder" und "Haus des Schreckens" gestoßen. Letzteren werde ich mir in Kürze anschauen.

Zudem war Freddie Francis noch ein hervorragender Kamera-Mann "Kap der Angst", "The Straight Story", "Der Wüstenplanet" "Der Elefanten-Mensch" u.v.mehr.

Zum Film selber, den ich mir nun innerhalb von 24 Srunden zweinmal angesehenen habe - kann ich nur wiederholen: einfach beeindruckend - das London 1964, die außergewöhnlichen Darsteller, allen voran Margot Trooger und Albert Lieven, die Kameraarbeit von Dennys Coop, die Musik von Peter Thomas und weitere Details wie die farbigen Credits zu Beginn. Einfach ein außergewöhnlicher Wallace einmal auf andere Machart - und deshalb hervorragend!!!

Joachim.

Havi17 Offline




Beiträge: 3.126

21.04.2009 18:27
#51 RE: RE:Bewertet: "Das Verrätertor" (18) Zitat · Antworten

Ich freue mich, daß Du aus dieser Sicht meine Einschätzung teilst !

Gruss
Havi17

Joachim Kramp Offline




Beiträge: 4.901

21.04.2009 19:15
#52 RE: RE:Bewertet: "Das Verrätertor" (18) Zitat · Antworten

Zitat von Havi17
Ich freue mich, daß Du aus dieser Sicht meine Einschätzung teilst !

Verrätertor-Fans müssen zusammenhalten!!!

Joachim.

Blinde Jack Offline




Beiträge: 2.000

21.04.2009 20:55
#53 RE: RE:Bewertet: "Das Verrätertor" (18) Zitat · Antworten

@ joachim: was gefällt dir an den aufnahmen von london im jahre 1964 speziell in diesem film?

hier spricht blinder jack! ;)

Joachim Kramp Offline




Beiträge: 4.901

21.04.2009 22:07
#54 RE: RE:Bewertet: "Das Verrätertor" (18) Zitat · Antworten

Zitat von Blinde Jack
@ joachim: was gefällt dir an den aufnahmen von london im jahre 1964 speziell in diesem film?

Die Nachtaufnahmen, Picadilly Circus, die beiden Paraden, der Tower - die gesamte Außenszenerie ist insgesamt mehr als gelungen und für heutige Verhältnisse auch Nostalgie!!

Joachim.

Blinde Jack Offline




Beiträge: 2.000

22.04.2009 15:26
#55 RE: RE:Bewertet: "Das Verrätertor" (18) Zitat · Antworten

ja, aber kann man sich dazu nicht einfach einen dokumentarfilm über london aus der damaligen zeit anschauen? ich meine ich schaue mir einen krimi an, weil ich spannung und einen tolel kriminalfall sehen will. wenn in dem film nopch tolle aufnahmen sind ist das natürlich positiv, aber beim verrätertor, wirkt es viel zu überladen. es komtm für mich so rüber: hauptsache wir habe viel london. ich finde das, trotz teils wirklich toller aufnhamen, sehr penetrant und größtenteils störend.

hier spricht blinder jack! ;)

Mamba91 Offline



Beiträge: 745

22.04.2009 15:36
#56 RE: RE:Bewertet: "Das Verrätertor" (18) Zitat · Antworten
Zitat von Blinde Jack
ja, aber kann man sich dazu nicht einfach einen dokumentarfilm über london aus der damaligen zeit anschauen? ich meine ich schaue mir einen krimi an, weil ich spannung und einen tolel kriminalfall sehen will. wenn in dem film nopch tolle aufnahmen sind ist das natürlich positiv, aber beim verrätertor, wirkt es viel zu überladen. es komtm für mich so rüber: hauptsache wir habe viel london. ich finde das, trotz teils wirklich toller aufnhamen, sehr penetrant und größtenteils störend.


Ich mag den Film und finde, obwohl ich ihn bereits beim ersten Betrachten gut fand, das er beim öfteren ansehen immer besser wird. Aber die vielen Szenen in London gehören nunmal zur Handlung. Wie hätte es den gewirkt wenn die Szenen rund um den Tower in Deutschland gedreht worden wären? Wäre doch albern gewesen.
Blinde Jack Offline




Beiträge: 2.000

22.04.2009 16:31
#57 RE: RE:Bewertet: "Das Verrätertor" (18) Zitat · Antworten

da hast du mich ein wenig falsch verstanden. wäre der film in deutschland gedreht worden, wäre er noch grottiger als ohnehin schon. natürlich ist es wunderbar, dass er mit originalkulissen aufwarten kann. allerdings fährt die kamera mitunter über solche sinnlosen szenen in london, dass es viel zu gestellt wirkt und so, als würde man versuchen so viel london wie möglich hineinzupacken. das ist es was mich stört.

hier spricht blinder jack! ;)

Joachim Kramp Offline




Beiträge: 4.901

22.04.2009 16:53
#58 RE: RE:Bewertet: "Das Verrätertor" (18) Zitat · Antworten

Der Film ist ganz und gar nicht grottig. Die Handlung um den Raub der Kronjuwelen ist einfach genial. Ich brauche keinen Dokumentatfilm von 1964 über London - falls es den überhaupt gibt. Ich brauche eine erstklassige Handlung - wie sie DAS VERRÄTERTOR bietet und eingepackt in diese einmaligen Londonaufnahmen. Seit ich diesen Film 1969 im Kino auf der Großleinwand gesehen habe - bin ich von ihm begeistert. Und der I-Punkt hierzu nmacht die DVD aus da der Film nun auch ungekürzt ist.

Joachim.
P.S.: Dass Du mit dem Film scheinbar nichts anfangen kannst, akzeptiere ich - aber ihn als langweilig zu bezeichnen dagegen muß ich einfach protestieren!!

Blinde Jack Offline




Beiträge: 2.000

22.04.2009 17:10
#59 RE: RE:Bewertet: "Das Verrätertor" (18) Zitat · Antworten

also spannung kann ich diesem film ganz und gar nicht abgewinnen. für mich ist er schlciht langweilig. er bietet evtl. noch einen kleinen unterhaltungswert, aber ansonsten ist eher langweilig inszeniert. bis auf trooger und lieven sind die schauspieler mäßig bis schlecht und die handlung um den ach so tollen raub plätschert vor sich hin. wann ist denn mal ein spannender moment? ich sehe da nirgends einen. nur die musik ist toll.

hier spricht blinder jack! ;)

Gubanov Offline




Beiträge: 16.037

22.04.2009 17:13
#60 RE: RE:Bewertet: "Das Verrätertor" (18) Zitat · Antworten
@ Joachim:
Jetzt aber halblang: Als "erstklassige Handlung" kann man die Story von "Das Verrätertor" kaum bezeichnen. Weder ist sie sonderlich originalgetreu (sicher: Figuren und Grundkonstellationen bleiben, aber der Roman an sich wurde sehr, sehr stark - zu stark - vereinfacht) noch ist sie irgendwie realitätsgetreu. Wenn es so einfach wäre, die Kronjuwelen zu stehen, lägen sie nicht mehr Tower - da kannst du dir sicher sein. Sicher interessant ist das Double-Thema und das der Intrigen innerhalb der gezeigten Gangsterbande. Mehr aber auch nicht: Einen großen Teil des Films über schleppt sich die Handlung hin und wird eher durch die Schauplätze mitgezerrt. Von einem Spannungsbogen kann man auch nicht viel erkennen. - Freilich, der Film wird hier oft ungerecht hart kritisiert, weil er ganz anders wirkt als die übrigen Wallace-Filme seiner Zeit - eine Sache, die ich nicht als Makel, sondern als Bereicherung ansehe -, aber deshalb sollte er auf der anderen Seite nicht von den anderen ebenso ungerecht hochgepuscht werden. Objektiv ist der Film ein Werk im Mittelfeld mit Stärken und Schwächen. Und dass Spannungs- und Handlungsdefizite hier zu den Schwächen gehören, kann man gern ignorieren, dann tut es nur der Glaubwürdigkeit der Filmbewertung einen großen Abbruch.

2. Edgar-Wallace-Grand-Prix: Übersicht / Epigonen-Grandprix: Übersicht / Quoten
UND NOCH MEHR LINKS: Der Lümmel-Blog / Das Lümmel-Forum
/ JBV1 JBV2 / EWP1 EWP2 EWP3

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | ... 11
 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen