Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Edgar Wallace ,...



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 162 Antworten
und wurde 8.246 mal aufgerufen
 Filmbewertungen
Seiten 1 | ... 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11
Count Villain Offline




Beiträge: 4.215

29.03.2019 08:21
#151 RE: Wallace der Woche (20): Das Verrätertor (1964) Zitat · Antworten

Und ich bin immer ganz neidisch, wenn man sich überhaupt an den ersten Wallace-Film erinnern kann. Ich könnte gar nicht sagen, welcher mein erster war.

florian Online




Beiträge: 354

29.03.2019 08:59
#152 RE: Wallace der Woche (20): Das Verrätertor (1964) Zitat · Antworten

Zitat von Gubanov im Beitrag #18
@Havi17 und @Dr. Oberzohn: Das finde ich ja ungewöhnlich: Schon zwei Leute mit dem "Verrätertor" als erster Wallace-Begegnung! Wie kommt man denn dazu? Die Wallace-Filme liefen ja im Fernsehen seither meist "en bloc" und da dürfte "Das Verrätertor" wohl nie den Anfang gemacht haben


Na, so ganz stimmt das nicht. Ich erinnere mich, dass "Verrätertor" auch im Fernsehen der DDR gezeigt wurde, ausserhalb eines Blocks. Die Fernsehzeitungen druckten ja auch diese Programme aus und so war man als 'Westler' bestens informiert. Natürlich gab es in der DDR-Fassung einen wichtigen Schnitt: Hector am Zeitungsstand. Der "Spiegel" wurde natürlich nicht genannt.

Havi17 Offline




Beiträge: 3.117

29.03.2019 10:15
#153 RE: Wallace der Woche (20): Das Verrätertor (1964) Zitat · Antworten

Mein erster Edgar Wallace Film lief am Mo, 5.4.1976 im Vormittagsprogramm. Dies ist nicht das Vormittagsprgramm was wir heute kennen. Der Sender war Bayern1 und konnte nur mit einem UKW-Dipol auf Kanal 2 empfangen werden, also nur von wenigen Zuschauern. Das Beseondere dabei war auch, daß dort Filme liefen, die sonst (Jugendschutz) nur Abends ab 23:00 ausgestrahlt wurden. Erst im Jahre 1977 liefen dann die Wallace Filme im normalen Fernsehen und das i.d.R. Abends immer ab 23:05. Die Edgar-Wallace Filme waren jedoch auch in den späteren Wiederholungen nur : Frosch, Kreis, Bande, Bogenschütze, Augen, Narzissen, Fälscher, Gräfin, Orchidee, Tür, Gasthaus, Zinker, Abt, Tuch, Gruft, Hexer,beide, Verrätertor, Hund (als einzig farbiger).

https://addpics.com/i/gd6-2-5a00.jpg

Um nochmal auf den Film selbst zurückzukommen gedreht im Jahre 1964. Beim erneuten Sichten ist Euch wahrscheinlich folgendes aufgefallen. Von den vielen interessanten Dialogen ein Beispiel. Im Tower als Hope mit Dick über deren Zukunft spricht, redet Sie emanzipiert von Ihrer Selbstständigkeit und Unabhängigkeit im Beruf und vorerst nicht von Heirat. Ich erinnere nochmal daran, wir haben 1964. Mit dieser Rolle ist Hope weit entfernt von den üblichen Wallace-Darstellerinnen incl. Karin Dor.

Gruss
Havi17

Dr. Oberzohn Offline



Beiträge: 137

29.03.2019 14:21
#154 RE: Wallace der Woche (20): Das Verrätertor (1964) Zitat · Antworten

Ich denke mal, es muss Ende der Siebziger irgendwann im Nachmittagsprogramm oder am frühen Abend gewesen sein, ich durfte nicht so lange aufbleiben. Keine Ahnung, ob es "West"- oder DDR-Fernsehen war.
Ich erinnere mich da nur an die Szenen mit Eddi Arent und den Einbruch in den Tower sowie an die Filmmusik ("Aha").
Jedenfalls war es "Liebe auf den ersten Blick".

Interessant ist aber auch, dass die Kronjuwelen drei Jahre nach dem Film offenbar an einer anderen Stelle im Tower untergebracht wurden. Insofern hat der Film im Prinzip historischen Charakter, wenn man davon ausgeht, dass die Außen-, aber auch die Innenaufnahmen einigermaßen authentisch sind.

patrick Offline




Beiträge: 3.085

29.03.2019 17:08
#155 RE: Wallace der Woche (20): Das Verrätertor (1964) Zitat · Antworten

Zitat von Gubanov im Beitrag #15

Ich finde es spannend und kurios zugleich, dass wir zum ersten Mal seit gefühlten Ewigkeiten hier 'mal wieder die gleiche Punktzahl vergeben, aber dabei zu teilweise total konträren Einschätzungen kommen wie etwa bzgl. der Darstellerleistungen und der Musik.


Ja stimmt, an den Darstellern und der Musik hab ich am allerwenigstens etwas auszusetzen. Eigentlich profitierte das Verrätertor bei mir auch immer vom Nostalgie-Bonus. Es war mein dritter Wallace Anfang der 80er und ich war immer geneigt, ihm 3 Punkte zu geben. Im direkten Vergleich war das aus spannungstechnischen Gründen dann leider nicht mehr vertretbar.

patrick Offline




Beiträge: 3.085

29.03.2019 17:32
#156 RE: Wallace der Woche (20): Das Verrätertor (1964) Zitat · Antworten

Zitat von Count Villain im Beitrag #19
Und ich bin immer ganz neidisch, wenn man sich überhaupt an den ersten Wallace-Film erinnern kann. Ich könnte gar nicht sagen, welcher mein erster war.


Oh doch, das war ja ein einschneidendes Erlebnis. Mein erster war der Frosch, dann kamen Gruft, Verrätertor und das Tuch. Danach ist mir die Reihenfolge auch nicht mehr im Gedächtnis. Nachdem der Frosch mich schwer infiziert hat, konnte ich auch Gruft und Verrätertor gut annehmen, auch wenn sie für mich natürlich schon damals abfielen. Aber man war ja vor der Zeit von SAT-TV und Viedorecordern mit der fehlenden Möglichkeit jeden Film zu jeder Zeit schauen zu können natürlich etwas bescheidener mit den Ansprüchen und die "richtigen" Wallace hatten sich bei mir längst einen Namen gemacht. Von der Existenz der Spät-Wallace wusste ich damals noch nichts und sie haben mir auch nicht gefehlt.

patrick Offline




Beiträge: 3.085

29.03.2019 17:36
#157 RE: Wallace der Woche (20): Das Verrätertor (1964) Zitat · Antworten

Zitat von Gubanov im Beitrag #18
@Havi17 und @Dr. Oberzohn: Das finde ich ja ungewöhnlich: Schon zwei Leute mit dem "Verrätertor" als erster Wallace-Begegnung! Wie kommt man denn dazu? Die Wallace-Filme liefen ja im Fernsehen seither meist "en bloc" und da dürfte "Das Verrätertor" wohl nie den Anfang gemacht haben - also müsst ihr dann irgendwann zwischendurch mal zufällig drauf gestoßen sein, oder?


Also im ORF der frühen 80er kamen die Wallace-Filme sehr oft vereinzelt um 20.15. Im ARD, ZDF kamen sie eher in Blöcken.

Gubanov Offline




Beiträge: 15.995

29.03.2019 18:06
#158 RE: Wallace der Woche (20): Das Verrätertor (1964) Zitat · Antworten

Na gut, solche Randerscheinungen wie die DDR oder Österreich hatte ich bei meiner Aussage natürlich nicht einkalkuliert.

Count Villain Offline




Beiträge: 4.215

31.03.2019 14:24
#159 RE: Wallace der Woche (20): Das Verrätertor (1964) Zitat · Antworten

Das Verrätertor. Was kann ich dazu nach der letzten Sichtung sagen? Nicht viel, fürchte ich. Denn der Film hat in meinen Augen wenig Polarisierendes an sich. Gepflegtes Mittelmaß, überzeugt eher durch eine mehr oder weniger interessante Nüchternheit als durch wirkliche Spannung. Das liegt meines Erachtens hauptsächlich daran, dass eine wirkliche Identifikationsfigur für den Zuschauer fehlt. Einerseits sind die Gangster zu trocken und böse (Gegenbeispiel Oceans Eleven), andererseits greifen die Ermittler (Scotland Yard) zu spät ein bzw. haben als möglicher jugendlicher Held (Lee-Carnaby) zu wenig aktive Screentime. Eddi Arents Rolle ist noch ungeeigneter, denn per se völlig überflüssig im Film. ER spioniert den Gangstern zwar nach, erreicht jedoch nichts. Ohne ihn wäre alles absolut identisch abgelaufen. Lachen musste ich allerdings an der Stelle, wo er sich bei der Grimassenschneiderei am Ende selbst blitzt. So gesehen holt der gute Eddi aus einer undankbaren Rolle eigentlich noch das Besteheraus. Ebenso wie Catherina von Schell, die meiner Visualisierung von bedrohten Wallace-Buch-Schönheiten schon sehr nahe kommt, allerdings auch viel zu wenig Raum zur Entfaltung hat. Auf deutscher Seite sind Trooger und Lieven natürlich eine sichere Bank und die Synchronstimme von Gary Raymond ist auch sehr prägnant.

Fazit:
Vielleicht der britischste aller Wallace-Filme, kommt das Verrätertor trotz fehlender Spannung erfrischender daher als der teilweise etwas verstaubte, langsam in Formelhaftigkeit verfallende deutsche Wallace-"Muff" (absolut liebevoll gemeint). Schade, dass die Reihe nicht regelmäßiger durch solche Produktionen aufgelockert wurde.

schwarzseher Offline



Beiträge: 461

31.03.2019 17:06
#160 RE: Wallace der Woche (20): Das Verrätertor (1964) Zitat · Antworten

Ich habe mir das Verrätertor dann nochmal frisch angesehen ....im Grunde fehlt mir zuviel typisches Wallace Gefühl.Erfrischend auch eher nicht ( vielleicht damals ???) Eine Bande mit einem genialen Chef ....Bankraub,Postraub,Juwelenraub.......auch nicht soooo neu und dann natürlich scheitern des Unternehmens durch Dummheit,Neid,Gier der unteren Chargen.
Der Film wäre auch als Epigone durchgegangen.
Fazit :
Nicht schlecht anzusehen,aber mehr in diese Richtung musste wirklich nicht sein.

nico2312 Offline



Beiträge: 165

01.04.2019 01:29
#161 RE: Bewertet: "Das Verrätertor" (1964, 18) Zitat · Antworten

einer meiner lieblings s/w filme. margot trooger :-)

Andreas Online




Beiträge: 411

06.07.2019 15:43
#162 RE: Bewertet: "Das Verrätertor" (1964, 18) Zitat · Antworten

Das VERRÄTERTOR hat die bis dato britischste Atmosphäre aller EW Filme. Die Darsteller sind allesamt gut, vor allem Margot Trooger ist EIN Hingucker. Leider fehlt dem Film etwas Tempo und leider auch etwas Spannung. Zu vieles ist vorhersehbar. Immerhin hat die Musik einen gewissen Pfiff. Unterm Strich bleiben da 3/5 Punkten übrig.

Count Villain Offline




Beiträge: 4.215

10.08.2019 21:12
#163 RE: Bewertet: "Das Verrätertor" (1964, 18) Zitat · Antworten

Der schurkische Nachschuss: Durchschnitt hat einen neuen Namen: "Das Verrätertor". Der britischste aller Wallace-Filme leidet vor allem an einer fehlenden Identifikationsfigur für den Zuschauer. 3 von 5 Punkten.

Seiten 1 | ... 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11
 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen