Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Edgar Wallace ,...



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 25 Antworten
und wurde 1.826 mal aufgerufen
 Edgar-Wallace-Forum
Seiten 1 | 2
StefanK Offline



Beiträge: 919

05.07.2019 22:52
#16 RE: RE:Der WiXXer - Die DVD Zitat · Antworten

Passend zum 15-jährigen erscheint im Herbst 2019 eine "Der Wixxer" Blu-ray Disc mit altem und neuem Bonusmaterial, sowie einem neu gezeichneten Cover von Turbine Media. Quelle: Turbine Media auf Facebook. Ebenfalls wird eine neue Blu-ray zu "Neues vom Wixxer" erscheinen, ebenfalls mit altem und neuem Bonus, sowie einem neuen Cover.

Fabi88 Offline



Beiträge: 3.664

25.07.2019 09:15
#17 RE: RE:Der WiXXer - Die DVD Zitat · Antworten

Die Cover finde ich durchaus gelungen!

---

Count Villain Offline




Beiträge: 4.316

25.07.2019 12:25
#18 RE: RE:Der WiXXer - Die DVD Zitat · Antworten

Sehr coole Cover! Und der WiXXer ist tatsächlich schon 15 Jahre her? Wie die Zeit vergeht...

greaves Offline




Beiträge: 552

25.07.2019 19:10
#19 RE: RE:Der WiXXer - Die DVD Zitat · Antworten

Gefällt mir auch sehr gut 👍🏻Vielleicht hat’s ja noch Bonus von den Wallace Festivals ,noch etwas mehr davon.

DanielL Offline




Beiträge: 3.912

25.07.2019 20:09
#20 RE: RE:Der WiXXer - Die DVD Zitat · Antworten

Das gleiche hab ich mir bei den 15 Jahren auch gedacht: Ist es wirklich schon so lange her? Wahnsinn!

Auf eine gewisse Weise auch konsequent, dass man bis 1965/1966 noch davon ausging, einen dritten Hexer-Film herzustellen, was letztlich verworfen wurde und dem Wixxer das selbe Schicksal widerfahren ist.

Obwohl es ja mittlerweile schon fast Tradition hat, dass immer wieder doch noch ein paar Gerüchte gestreut werden, dass der Wixxer noch mal zurückkehrt. Da hatten wir nun schon "TripleWixx" als Kinofilm, die "Wixx-Akten" als angebliche Fernsehserie und zuletzt das Kokettieren mit Netflix. Bisher war es immer eine Ente. Würde mich nicht wundern, wenn es zum Jubiläum wieder öffentliche Gedankenspiele gibt. Der Bruch zwischen Kalkofe und Pastewka schien ja auch sehr endgültig. Mal sehen, wer da in Sachen Jubiläum so auf- oder abtaucht...

Gruß,
Daniel

Fabi88 Offline



Beiträge: 3.664

27.07.2019 21:43
#21 RE: RE:Der WiXXer - Die DVD Zitat · Antworten

Zitat von DanielL im Beitrag #20
Das gleiche hab ich mir bei den 15 Jahren auch gedacht: Ist es wirklich schon so lange her? Wahnsinn!

Auf eine gewisse Weise auch konsequent, dass man bis 1965/1966 noch davon ausging, einen dritten Hexer-Film herzustellen, was letztlich verworfen wurde und dem Wixxer das selbe Schicksal widerfahren ist.

Obwohl es ja mittlerweile schon fast Tradition hat, dass immer wieder doch noch ein paar Gerüchte gestreut werden, dass der Wixxer noch mal zurückkehrt. Da hatten wir nun schon "TripleWixx" als Kinofilm, die "Wixx-Akten" als angebliche Fernsehserie und zuletzt das Kokettieren mit Netflix. Bisher war es immer eine Ente. Würde mich nicht wundern, wenn es zum Jubiläum wieder öffentliche Gedankenspiele gibt. Der Bruch zwischen Kalkofe und Pastewka schien ja auch sehr endgültig. Mal sehen, wer da in Sachen Jubiläum so auf- oder abtaucht...

Ich denke schon, dass es auch ohne Pastewka Pläne zu einer Fortsetzung gibt. "TripleWixx" hat sich damals wohl aufgrund der eher überschaubaren Einspielergebnisse von "Neues vom Wixxer" zerschlagen, die Fernsehserie sicherlich aufgrund der Kosten. Pro7 hat ja auch ihre "Märchenstunde" und Ähnliches irgendwann auslaufen lassen, weil die Kosten gegenüber den Werbeeinnahmen wahrscheinlich zu hoch waren. Dass Ratpack dann mit einer mehr oder weniger ähnlich gelagerten Serie nochmal weitermachen dürften, ist illusorisch.
Aber der Serienhype und die "neuen" Streaminganbieter könnten zumindest in die "Wixx-Akten"-Idee wieder Leben bringen. Christian Becker ist einer der größten Filmproduzenten in Deutschland und wenn er hinter dem Projekt steht, wird Netflix da offene Ohren haben. Er dürfte aktuell so ziemlich der einzige Sein, der noch nicht mit Netflix gearbeitet hat - selbst die BTT hat ja nun ihre Serie da am Start.
Die große Frage ist natürlich, ob "Der Wixxer" und "Neues vom Wixxer" bei Netflix wirklich eine Art "Publikumstest" waren und ob die Zugriffszahlen Netflix davon überzeugen können eine Serie auf dieser Basis zu finanzieren. Ich bin skeptisch.

Fabi88 Offline



Beiträge: 3.664

08.10.2019 21:18
#22 RE: RE:Der WiXXer - Die DVD Zitat · Antworten

Die beiden Wixxer-Filme werden übrigens nicht einzeln, sondern in einer "DeluXXe-WiXX-BoXX" erscheinen. Ob die beiden schönen Cover dann Vorder- bzw. Rückseite zieren oder die beiden Filme nochmals getrennt in einem Schuber oder Mediabook mit komplett neuem Motiv landen, lässt sich noch nicht herausfinden. Ich bin gespannt!

TV-1967 Offline



Beiträge: 518

10.10.2019 00:30
#23 RE: RE:Der WiXXer - Die DVD Zitat · Antworten

Ich finde aber, daß Christian Becker alles nur halbherzig macht! Gute Ideen...aber Umsetzung gleich Null. Es geht hier jetzt nicht gegen Dich. Habe aber diesen "Produzenten" schon einige Male kennengelernt und halte absolut nichts von seinen Produktionen! Sorry, meine Meinung!

Fabi88 Offline



Beiträge: 3.664

10.10.2019 02:13
#24 RE: RE:Der WiXXer - Die DVD Zitat · Antworten

Zitat von TV-1967 im Beitrag #23
Ich finde aber, daß Christian Becker alles nur halbherzig macht! Gute Ideen...aber Umsetzung gleich Null. Es geht hier jetzt nicht gegen Dich. Habe aber diesen "Produzenten" schon einige Male kennengelernt und halte absolut nichts von seinen Produktionen! Sorry, meine Meinung!

Das müsstest du schon etwas vertiefen. Gerade, wenn du ihm sowohl gute Ideen zusprichst, als auch schlechte Umsetzung vorwirfst. Es ist nicht immer üblich, dass ein Produzent die Grundidee für einen Film selbst hat und auch die Umsetzung des endgültigen Films liegt nur in gewissem Maße in seiner Hand.
Für mich hat Christian Becker immer den Eindruck eines Produzenten mit sehr viel Herzblut und Einsatz gemacht. Er hat parallel zu seinem Studium bereits den ersten Kinofilm produziert.
Peter Thorwarth hatte vor "Bang Boom Bang - Ein todsicheres Ding" nur einige Kurzfilme gedreht. Was Becker (und seine Partner) dort an Production Value und Besetzung für einen Debütfilm hingestellt haben, ist aller Ehren wert.
2000 dann "Das Phantom" zu produzieren, obwohl man sich bei so ziemlich allen TV-Sendern Absagen abholt, erfordert mehr als nur halbherziges Tun.
Daran, nach zig mehr oder minder erfolgreichen Auftragsproduktionen für Fernsehsender dann den Mut zu haben eine Wallace-Parodie für's Kino zu produzieren, kann ich beim besten Willen auch nichts Halbherziges erkennen.
"Mord ist mein Geschäft, Liebling" war auch so ein Projekt, das dem Markt völlig zuwider lief und in seinem Rahmen "nette Komödie" meiner Meinung nach gut funktioniert.
Mit den "Vorstadtkrokodile"-Filmen, "Wickie" und dem Bushido-Vehikel "Zeiten ändern dich" hat er sich dann wiederum dem Markt gebeugt, aber nur so kann sich ein Produzent erlauben dann "Jerry Cotton" zu drehen.
Genau bei diesem Projekt sehe ich tatsächlich das Problem "gute Idee, schlechte Umsetzung" teilweise. Die grundsätzliche Konzeptionierung im Sinne der Orientierung an Roger Moores Bond-Darstellung, die bewusst märchenhafte New York-Darstellung (quasi eine Modernisierung des naiven Charmes der alten Filme) und die Wertlegung auf hochklassigen Kino-Look, noch dazu der nette Marketing-Gag die Cruz-Schwester zu verpflichten - da passte ganz Vieles und ich hatte lange Zeit das sichere Gefühl, da käme etwas Tolles auf uns zu, vielleicht der Start einer erfolgreichen Reihe.
Das Ergebnis krankte dann massiv am Drehbuch - warum man nicht einem richtig, richtig guten Drehbuchautoren gutes Geld in die Hand gedrückt hat, sondern Boss & Stenert selbst im Hotelzimmer hat werkeln lassen, verstehe ich bis heute nicht. Das Drehbuch ist einfach nicht ausgereift und die Umsetzung wirkt leider so, als habe man auf den letzten Metern entschieden, ein komplett ernstes Drehbuch ohne viele Gags und Pointen als Komödie zu inszenieren.
Während Tramitz als Cotton eine überraschend gute Besetzung ist, geht sein Roger Moore-mäßiges, durchaus ernstes, jedoch augenzwinkerndes Spiel komplett unter zwischen albernen Ulmen-Sketchen und Gastauftritten zahlreicher Comedians.
In einem ansonsten komplett ernst gehaltenen Film, hätte Tramitz vereinzelt trockenen Humor und eine gewisse ironische Distanz durchblitzen lassen können. Da wurde leider eine riesige Chance vertan.
Und das ist umso bitterer, als dass die handwerkliche und technische Umsetzung Boss' und Stenerts grandios ist. Ich kenne wenige deutsche Filme, die so groß und selbstbewusst breitbeinig aussehen.

Wenn du "ich halte Nichts von seinen Produktionen" vorallem auf die beiden "Wixxer"-Filme beziehst - vergiss dabei nicht, dass es Verfilmungen einer Radio-Serie sind, die Kalkofe und Welke vor Urzeiten für FFN gemacht haben und auch Pastewka da sehr viel eingebracht hat. Becker hat den dreien das Projekt finanziell ermöglicht und zwar sicherlich einen gewissen Rahmen aufgestellt, aber ist weder für die guten Ideen verantwortlich zu machen, noch für die kreative Umsetzung.
Um das Ganze auf die Musikwelt zu übertragen: Es würde auch nie jemand George Martin zum Vorwurf machen, dass der ein oder andere frühe Beatles-Song etwas sehr simpel komponiert ist.

DanielL Offline




Beiträge: 3.912

20.08.2020 19:55
#25 RE: RE:Der WiXXer - Die DVD Zitat · Antworten

Letztlich hat es bei Turbine etwas länger gedauert, jetzt zieht man allerdings alle Register und bringt die beiden Wixxer-Filme als "ultimative Wixx-Boxx" mit 10 Discs (Blu-ray und DVD, zwei Bonus-Blu-rays, zwei Soundtrack CDs und zwei Hörspiel-CDs).

https://shop.alive-ag.de/detail/index/sA...OybThDZeCAhIwHM

Trotz des massiven Aufgebots muss ich persönlich sagen, bin ich durch den Besitz der beiden Doppel-DVD-Deluxe-Editions schon sehr gut aufgestellt. Abgesehen von den Bonus-CDs, dürfte es sich wohl - mehr oder weniger - um die Frage drehen, ob man sich hier ein komplettes HD Upgrade leisten möchte. Wer bisher gar nicht oder nur bei Single-DVDs zugeschlagen hat, hat hier natürlich die Möglichkeit, sich die volle Breitseite zu geben.

Gruß,
Daniel

Fabi88 Offline



Beiträge: 3.664

21.08.2020 13:42
#26 RE: RE:Der WiXXer - Die DVD Zitat · Antworten

Angesichts von 10 Discs finde ich ~50 Euro sogar noch im Rahmen. Ich persönlich benötige aber "nur" die beiden Hauptfilme in HD mit möglichst viel Film-bezogenem Bonusmaterial, keine Hörspiele und Ähnliches.
Da ich anfangs von Einzel-Sets ausgegangen war, beispielsweise Mediabooks für jeweils ~20 Euro, sind das jetzt dementsprechend etwa 10 Euro Mehrkosten, die ich mir noch überlegen muss.
Da die Box limitiert ist, die Filme aber ja neu gemastert wurden, wird da vielleicht ja noch was nachkommen - die Filme einzeln als Blu Rays im Amaray oder Ähnliches. Wenn dort dann die neuen Motive im "Peltzer-Plakat-Stil" zum Einsatz kommen sollten, käme ich schon schwer ins Überlegen.

Edit:
Die schönen Motive schmücken die Steelbooks und liegen anscheinend auch noch als Poster bei!
https://images-na.ssl-images-amazon.com/...tL._SL1500_.jpg

Seiten 1 | 2
 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz