Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Edgar Wallace ,...



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 489 mal aufgerufen
 Edgar-Wallace-Forum
c.n.-tonfilm Offline




Beiträge: 132

27.05.2004 14:09
Eva Ebner im WIXXER synchronisiert Zitat · antworten

So, nun habe ich mir also auch mit Freunden den WIXXER im Kino angesehen. Tendenziell bin ich eher positiv überrascht. Jedenfalls haben die Macher den Großteil der Wallace-Filme gesehen und bringen in ihrer Parodie das Wallace-Panaoptikum auf den Punkt. Wie Bastian Pastewka die Mimik von Eddi Arent trifft und auf die Schippe nimmt ist wirklich verblüffend und sehr amüsant. Ob man aus Kalkofe nicht lieber einen Inspektor etwa im Stil von Siegfried Lowitz gemacht hätte, lasse ich jetzt mal dahin stehen. Man hat sich nach Kemmer und Berger scheinbar daran gewöhnt, daß der "Leading Man" in neuen Wallace-Filmen immer als versiffter Versager daherkommen muß. Die übrigen Schauspieler kommen gut rüber und Thomas Fritsch hat sichtlichen Spaß an seiner Rolle. Wolfgang Völz finde ich fehlbesetzt, auch wenn er sich müht uns an Schürenberg erinnern zu wollen. Ich hätte mir Friedrich Schoenfelder gewünscht. Das wäre nochmal eine schöne Altersrolle gewesen. Nervig und wirklich schlecht ist an sich nur Anke Engelke, die aber glücklicherweise die meiste Zeit verschwunden bleibt. Die Comedians sind ja heute quasi alle mit der Keule geschlagen zu glauben, sobald sie nur Sächsich reden wäre alles lustig und Pointen bräuchte man dann keine mehr. Das hält sich hier gerade noch im erträglichen Rahmen, aber noch weiter auswalzen dürfen hätte man es nicht. Am besten hätte mans gleich ganz weggelassen. Dittrich ist aber deutlich leichter zu ertragen als Engelke. Hitlergags sind zwar kaum originell aber eben immer bombensicher. Deshalb zünden sie auch hier und bringen die Lacher. Großes Plus ist die sorgfältige Ausstattung und Liebe zum Detail (damit könnte man auch einen echten Wallace-Film drehen, wenn man wollte). Blackwhite Castle war eine schöne Idee und Smeerlaps Todes-Breakdance hat mir gefallen. Den Frosch mit der Maske haben wir sicherlich alle schon ins Herz geschlossen und man findet auch kleine Anspielungen am Rande, die erfreuen (Trommelaffe aus NEUES VOM HEXER usw). Andererseits wäre mehr drin gewesen, wie Schade daß sich weit und breit niemand findet, zu dem Miss Pennymarket "ein wenig mehr Vertrauen haben soll". Etwas mehr Verwicklungen und ein kräftiger Schuß mehr Story hätten auch gut getan. Für Cameos fehlte wohl die Bereitschaft der entsprechenden Veteranen ? Immerhin freut man sich, dann doch überraschend Kalkofes Intimfeind zu begegnen. Unterm Strich sicher nicht unbedingt anspruchsvoll und von der Kraft einer richtigen Satire weit entfernt, anderseits aber auch wesentlich weniger seicht als Vergleichbares. Auch die Musik war bis auf Ausreißer stimmig. Insgesamt kurzweilig und unterhaltsam, mir hat der Film gut gefallen. Soweit kurz zum Film selbst.


Nun aber kommt es. Darüber war ich wirklich sehr erbost: unsere liebe gute Eva Ebner spricht in dem Film nicht mit ihrer eigenen Stimme sondern wurde synchronisiert. Und zwar - laut imdb - von Ingeborg Lapsien. Was soll das ? Wer denkt sich so einen Blödsinn aus ? Zumal Eva als Zeitzeugin und von diversen Veranstaltungen vielen ja mehr oder weniger gut persönlich bekannt ist. Hatte sie keine Zeit, keine Lust oder hat man sie bei der Postproduction einfach nicht mehr geholt um ihren Part selbst zu sprechen ??? Das hätte man nicht machen dürfen und erinnert an verheerendste Euro-Kino-Zeiten der 60er. Übelst und eine Frechheit ! Ich werde sie bei nächster Gelegenheit fragen, vielleicht aber weiß hier schon jemand mehr ?

Micha Offline




Beiträge: 1.325

28.05.2004 11:20
#2 RE:Eva Ebner im WIXXER synchronisiert Zitat · antworten

Eva Ebner soll nicht so gesprochen haben, wie man es sich vorstellte. Deshalb musste sie synchronisiert werden. Allen soll dran gelegen haben, dass sie selbst spricht. Aber man konnte es nicht nehmen

Tschüss,
Micha

c.n.-tonfilm Offline




Beiträge: 132

01.06.2004 13:04
#3 RE:Eva Ebner im WIXXER synchronisiert Zitat · antworten

Hallo Micha, woher hast Du diese Info ?

StefanK Offline



Beiträge: 889

01.06.2004 17:06
#4 RE:Eva Ebner im WIXXER synchronisiert Zitat · antworten

Wenn ich mich richtig erinnere, hat Oliver Kalkofe dies beim Wallacefestival erzählt. Er selbst hätte es auch sehr bedauert, aber es ging wohl nicht anders.

Micha Offline




Beiträge: 1.325

02.06.2004 14:08
#5 RE:Eva Ebner im WIXXER synchronisiert Zitat · antworten

Genau da her weiß ich das

Jan Offline




Beiträge: 1.084

04.06.2004 11:46
#6 RE:Eva Ebner im WIXXER synchronisiert Zitat · antworten

Bei allem Respekt für Urgestein Ebner - aber eine begabte Schauspielerin ist sie beileibe nicht! Es existiert ein Dokumentarfilm über sie, in dem Ausschnitte aus Filmen zu sehen waren, bei denen sie Kurzauftritte hatte. Um es vorsichtig auszudrücken, würde ich sagen, dass die Entscheidung der Synchronisation im WIXXER wohl nicht die schlechteste war!

Gruß
Jan

 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen