Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Edgar Wallace ,...



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 420 mal aufgerufen
 James-Bond-007-Forum
Benny Offline




Beiträge: 2.451

15.04.2004 09:47
James Bond mit Schulranzen Zitat · antworten

Artikel:

Als Ian Fleming, der einst selbst im Geheimdienst tätig war, 1853 "Casino Royale" veröffentlichte, ahnte er noch nicht, dass seine Romanfigur mit der Lizenz zum Töten als Legende in die Filmgeschichte eingehen würde. "James Bond 007 jagt Dr. No" sollte den Auftakt einer Flut von Fortsetzungen um den britischen Top-Spion bilden. Auch der Wechsel der Hauptdarsteller - von Sean Connery, über Timothy Dalton und Roger Moore bis Pierce Brosnan - tat dem Erfolg keinerlei Abbruch.

Ein Ende ist noch lange nicht in Sicht: James Bond ist weiterhin "In tödlicher Mission" unterwegs. Wir haben ihn in außergewöhnlichen Situationen erlebt, kennen seine Leidenschaft für Frauen, seinen Faible für Martini - "gerührt und nicht geschüttelt", versteht sich - und seine treue Begleiterin, eine Walther PPK. Doch wer weiß schon, wann er seinen ersten Drink erbrach, die erste Abfuhr von einer Frau kassierte und von Schurken eins auf die Mütze bekam? Und wie hat er den tödlichen Skiunfall seiner Eltern verkraftet, der in Flemings Romanen angesprochen wird?

James' Jugendsünden

Diese Fragen werden bald geklärt: Geplant ist nämlich eine Reihe von Bond-Romanen, die von der Jugend des Agenten in den 30er Jahren erzählen. In dem ersten dieser Prequels entdeckt James als 13-jähriger Schuljunge, dass in einem schottischen Schloss seltsame Experimente durchgeführt werden.

Nachdem Kingsley Amis, John Gardner und Raymond Benson das Erbe von Ian Fleming antraten, hat sich jetzt der britische Autor, Schauspieler und Komiker Charlie Higson für die pubertären Abenteuer des Jung-Spions verpflichtet:

"Ich bin mit James Bond aufgewachsen. Als ich schließlich akzeptieren musste, dass ich ihn nie würde spielen dürfen, fand ich es plötzlich viel spannender, über ihn schreiben zu können."

Der Agententhriller erscheint in einem Jahr. Es dürfte wohl nur noch eine Frage der Zeit sein, wann seine Jugendsünden verfilmt werden. Dann fiele schließlich auch das Besetzungshickhack um Pierce Brosnan weg.

London, 14.04.2004

 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen