Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Edgar Wallace ,...



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 11 Antworten
und wurde 581 mal aufgerufen
 Edgar-Wallace-Forum
Dirk Offline



Beiträge: 2.788

29.01.2004 20:02
Uschi Glas: Mit einem Lächeln Zitat · antworten

Hallo,

wie ich gerade erfahren habe, folgt nun auch Uschi Glas dem Beispiel von Bohlen u. Co. und schreibt eine Biographie. Diese wird unter dem Titel "Mit einem Lächeln" in Kürze erscheinen.
Glas wirkte in den Wallace-Filmen "Der unheimliche Mönch" (als Ursula Glas), "Der Mönch mit der Peitsche", "Der Gorilla von Soho", "Die Tote aus der Themse" sowie "Das Rätsel des silbernen Halbmonds" mit.

MfG
Dirk

DanielL Offline




Beiträge: 3.561

29.01.2004 21:28
#2 RE:Uschi Glas: Mit einem Lächeln Zitat · antworten

Nein Danke! Ich glube nicht das dieses Werk aus sicht eines Wallace- Fans sonderlich interessant werden wird...

Gruß,
Daniel

Benny Offline




Beiträge: 2.451

29.01.2004 21:32
#3 RE:Uschi Glas: Mit einem Lächeln Zitat · antworten

Ob sie was zu ihrem 82. Platz der nervigsten deutschen 2003 sagen wird?

Dirk Offline



Beiträge: 2.788

30.01.2004 13:03
#4 RE:Uschi Glas: Mit einem Lächeln Zitat · antworten

Aus Sicht eine Wallace-Fans sicher uninteressant, allerdings wenn man an den Wallace-Darstellern allgemein interessiert ist, sicher ganz nett. Schließlich hatte sie ihr Filmdebut in "Der unheimliche Mönch", was sicher auch ein Grund wäre, ein paar Wort über die Wallace-Serie zu schreiben. Warscheinlich wird der Wallace-Anteil sehr gering ausfallen, aber wenn dem so wäre hätte man immernoch die Möglichkeit in der Buchhandlung/Bibliothek mal kurz reinzuschauen.

DanielL Offline




Beiträge: 3.561

30.01.2004 14:34
#5 RE:Uschi Glas: Mit einem Lächeln Zitat · antworten

Genau das habe ich mir auch gedacht. Ich werde mir das 1. Kapitel - falls es tatsächlich um ihre Entdeckung geht - durchlesen und auf den Rest, der mit Klatsch, Storys aus ihrer Ehe und weiß ich nicht was zutun hat verzichten

Gruß,
Daniel

Georg Offline




Beiträge: 2.731

30.01.2004 19:55
#6 RE:Uschi Glas: Mit einem Lächeln Zitat · antworten

Vielleicht verliert sie doch einige Worte, ich habe Sie heuer bei der Verleihung des Wörthersee-Awards in Kärnten live gesehen, und sie hat da auf der Bühne schon einige Worte über ihren Start beim Film verloren (über H. Reinl, den Mönch, den zweiten Mönch-Film und den Gorilla-Film) hätte ich eigentlich nicht erwartet - aber ich hatte damals das Gefühl, dass ihr diese Filme schon irgendwie am Herz lagen...

Dirk Offline



Beiträge: 2.788

31.01.2004 00:19
#7 RE: Zitat · antworten

Hallo Georg,

ich habe sie heute in einem Interview gesehen. Ich hatte auch dass Gefühl, dass ihr ihre alten Filme am Herz liegen. Den Anfang habe ich leider verpasst, deshalb weis ich nicht, ob sie auch etwas über Wallace dort gesagt hat. Aber das Thema Komödien der späten 60er und Anfang der 70er (u.a. mit Georg Thomalla) ist sicher auch ein interessantes Thema. Diese Epoche müsste eigentlich eine große Rolle im dem Buch spielen, denn man muss bedenken, dass sie fast 50% ihrer Filme zwischen 1965 un 1972 gedreht hat. Die Wallace-Filme waren dabei gewiss ein paar Highlights. Sicher - für den Wallace-Fan wird nicht übermäßig viel Neues in dem Buch stehen, aber ich ich denke wir sind durch den Biographien-Wahn des letzten Jahres auch ein wenig negativ eingestellt. Und wenn wir mal ehrlich sind: Sie ist leider eine der wenigen Stars der Wallace-Ära, von denen wir noch eine eigensgeschriebene Biographie zu erwarten haben. Von daher gehe ich jetzt eher optimistisch an die Sache ran. Das Buch soll übrigens am 16. Februar erscheinen.

Joachim Kramp Offline




Beiträge: 4.901

01.02.2004 09:18
#8 RE: Zitat · antworten

Hallo Dirk,
Uschi Glas' Kinokarriere war bereits zu 90% 1972 zu Ende wobei einige 72er-Filme erst 1973 gestartet wurden. Danach drehte sie lediglich drei Kino-Filme (Ich denk' mich tritt ein Pferd, Waldrausch, Mama Mia). Der erste war ihr größter Flop überhaupt, bei den beiden anderen kamen zumindest die Produzenten auf ihre Kosten. Im übrigen drehte sie nur zwei Filme, die für Jugendliche unter 18 Jahren verboten waren (Der Turm der verbotenen Liebe, Die Weibchen). In einigen Filmen wurde sie noch angekündigt, aber diese Glas-Projekte wurden nicht realisiert.Ob man sie nun mag oder nicht Tatsache ist daß sie von 1966-1972 eine Garant für die Kinokasse war. Ihre drei größten Erfolge (Zur Hölle mit den Paukern,Immer Ärger mit den Paukern, Zur Sache Schätzchen)wurden für mehr als drei MIllionen Zuschauer mit der Goldenen Leinwand ausgezeichnet. Ab 1974 wudemete sie sich ausschließlich, wiederum mit großem Erfolg, dem Fernsehen.

Gruß Joachim.

Dirk Offline



Beiträge: 2.788

01.02.2004 11:00
#9 RE: Zitat · antworten

Hallo,

ein weiterer wichtiger Film ist "Winnetou und das Halbblut Apanatschi", in dem sie ihre erste große Rolle spielt.
Ich hoffe, dass sie sich beim Schreiben nicht von den 'Werken' ihrer Vorgänger inspirieren lassen hat.

Joachim Kramp Offline




Beiträge: 4.901

01.02.2004 13:51
#10 RE: Zitat · antworten

Hallo,
die Rolle der Apanatschi war zwar eine wichtige Anfangsrolle für Uschi Glas, dennoch blieb der ganz große Erfolg dem Film vergönnt. Ca. 2.500.000 Besucher hatte der Film in der Saison 1966/67. Zudem wurde sie in diesem Film (bis auf das Lied) synchronisiert.

Joachim.

Larry Holt Offline



Beiträge: 45

08.02.2004 00:17
#11 RE:Uschi Glas: Mit einem Lächeln Zitat · antworten

Uschi Glas fand ich als Schaupielerin immer miserabel. Sah ganz hübsch aus damals. Nur darum kam sie zum Film. Wenn man in die richtigen Betten steigt.......
Das Buch interessiert mich nicht besonders. Es wird sicher nicht mehr gesagt, als man eh schon weiß.

Daniel86 Offline



Beiträge: 641

08.02.2004 15:42
#12 RE:Uschi Glas: Mit einem Lächeln Zitat · antworten

Was habt ihr eigentlich alle gegen Uschi Glas? Sie gehört zu meinen Lieblingsdarstellern der Wallace-Serie. Findet ihr ihre schauspielerischen Leistungen so schlecht? Vielleicht wirkt das auf mich anders, weil ich als einer der jüngsten hier ganz andere Maßstäbe gewöhnt bin (z. B. "Gute Zeiten, schlechte Zeiten". Ich habe die Serie 1997 - 2000 (?) angesehen und kann heute keine komplette Szene mehr ertragen. Ob die drei Darsteller, die seit Beginn dabei sind keine anderen Rollen bekommen? Anders kann ich mir nicht erklären, dass sie immer noch mitspielen.).

 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen