Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Edgar Wallace ,...



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1.997 Antworten
und wurde 87.436 mal aufgerufen
 Off-Topic
Seiten 1 | ... 124 | 125 | 126 | 127 | 128 | 129 | 130 | 131 | 132 | 133 | 134
Gubanov Offline




Beiträge: 15.359

28.10.2017 12:08
#1921 RE: Eure DVDs Zitat · antworten

Die Neuzugänge im Oktober sind hauptsächlich französischer Natur, aber ein Giallo hat es nach dem spannenden Filmtipp von @Percy Lister auch geschafft.



1528: Time to Kill, Darling! (X-Rated Kultfilm Collection Nr. 4)
(IT / ES 1972, mit George Hilton, Salvo Randone, William Berger u.a.; X-Rated / Cineworld)
1529: Angst über der Stadt (Peur sur la ville)
(FR / IT 1975, mit Jean-Paul Belmondo, Charles Denner, Adalberto Maria Merli u.a.; StudioCanal)



1530: Sie waren sechs! (Le dernier des six) (Filmclub Edition)
(FR 1941, mit Pierre Fresnay, Michèle Alfa, Suzy Delair u.a.; i-catcher Media)
1531: Nur die Sonne war Zeuge (Plein soleil) (Thriller Collection)
(FR / IT 1960, mit Alain Delon, Maurice Ronet, Marie Laforêt u.a.; StudioCanal / Arthaus)
1532-1535: Alain Delon Collection
(FR / IT 1959-77, mit Alain Delon, Romy Schneider, Lino Ventura u.a.; Concorde HE)
enthält: Der Swimmingpool, Die Abenteurer, Der Fall Serrano, Die Schüler

Count Villain Offline



Beiträge: 3.902

28.10.2017 15:38
#1922 RE: Eure DVDs Zitat · antworten

Meine Neuzugänge:

4 Schlüssel von Jürgen Roland. Schon ewig nicht mehr angeschaut und daher jetzt in meiner Sammlung.

Und meine erste Blu-ray:

Spectre, das aktuelle James-Bond-Abenteuer. Seit dem Kinostart nicht mehr gesehen, wurde also auch wieder Zeit. Und eine etwas teurere Blu-Ray ist es nur geworden, weil ich dadurch über die Grenze zur kostenlosen Lieferung gekommen bin.

Ray Offline



Beiträge: 984

28.10.2017 16:52
#1923 RE: Eure DVDs Zitat · antworten

Zitat von Count Villain im Beitrag #1922
Meine Neuzugänge:

4 Schlüssel von Jürgen Roland. Schon ewig nicht mehr angeschaut und daher jetzt in meiner Sammlung.

Und meine erste Blu-ray:

Spectre, das aktuelle James-Bond-Abenteuer. Seit dem Kinostart nicht mehr gesehen, wurde also auch wieder Zeit. Und eine etwas teurere Blu-Ray ist es nur geworden, weil ich dadurch über die Grenze zur kostenlosen Lieferung gekommen bin.


Glückwunsch, eine gute Wahl!

Vielleicht schreibst du ja mal ein paar Zeilen, wenn du "4 Schlüssel" gesichtet hast.

Hoffentlich deine erste, aber nicht die letzte Blu-Ray. In der Regel ist die ja wirklich nur noch 1-2€ teurer, da spricht dann alles für die Blu-Ray(bessere Bildqualität, z.T. mehr Extras, längere Hlatbarkeit, schmalere Hülle...), wenn man ein Abspielgerät hat. Und die sind ja inzwischen auch nicht mehr teurer.

Gubanov Offline




Beiträge: 15.359

28.10.2017 17:30
#1924 RE: Eure DVDs Zitat · antworten

Da beginnt mal wieder die Märchenstunde ...

Josh Offline




Beiträge: 7.886

28.10.2017 17:56
#1925 RE: Eure DVDs Zitat · antworten

Warum Märchenstunde? Die Blu-Ray bietet die Möglichkeit, Filme in noch nie zuvor gesehener Qualität im Heimkino zu gucken. Guck dir mal die zweite Wallacebox in HD an.

Ray Offline



Beiträge: 984

28.10.2017 18:02
#1926 RE: Eure DVDs Zitat · antworten

Zitat von Ray im Beitrag #1923
Und die sind ja inzwischen auch nicht mehr teurer.



Tut mir leid, vertippt. Sollte "Blu-Ray-Player sind ja auch nicht mehr teuer" heißen, denn teurer sind sie in aller Regel schon noch.

Gubanov Offline




Beiträge: 15.359

28.10.2017 18:24
#1927 RE: Eure DVDs Zitat · antworten

Die höhere Auflösung einer Blu-ray zu bestreiten wird ja auch niemand ernstlich versuchen - es wäre dumm. Nur endet damit die Geschichte halt nicht. Gerade wenn immer wieder, wie hier von Ray, so eine einfache Rundum-Sorglos-Rhetorik bemüht wird, um Umsteiger zu ködern. Die Frage ist, ob man für ein bloßes Auflösungsplus massive Mehraufwendungen in Kauf nimmt. Die gängige Erzählung "Nur ein Player und los geht's" trifft schließlich höchstens auf anspruchslose Gelegenheitsgucker zu. Ich sehe da für eine mit der DVD vergleichbare Profiausstattung ziemlich teure Anschaffungen bei Bildschirmen, Computerlaufwerken, Software, Betriebssystemen und Codefree-Playern, die sich gleich 'mal in den vierstelligen Bereich aufsummieren, bevor ein Umstieg überhaupt sinnvoll wird. Hinzu kommt, wenn ich einmal auf HD umschwenke, der Neukauf von Tausenden von Filmen, die dann in ihren alten Fassungen meinem neuen "Qualitätsbewusstsein" nicht mehr entsprechen. Kurioserweise muss ich andererseits eine massive Angebotseinschränkung in Kauf nehmen, listet doch z.B. Amazon.de im Vergleich zu 1,36 Millionen DVDs nur 116'000 Blu-rays.

Ganz zu schweigen davon, dass ich bei Blu-ray-Playern auf die Gutmütigkeit der Hersteller, Firmware-Updates zur Verfügung zu stellen, damit anderweitig bezahlte Filme überhaupt abgespielt werden können, angewiesen bin. Das allein konterkariert die angeblich lange Haltbarkeit, die in Ermangelung entsprechend vergangener Zeit noch nicht nachgewiesen werden konnte, aufs Ärgste und sollte das Medium eigentlich von Vornherein zum langfristigen Sammeln verbieten. Da gibt es - auch im HD-Bereich, wenn man eben partout darauf Wert legt - mittlerweile viel sinnvollere Alternativen, die ohne alberne Nutzergängelungen oder überhaupt die Notwendigkeit, Platz im Schrank zu beanspruchen, auskommen.

Havi17 Offline




Beiträge: 3.008

28.10.2017 18:44
#1928 RE: Eure DVDs Zitat · antworten


Wie wahr wie wahr Gubanov

Gruss
Havi17
[small] We cannot solve the problems we have created with the same thinking that created them" Albert Einstein [/i]
"You will be assured in your thinking through people you know and search" B.H.
"Den Reifegrad einer Gesellschaft erkennt man daran, wie man mit dessen schwächsten Glied umgeht- den Alten und den Kindern" Hopi-Indianer
"Gefällt mir gut, daß Sie loyal sind - Eigentlich bin ich nur ehrlich" Rififi am Karfreitag [/small]

Ray Offline



Beiträge: 984

28.10.2017 21:41
#1929 RE: Eure DVDs Zitat · antworten

Ein paar letzte Bemerkungen zum Thema, ich nehme die Kritik an meinen diesbezüglichen Kommentaren zur Kenntnis und werde mich insoweit in Zukunft zügeln. Außerdem macht eine Diskussion mit dir, geschätzter @Gubanov, über das Thema Blu-Ray ungefähr so viel Sinn wie einem Vegetarier die Vorzüge des Fleischkonsums "schmackhaft" zu machen. Endlich gibt es weitaus ergiebigere Themen in diesem Forum.

Für diejenigen, die dem Thema ohne Vorbehalte gegenüber stehen, trotzdem ein paar Anmerkungen:

Erstens: Es ist jedem selbst überlassen, wie er Filme konsumiert. Ob im Fernsehen, auf VHS (gekauft oder selbst aufgezeichnet), auf DVD, Blu-Ray, Ultra HD-Blu-Ray, Video on Demand... Wer Filme "kauft" ist kein größerer Filmfan als jemand, der seine alten privaten Aufzeichnungen hütet wie einen Schatz. Ich freue mich z.B. auch jedes Jahr aufs Neue darauf, im Kreise der Familie den Erich-Kästner-Klassiker "Drei Männer im Schnee" auf einer alten VHS-Aufnahme von vor 25 Jahren zu schauen.

Zweitens: Manchmal habe ich hier das Gefühl, das Thema wird zur Glaubensfrage hochstilisiert, als gäbe es nur ein entweder oder. Wer sagt denn, dass man zwangsläufig alle Filme ein zweites Mal kauft, nur weil man einen Blu-Ray-Player hat? Diejenigen, die das tun, dürften klar in der Minderheit sein. Man erwirbt durch einen Blu-Ray-Player doch erstmal nur die Option, Filme in besserer Qualität auf einem physischen Bild- und Tonträger zu konsumieren. Ich habe weitaus mehr DVDs als Blu-Rays, nehme mir aber mitunter die Freiheit heraus, bei 1-2€ Unterschied die Blu-Ray statt der DVD zu kaufen. Das ist genauso eine Einzelfallentscheidung wie die Frage, bei welchem Händler man kauft.

Drittens: Genauso wenig ist es so, dass der Kauf des Blu-Ray-Players nur der Anfang eines langen Rattenschwanzes ist und eine Vielzahl von Menschen über kurz oder lang in den Ruin treibt. Ich habe viele im Bekanntenkreis, die einen Blu-Ray-Player besitzen, keiner von denen hat ein komplettes Heimkino-Equipment. Ich für meinen Teil hab einen billigen, mehrere Jahre alten, für heutige Verhältnisse fast schon kleinen Fernseher von einer großen Supermarkt-Kette, einen mehrere Jahre alten Blu-Ray-Player, den man heute für einen mittleren zweistelligen Betrag bekommt und ein HDMI-Kabel für rund 5€ - mehr nicht. Und ich behaupte da jetzt einfach mal, dass ich damit nicht allein bin. Darüber hinaus habe ich noch nie ein Firmware-Update gemacht, konnte bisher noch jede von den zig Blu-Rays, die schon in den Player wanderten, abspielen und sehe - jetzt kommt´s - trotz kleinen Fernsehers einen Unterschied zur DVD. Last but not least sind trotz "vorbildlicher" Behandlung schon rund 20 DVDs meiner Sammlung bereits nach wenigen Jahren so mangelbehaftet, dass ich sie ausgetauscht habe, bei meinen Blu-Rays bin ich in die Verlegenheit noch nie gekommen.

So, das musste mal raus und jetzt ist hoffentlich wieder Frieden. Ich habe nämlich kein Interesse daran, mich mit jemandem zu zanken, dessen Beiträge ich immer wieder gerne lese und der mir schon so viele wertvolle Filmtipps beschert hat.

Gubanov Offline




Beiträge: 15.359

28.10.2017 22:22
#1930 RE: Eure DVDs Zitat · antworten

Zanken möchte ich mich auch nicht. Ich habe schon viele Blu-ray-Screenshots gesehen und natürlich sahen die häufig besser aus als die der zugehörigen DVDs. Aber die DVDs sind eben meist trotzdem auch so gut, dass sich ein Systemumstieg nicht für jedermann lohnt, zumal es eben nicht nur Vorteile gibt - das wollte ich hervorheben, und das werde ich auch weiterhin hervorheben, wenn ich positive Pauschalisierungen lese. Abhalten vom Medium Blu-ray muss sich deshalb niemand lassen, zumal ich dir in dem Punkt, dass der Film als solcher im Mittelpunkt stehen sollte, absolut zustimme.

Das führt aber auch zu der Schlussfolgerung, dass mittlerweile noch viel mehr Filme auf DVD hätten ausgewertet worden sein können, wenn die Kapazitäten der Label nicht mit der (in meinen Augen unnützen) Wiederauswertung von Filmen auf einem neuen Medium gebunden wären. Dementsprechend halte ich Blu-rays zu einem gewissen Teil auch für Verhinderer der Archivierung des historischen Filmerbes auf digitalen Medien, was ich dem Medium als solchem durchaus ein Stückweit übel nehme.

Zitat von Ray im Beitrag #1929
Wer sagt denn, dass man zwangsläufig alle Filme ein zweites Mal kauft, nur weil man einen Blu-Ray-Player hat? Diejenigen, die das tun, dürften klar in der Minderheit sein. Man erwirbt durch einen Blu-Ray-Player doch erstmal nur die Option, Filme in besserer Qualität auf einem physischen Bild- und Tonträger zu konsumieren.

Wir Sammler sind generell eine kleine Minderheit gegenüber den Gelegenheitsguckern. Und die Sammler, die auf Blu-ray umgestiegen sind, haben sich eben auch nicht selten große Fernseher oder Leinwände organisiert, um die Vorzüge der neuen Technik richtig auszukosten. Auf denen wirken DVDs dann eben nicht mehr so toll. Wie oft liest man dann z.B. bei Cinefacts oder Dirty Pictures Aussagen wie "Ich kaufe schon seit Jahren keine DVDs mehr" oder "Nur auf DVD - boykottiere ich". Es ist ja auch nur eine logische Entwicklung, wenn der Standard erst gehoben und das Auge bloß noch an Überscharfes bzw. Überlebensgroßes gewöhnt ist.
Zitat von Ray im Beitrag #1929
eine Vielzahl von Menschen über kurz oder lang in den Ruin treibt.

Ich traue es durchaus jedem zu, seine Finanzen selbst im Blick zu haben und abschätzen zu können, ob er sich die Mehrkosten leisten kann bzw. will. Aber ggf. muss man eben auch dazu bereit sein, hohe Summen in die Hand zu nehmen, um die Sache "richtig" und nicht nur wie Flickwerk anzupacken.
Zitat von Ray im Beitrag #1929
eine Last but not least sind trotz "vorbildlicher" Behandlung schon rund 20 DVDs meiner Sammlung bereits nach wenigen Jahren so mangelbehaftet, dass ich sie ausgetauscht habe, bei meinen Blu-Rays bin ich in die Verlegenheit noch nie gekommen.

Das finde ich dann aber schon komisch und entspricht nicht meinen Erfahrungswerten. Mir ist es bei meiner Sammlung bei bisher genau einer (1) von 1535 gepressten DVDs passiert (= 0,065 Prozent), dass sie sich nach mehreren Jahren nicht mehr erkennen bzw. abspielen ließ. Es handelte sich um die alte Sunfilm-Ausgabe von "Geheimnis im blauen Schloss". In diesem Fall stand so lange nach dem Kauf bereits eine Neuausgabe von Koch Media zur Verfügung, sodass der Schaden sich in Grenzen hielt. Bei Selbstgebranntem hatte ich bisher überhaupt noch keinen Ausfall zu verzeichnen.

Ray Offline



Beiträge: 984

28.10.2017 22:51
#1931 RE: Eure DVDs Zitat · antworten

Zitat von Gubanov im Beitrag #1930
Ich habe schon viele Blu-ray-Screenshots gesehen und natürlich sahen die häufig besser aus als die der zugehörigen DVDs. Aber die sind eben meist trotzdem auch so gut, dass sich ein Systemumstieg eben nicht für jedermann lohnt



Das ist doch eine völlig legitime Sichtweise. Unterschiede sind unbestreitbar, wie groß die jeweils ausfallen, liegt wieder im Auge des Betrachters, der dann für sich entscheiden muss, ob sie für ihn subjektiv ausreichend groß sind, um ein Umrüsten für ihn persönlich zu rechtfertigen.

Zitat von Gubanov im Beitrag #1930

Das führt aber auch zu der Schlussfolgerung, dass mittlerweile noch viel mehr Filme auf DVD hätten ausgewertet worden sein können, wenn die Kapazitäten der Label nicht mit der (in meinen Augen unnützen) Wiederauswertung von Filmen auf einem neuen Medium gebunden wären. Dementsprechend halte ich Blu-rays zu einem gewissen Teil auch für Verhinderer der Archivierung des historischen Filmerbes auf digitalen Medien, was ich dem Medium als solchem durchaus ein Stückweit übel nehme.



Ein Gedanke, der mir so noch nicht gekommen ist und den ich spontan auch nicht ohne weiteres unterschreiben würde, ohne dass dieser genauer belegt ist. Umgekehrt sei auch darauf hingewiesen, dass die Blu-Ray mitunter Lücken schließt, die durch Abverkäufe von DVDs entstanden sind. So war etwa die DVD von "Tote schlafen fest" seit längerem vergriffen und nicht jeder war/ist bereit, auf Importe zurückzugreifen. Dann kommt die Blu-Ray von Warner, die im übrigen im Gegensatz zur DVD die ursprüngliche Schnittfassung bereithält. Und wer ein bisschen Geduld hatte, der kann sie inzwischen für weniger als 8€ erwerben. Klar kann man da wieder sagen "hätte man ja auch einfach wieder auf DVD herausbringen können", aber das entspricht gerade bei den großen Labels realistischerweise einfach nicht mehr dem Vorgehen am Markt. Insofern gibt einem das Format Blu-Ray bisweilen die Möglichkeit, einen Film weiterhin zu einem angemessenen Preis auf einem physischen Bild-/Tonträger zu erwerben.



Zitat von Gubanov im Beitrag #1930

Zitat von Ray im Beitrag #1929
eine Vielzahl von Menschen über kurz oder lang in den Ruin treibt.

Ich traue es durchaus jedem zu, seine Finanzen selbst im Blick zu haben und abschätzen zu können, ob er sich die Mehrkosten leisten kann bzw. will.


Dann besteht ja insoweit auch schon mal Konsens.


Zitat von Ray im Beitrag #1929
Last but not least sind trotz "vorbildlicher" Behandlung schon rund 20 DVDs meiner Sammlung bereits nach wenigen Jahren so mangelbehaftet, dass ich sie ausgetauscht habe, bei meinen Blu-Rays bin ich in die Verlegenheit noch nie gekommen.

Das finde ich dann aber schon komisch und entspricht nicht meinen Erfahrungswerten. Mir ist es bei meiner Sammlung bei bisher genau einer (1) von 1535 gepressten DVDs passiert (= 0,065 Prozent), dass sie sich nach mehreren Jahren nicht mehr erkennen bzw. abspielen ließ. Es handelte sich um die alte Sunfilm-Ausgabe von "Geheimnis im blauen Schloss". In diesem Fall stand so lange nach dem Kauf bereits eine Neuausgabe von Koch Media zur Verfügung, sodass der Schaden sich in Grenzen hielt. Bei Selbstgebranntem hatte ich bisher überhaupt noch keinen Ausfall zu verzeichnen.[/quote]

Das bezieht sich insbesondere auf James Bond-DVDs der "Ultimate Edition", bei denen sich jeweils gegen Mitte des Films ein "Sprung" von 5-10 Minuten zeigte, diese also nicht angeschaut werden konnten. Das Gleiche Phänomen hatte ich noch bei einer Box mit Filmen, die dem absoluten "Mainstream-Bereich" zuzuordnen sind. Möglicherweise waren die Pressungen der billig auf den Markt geworfenen Box nicht so qualitativ hochwertig, vielleicht einfach auch Zufall.


So, jetzt habe ich entgegen meiner Ankündigung doch noch was geschrieben. Aber auch nur, weil ich merke, dass wir uns annähern, bzw. bereit sind, den Standpunkt des anderen zu respektieren.

schwarzseher Offline



Beiträge: 380

29.10.2017 11:25
#1932 RE: Eure DVDs Zitat · antworten

Natürlich will ich mich nicht in eure Grundsatzdiskussion einmischen......ich gehöre zu den sowohl als auch Käufern.Auch bei mir ist der Film im Vordergrund und wenn der Preis nicht gänzlich abgehoben ist greife ich zur Blu-ray,aber muss nicht unbedingt sein,ich ersetze keine Filme durch Blu-ray oder mache einen Kauf davon abhängig.Also alles sehr unaufgeregt.Haltbarkeit ???? ehrlich gesagt noch keine Probleme.
Aber bei den Ausführungen von "Gubanov" ist mir die Bemerkung "Notwendigkeit Platz im Schrank zu beanspruchen " sofort in Auge gesprungen.
Ich sehe meine kleine Sammlung nicht nur als ein Stapel DVDs sondern auch mit doch ansprechenden Covern und Booklets usw.
Da ich auch ein bischen Musik sammle versuche ich alles was mich interessiert auf CD (mit kleinem Booklet ) Original zu bekommen(Stick nur für das Auto)desgleichen gilt für Hörspiele usw.Also zB. Musik nur auf Stick/PC/Tonband zu sammeln macht mir wenig freude.
Ich finde es interessant das wohl einige/viele ? Sammler/Filmbegeisterte das wohl anders sehen ?

Peter Offline




Beiträge: 2.817

30.10.2017 11:34
#1933 RE: Eure DVDs Zitat · antworten

Interessant, es stecken einige Emotionen im Thema Blu-ray..... Dabei ist es für einen langjährigen (gleichwohl nicht "professionellen") Filmsammler, der gern auf die neuesten Medien zurückgreift, doch völlig normal, im Lauf der Zeit verschiedene Speichermedien zu nutzen. Und zwar ohne jedesmal eine Heimrevolution zu starten. Es liegt einfach in der Natur der Sache, verschiedene Pakete teils aus vergangenen Technik-Ären zu Hause begutachten zu können - und hat sogar seinen eigenen nostalgischen Charme.
Die Blu-ray dürfte also von den meisten Sammlern, denen es ja mehr auf die Filme als auf die Technik ankommt, eher als optionale Ergänzung zum DVD- Festplatten- und Alt-Videobestand gesehen werden. Warum nicht ältere Highlights und neue Filme, an denen besonderes Interesse herrscht, in höherer Qualität bestaunen? Das hat doch keinen Einfluss auf den bisherigen Filmbestand, jedenfalls bedeutet es nicht zwangsläufig, irgend etwas aufwendig ersetzen zu müssen. Selbstverständlich nutzt man weiterhin DVDs, die ja praktisch sind und eine Menge Qualität bieten. Das Ende der technischen Errungenschaften stellen die beiden Scheibensorten doch ohnehin nicht dar.
.... Zeit für Visionen: Am Ende der Entwicklung sollte in Zukunft irgendwann die komplette Film- und Fernsehgeschichte virtuell und in hoher Auflösung abrufbar sein. Dieser Luxus wird, falls es tatsächlich wahr wird, für mich allerdings zu spät kommen..... Und wer´s nicht glaubt: Als wir in den 80ern in blödsinnig bestückten Videotheken rumstanden und Filme vorzugsweise aus den wenigen TV-Sendern aufnahmen, hätten wir auch nicht gedacht, dass man eine Generation später 1,36 Mio verschiedene DVDs im Onlineshop bestellen und zeitnah anliefern lassen kann... (116.000 Blu-rays hätten in der Vorstellung auch genügt)......
... Daher zurück zur Blu-ray-Gegenwart: Auch der Aufwand hält sich in Grenzen. Ein günstiger Player für den TV-Abend, als mobiles Backup idealerweise noch ein USB-Player für die PC-, Brenn- und Laptop-Lösungen. Technik-Profis investieren - wie immer - mehr, ausreichend funktionale Basis-Software gibt´s für lau. Fertig ist der Lack! Für größere Bildschirme ist - nur wegen Blu-ray - kein zwingender Anlass, dies bleibt Geschmacks- und Geldbeutelsache. Codefree-Player-Geschichten oder Betriebssystemwechsel (???) würde ich für Blu-ray natürlich nicht einsehen. Ich gehe hier also eher als "anspruchsloser Gelegenheitsgucker" durch...
Haltbarkeitsprobleme kenne ich allenfalls von VHS-Bändern, die 30+ Jahre alt sind. Das dürfte normal sein und trifft später ein, als man es damals erwarten durfte. Die Zeit zum sukzessiven Ersetzen hat jedenfalls gereicht. Bei DVD und Blu-ray bin ich zuversichtlich, noch als sehr alter Mann darauf zurückgreifen zu können....

@Gubanov : Du drehst eine schöne Frankreich-Runde. Freue mich als nächstes besonders über deine Eindrücke zu "Nur die Sonne war Zeuge" und "Der Fall Serrano"....

Gubanov Offline




Beiträge: 15.359

30.10.2017 12:58
#1934 RE: Eure DVDs Zitat · antworten

Zitat von Peter im Beitrag #1933
Das Ende der technischen Errungenschaften stellen die beiden Scheibensorten doch ohnehin nicht dar.
.... Zeit für Visionen: Am Ende der Entwicklung sollte in Zukunft irgendwann die komplette Film- und Fernsehgeschichte virtuell und in hoher Auflösung abrufbar sein. Dieser Luxus wird, falls es tatsächlich wahr wird, für mich allerdings zu spät kommen.....

Das ist doch nur ein weiterer Punkt, der Blu-ray-Skeptiker hervorbringen müsste. Die Entwicklung, Filmdaten virtuell ohne Scheibe zur Verfügung zu stellen, ist offenkundig und dank Streaming-Diensten, Videoportalen und Download-Seiten mittlerweile auch fast schon durchgängig Realität (wenn auch noch nicht als All-in-One-Lösung). Insofern stellt die Blu-ray zur DVD sogar einen Rückschritt dar, weil sie sich dieser Weiterentwicklung, die zur Zeit der Blu-ray-Markteinführung im Gegensatz zum Zeitpunkt der DVD-Markteinführung schon abzusehen war, bewusst verschließt. Ich sehe nicht ein, nochmal auf ein von Vornherein veraltetes Speichermedium umsteigen oder auch nur teilumsteigen zu sollen. Wenn mir ausnahmsweise (z.B. bei aktuellen Videoclips oder Eventshows) nach den Bildvorteilen dürstet, für die die Blu-ray so gelobt wird, greife ich zum HD-Download, den ich in nicht seltenen Fällen gratis bei Youtube oder in einem günstigen Online-TV-Recorder-Abo finde, ohne mir dafür umfangreiche Neuausstattung holen zu müssen.

Peter Offline




Beiträge: 2.817

31.10.2017 10:29
#1935 RE: Eure DVDs Zitat · antworten

Zitat von Gubanov im Beitrag #1934
Das ist doch nur ein weiterer Punkt, der Blu-ray-Skeptiker hervorbringen müsste. Die Entwicklung, Filmdaten virtuell ohne Scheibe zur Verfügung zu stellen, ist offenkundig....

Schon richtig. NÖTIG ist die Blu-ray nicht, sie ist eher ein zusätzliches Gimmick, bestenfalls eine Art kultureller Luxusartikel für Filme, die das Stück Mehraufwand, das sie verlangen, in subjektiver Entscheidung auch verdienen. Das sollte aus meinem Statement auch bereits hervorgegangen sein.
Warum also nehmen wir diese Glitzerware trotzdem an?
Was die Realitäten und Visionen betrifft, so gehören viele von uns eben noch der Generation von "Ware-gern-in-der-Hand-Haltern" an, daher wird nicht jede virtuelle Möglichkeit genutzt. Mir selbst geht es auch nicht darum, einfach immer nur möglichst modern zu sein. Auch wenn man damit Platz und Geld sparen kann, jedenfalls in diesem Zusammenhang.
Bereits Realität ist das HD-Streaming von Filmen, TV-Produkten etc. - aber auf lange Sicht eben nur für Kommerzware (bei Videoclips und Eventshows verzichte ich meist nicht nur auf HD, sondern auf das ganze Event... ).
Scheiben, auch selbstgebrannte, werden für die in Sachen 'kommerzielle Ausschlachtung' uninteressanten, älteren, seltenen (TV-)Filme noch viele Jahre nötig sein. Aber gerade solche Perlen sind ja vielen von uns besonders wichtig. Nur wird dafür - insoweit hast du natürlich recht - die DVD vollkommen ausreichend sein.

Seiten 1 | ... 124 | 125 | 126 | 127 | 128 | 129 | 130 | 131 | 132 | 133 | 134
 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen