Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Edgar Wallace ,...



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 45 Antworten
und wurde 2.734 mal aufgerufen
 Edgar-Wallace-Forum
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
rainbow Offline




Beiträge: 1.597

11.09.2005 19:46
#31 RE: RE:DER WÜRGER VON SCHLOSS BLACKMOOR Zitat · antworten

Bei mir gab es auch kein Testbild - und nicht nur das, pünktlich zur Austrahlung vom Würger hatte ich zum erstenmal seit Ewigkeiten keinen Schnee im Empfang vom ZDF

Falk Ahnert Offline



Beiträge: 681

11.09.2005 20:06
#32 RE: RE:DER WÜRGER VON SCHLOSS BLACKMOOR Zitat · antworten


Hallo !

Auf meiner DVD-Aufnahme ist keine Bildstörung sichtbar !

Allerdings stand im ZDF Videotext "seit dem Sir L. Clark(Rudolf Fernau) auf Blackwood Castle eingezogen ist.

Das Bildseitenverhältnis beträgt laut "Hallo-Buch-3" 1:1.33 !

MfG

Falk
http://www.lunzenau.de

katzenkreis Offline



Beiträge: 254

11.09.2005 23:00
#33 RE: RE:DER WÜRGER VON SCHLOSS BLACKMOOR Zitat · antworten
Hab gerade mal in meinem "Lexikon des internationalen Films (Ausgabe 1995)" nachgeschaut und auch darin wird der Film als "Der Würger von Schloß Blackmore" betitelt. Als DDR-TV-Titel: "Geheimnisse auf Schloß Blackmore".
Sachen gibts...


http://007soundtracks.michaelfuhrer.de

Edgar007 Offline




Beiträge: 2.239

12.09.2005 09:00
#34 RE: RE:DER WÜRGER VON SCHLOSS BLACKMOOR Zitat · antworten

Es heißt definitiv "Schloß Blackmoor"! So steht es auf den alten Filmprogrammen und Plakaten!

Fabi88 Offline



Beiträge: 3.489

12.09.2005 15:52
#35 RE: RE:DER WÜRGER VON SCHLOSS BLACKMOOR Zitat · antworten

Hmm, Hallo-Buch sagt 1,33:1, Deutscher Tonfilm.de 1,66:1
Da die alte Polyband-Kassette schon 1,66:1 als Bildformat hatte und es damals sicher nicht üblich war, schwarze Balken DRAUFzulegen (eher Pan-and-Scan wurde oft genutzt umd die Balken LOSzuwerden), glaube ich Deutscher Tonfilm, worauf auch sonst immer Verlass ist...
------------------------------------------------------------------------------
Dieser Text basiert auf wahren Gedanken. Semantik, Struktur und Satzzeichen hingegen sind frei erfunden. Alle einzelnen Wörter wurden live vor Publikum von Laienbuchstaben für Euch nachgestellt. - Ich wollte nur, dass Ihr das wisst. Schnell könnte der ungeübte Leser sonst denken, dieser Beitrag wäre echt, was er jedoch nicht ist!

Peitschenmönch Offline




Beiträge: 534

12.09.2005 16:42
#36 RE: RE:DER WÜRGER VON SCHLOSS BLACKMOOR Zitat · antworten

Wie gesagt: "Blackmoor" macht durchaus Sinn und kann deswegen nur die richtige Variante sein, was man, wenn man recherchiert und logisch denkt, auch erkennen müsste, denn "Blackmore" ist absolut sinnfrei.

zinker84 Offline



Beiträge: 188

12.09.2005 16:50
#37 RE: RE:DER WÜRGER VON SCHLOSS BLACKMOOR Zitat · antworten

Vielleicht dachte der ein oder andere ja an Richtie Blackmore, der in den 60ern ein aufstrebender Gitarrist war.


katzenkreis Offline



Beiträge: 254

12.09.2005 18:16
#38 RE: RE:DER WÜRGER VON SCHLOSS BLACKMOOR Zitat · antworten

In Antwort auf:
Es heißt definitiv "Schloß Blackmoor"! So steht es auf den alten Filmprogrammen und Plakaten!

Im Vorspann auch

http://007soundtracks.michaelfuhrer.de

Joachim Kramp Offline




Beiträge: 4.901

12.09.2005 18:56
#39 RE: RE:DER WÜRGER VON SCHLOSS BLACKMOOR Zitat · antworten

Vielleicht hat Deutscher Tonfim mit seiner Formatangabe ja recht.
Ich habe meine Angaben vom Deutschen Institut für Filmkunde in Frankfurt und habe mich auf diese Angaben verlassen.
Filme mit schwarzen Balken zu kaschieren war auch früher schon üblich, so daß Polyband dies durchaus gemacht haben könnte.

J.

Fabi88 Offline



Beiträge: 3.489

12.09.2005 21:40
#40 RE: RE:DER WÜRGER VON SCHLOSS BLACKMOOR Zitat · antworten

Naja, aber in den 80ern tendierte man leider dazu, wenn man Geld hatte das Bild aufzuzoomen. Deshalb sind komischerweise ja auch meist die ohne Sorgfalt hergestellten oder von Billig-Firmen herausgebrachten Videos meist im richtigen Bildformat. Polyband selbst hat meiner Meinung nach keine Balken draufgelegt, das wäre in dern 80ern Quatsch gewesen, es mag aber sein, dass die Produktionsfirma (cCc-Film) den Film in 1,33:1 gedreht hat und dann um das teure Drehen in Scope zu vermeiden Balken draufgelegt wurden, was ja schonmal professionell aussieht...
------------------------------------------------------------------------------
Dieser Text basiert auf wahren Gedanken. Semantik, Struktur und Satzzeichen hingegen sind frei erfunden. Alle einzelnen Wörter wurden live vor Publikum von Laienbuchstaben für Euch nachgestellt. - Ich wollte nur, dass Ihr das wisst. Schnell könnte der ungeübte Leser sonst denken, dieser Beitrag wäre echt, was er jedoch nicht ist!

katzenkreis Offline



Beiträge: 254

12.09.2005 22:16
#41 RE: RE:DER WÜRGER VON SCHLOSS BLACKMOOR Zitat · antworten

Nunja, das Filmmaterial bei 35mm ist 1,33:1 (bzw. 1,37:1) selbst wenn es ein Scopefilm ist. Und in den Kinos bzw. vom Vorführer wurden nach den Vorgaben des Produzenten das Bild auf das gewünschte Format maskiert (in Europa 1,66:1), aber nur wenn der Film als Open-Matte gedreht wurde. Wurde er bereits als Hard-Matte gedreht, dann war eine Maskierung natürlich nicht mehr nötig.
Falls die Maskierung bei Open-Matte vergessen wurde, konnte es dann schonmal sein, dass irgendwelche Mikrofone ins Bild hängen.

http://007soundtracks.michaelfuhrer.de

Christopher Offline



Beiträge: 235

15.09.2005 19:29
#42 RE: RE:DER WÜRGER VON SCHLOSS BLACKMOOR Zitat · antworten

So,jetzt bin ich endlich mal dazu gekommen,mir den "Würger" mal komplett anzuschauen,für mich erst,der zweite Bryan Edgar Wallace Film,nach Das siebte Opfer,und wurde doch posivit überrascht,gar nicht mal so schlecht,4/5 Punkten,wenn ich den Film mit den Original EW Rialto Filmen Vergleiche,nur ein wenig gewöhnungsbedürftig im Film war die Musik,und bei den Schauspielern Walter Giller,der mir als Bobby Dodd,doch in Peter Voss besser gefallen hat,hoffentlich gibt es bald noch weitere Bryan Edgar Wallace Spielfilme beim ZDF,würde zu gerne auch noch die anderen sehen.


athurmilton Offline



Beiträge: 1.067

16.09.2005 20:21
#43 RE: RE:DER WÜRGER VON SCHLOSS BLACKMOOR Zitat · antworten

Warum hat der Würger eigentlich den Gärtner zu Beginn umgebracht?

Er war weder schuldig noch hat er versucht, die Diamanten weg zu bringen.

???

Falk Ahnert Offline



Beiträge: 681

16.09.2005 21:27
#44 RE: RE:DER WÜRGER VON SCHLOSS BLACKMOOR Zitat · antworten

Hallo athurmilton !

Der Gärtner hat wohl versucht die Diamanten in die Stadt zu bringen, da hast Du den Film nicht richtig angesehen.

Als Clark mit seiner Tochter in die Stadt will um die Diamanten abzusetzen.
Steht doch plötzlich der Junge im Weg und sagt "da liegt ein Toter" und so kommen die Diamanten nicht von Schloß Blackmoor weg.
Eine weile später sagt Clark zum Gärtner er soll das Päckchen in die "Kneipe" schafen und es sagt darauf er nimmt den Kombiwagen, und dann geschied das unglück.

Jemand anderer Meinung?

LG

Falk
http://www.lunzenau.de

athurmilton Offline



Beiträge: 1.067

16.09.2005 21:50
#45 RE: RE:DER WÜRGER VON SCHLOSS BLACKMOOR Zitat · antworten

Dann war wohl die Bezeichnung "Gärtner" falsch. Ich meine den gross gewachsenen Typen in Latzhose, der nach den Hunden sehen soll direkt am Anfang des Filmes, der der erste Tote wird.

Warum muss der sterben ?

Der Mord macht nicht viel Sinn für mich, wenn man den Grund für die anderen kennt.

Hat jemand eine gute Erklärung?

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen