Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Edgar Wallace ,...



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 9 Antworten
und wurde 1.080 mal aufgerufen
 Edgar-Wallace-Forum
DanielL Offline




Beiträge: 3.560

19.11.2003 15:16
Beeindruckenster Bösewicht? Zitat · antworten

Hier nochmal eine interessante Hitlisten- Frage: Welcher Schauspieler verkörpert am besten das Böse? Wer ist das Gangsterface schlechthin? Wer macht sich allein durch sein Auftreten verdächtig? GERNE AUCH KLEINE NEBENROLLEN!

Hier meine Liste mit Name und, wenn ich an eine bestimmte denke, mit Rolle.

01. Fritz Rasp (versch.)
02. Klaus Kinski (versch.)
03. Kurd Pieritz (Monsieur d'Arol)
04. Dieter Borsche (versch.)
05. Karl Lange (Dr. Mangrove)
06. Gert Fröbe (Abel Bellamy)
07. Ulrich Beiger (versch.)
08. Elisabeth Flickenschildt (versch.)
09. Wilhelm Vorwerg (Einmalig als Dr. Cabble!!!)
10. Heinrich Gies (Wächter im RÄTSELSCHLOSS)

Eigentlich muss man auch ALFRED VOHRER nennen, dessen Stimme es einem immer wieder eiskalt den Rücken runter laufen läßt!

Wie immer bei den Listen könnte man einige Platzierungen auch frei vertauschen...

Gruß,
Daniel

Dirk Offline



Beiträge: 2.788

19.11.2003 15:36
#2 RE:Bester 'Badguy'? Zitat · antworten

Während der gesamten Reihe gab es immer wieder verschiedene, sehr beeindruckende Bösewichte. Deshalb kann ich hier keine Liste erstellen.
Trotzdem sind meine Favoriten: Klaus Kinski, Fritz Rasp, Dieter Borsche, Gert Fröbe und Elisabth Flickenschildt.
Ulrich Beiger mochte ich eigentlich in seinen Wallace-Rollen nie besonders gerne.
Auch zu nennen ist hier René Deltgen, welcher zwar nach deiner Frage keinen "Grusel" verkörpert, aber einen der brillantesten Bösewichte der Reihe darstellt. Einen Bösewicht muss man auf jeden Fall dazuzählen: Eddi Arent! Meiner Meinung nach war er zwar nie ein passender "Badguy", aber richtig ins Zeug legen musste er sich sowieso meistens erst am Ende des Films (Mönch, Bucklige, Dreieck). Eigentlich ist es schade, dass man in diesem Filmen keinen richtig fiesen Bösewicht genommen hat, obwohl ich Arent auch mag. In diesem Filmen hätte ich lieber wieder Kinski und Co. anstatt ihm gesehen, trotzdem hätte er immer noch in einer "Butler-Rolle" auftreten können. Taktisch auch nicht sehr sinnvoll war es, ihn in mehreren Filmen nacheinander als Bösewicht zu nehemn.

max Offline



Beiträge: 197

19.11.2003 20:03
#3 RE:Bester 'Badguy'? Zitat · antworten

Neben den bereits genannten Darstellern möchte ich noch unbedingt Arthur Binder im Hund von Blackwood Castle, Ady Berber und Narziss Sokatscheff und vor allem PINKAS BRAUN hinzufügen.

Dirk Offline



Beiträge: 2.788

19.11.2003 21:26
#4 RE:Bester 'Badguy'? Zitat · antworten

Natürlich! Wie konnte ich Pinkas Braun vergessen? Ady Berber würde ich nicht unbedingt als Bösewicht bezeichnen, da er meistens ein zu bemitleidendes Werkzeug war (gruselig war er aber auch). Arthur Binder würde ich als durchschnittlich bezeichnen. Sicherlich - er war gut, aber wirkt auf mich in dem Film etwas altbacken.

Edgar007 Offline




Beiträge: 2.239

20.11.2003 07:40
#5 RE:Bester 'Badguy'? Zitat · antworten

Hallo zusammen,

die "Bösewichte" müsste man meiner Meinung nach in die verschiedenen Epochen der langen Serie einteilen. In der ersten Epoche muss man sicherlich Fritz Rasp, Ulrich Beiger, Albert Lieven und Pinkas Braun erwähnen. In der zweiten Epoche fallen mir spontan Hans Clarin (Tuch), Dieter Borsche, Werner Peters und Elisabeth Flickenschildt ein. Ab Mitte der 60er Jahre gelangen dann Eddi Arent, Carl Lange und Brigitte Horney (Nonne) die meiner Meinung nach die besten Darstellungen. Klaus Kinski zieht sich ja fast durch die gesamte Serie. Deshalb kann ich ihn keiner bestimmten Epoche zuordnen. Was mir allerdings bei dieser Aufzählung auffällt: Die besten Bösewichter waren anscheinend in den alten Schwarz-Weiss-Filmen zu sehen.

Viele Grüsse
Wolfgang

Dirk Offline



Beiträge: 2.788

20.11.2003 14:17
#6 RE:Bester 'Badguy'? Zitat · antworten

Hallo,

Albert Lieven zähle ich nicht zur ersten Epoche. Genau wie Kinski ist er in mehreren Epochen zu sehen.
-Das Geheimnis der gelben Narzissen (1961)
-Das Verrätertor (1964)
-Der Gorilla von Soho (1968)

Micha Offline




Beiträge: 1.325

20.11.2003 14:30
#7 RE:Bester 'Badguy'? Zitat · antworten

Also Karl Lange und Klaus Kinski sind bei mir die unangefochtene Nummer 1.
Pinkas Braun.... Ich weiß nicht so, obwohl er oft einen Bösewicht verkörperte nehme ich ihm die Rolle immer schwer ab. Das selbe gilt auch für Eddi Arent.
Ullrich Beiger gefällt mir auch nicht so richtig in Wallace.
Dieter Borsche hingegen sieht man gleich an, dass er etwas verbirgt.

Ebenfalls gefallen mir Elisabeth Flickenschildt, Dieter Eppler und Albert Lieven als Bösewichte.

Tschüss,
Micha

Edgar007 Offline




Beiträge: 2.239

20.11.2003 19:11
#8 RE:Bester 'Badguy'? Zitat · antworten

Hallo,

das mit Albert Lieven stimmt. Seine Rolle im GORILLA war eine der besten "Spät-Bosewichter". Ulrich Beiger fand ich im ROTEN KREIS und FÄLSCHER spitze!

Grüsse
Wolfgáng

florian Offline




Beiträge: 323

21.11.2003 13:17
#9 RE:Beeindruckenster Bösewicht? Zitat · antworten

Hallo, auch ich möchte meine Meinung loswerden :
Was die männlichen Darsteller anbelangt, kann ich nicht viel Ergänzungen liefern.
Was mir bislang bei den Meinungen aufgefallen ist, dass die holde Weiblichkeit
zu kurz kam.

Ich führe mal meine Liste mit :
- Friedel Schuster als Lady Sharringham an. Wie kann man doch so schön bei Florian Pauer nachlesen: "man wünscht ihr die Pest an den Hals"
-Gisela Uhlen als Emely Cody oder als Mrs. Tyndal verkörpert auch das "Böse" in der ihr unnachahmlichen Art
Aus den Nebenrollenfach möchte ich hier Hilde Sessak nennen.
In Wallace-Streifen immer als Oberin in Mädchenheimen eingesetzt, musste sie obendrein immer eine brutale, fast perverse Art darstellen. Alfred Vohrer setzte sie auch in "Lange Beine-lange Finger" ein. Dreimal dürft ihr raten, als was :
Gefängniswärterin......

Grüsse Florian

Edgar007 Offline




Beiträge: 2.239

21.11.2003 17:35
#10 RE:Beeindruckenster Bösewicht? Zitat · antworten

Hallo,

Florian hat vollkommen Recht. Die Frauen kamen bis dato wirklich zu kurz! Hilde Sessak und Gisela Uhlen müssen definitv als überzeugende "Bösewichter" genannt werden!

Grüsse
Wolfgang

«« Dr. Mabuse
 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen