Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Edgar Wallace ,...



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 158 mal aufgerufen
 Off-Topic
max Offline



Beiträge: 197

03.06.2003 22:20
DDR - Indianerfilme im Fernsehen Zitat · antworten

Ich möchte in diesem Thread mal was über die DDR - Indianerfilme sagen:

Die Filme sind im Allgemeinem realistischer, als die Karl-May-Filme, da die Einstellung "Nur ein toter Indianer ist ein guter Indianer" für die damalige Zeit zutraf.
In diesen Filmen kann es auch durchaus sein, dass das Böse über das Gute siegt.
Gedreht wurden die Filme in bzw. mit Jugoslawien, Russland, Mongolei u.a..
Was etwas putzig aussieht, ist, dass in einem Film Gojko Mitic den Indianerhäuptling von einem Indianerstamm spielt, der Indianerstamm wird aber von mongolischen Darstellern gespielt.

Am 7.6. kommt im RBB Brandenburg der Film "Tödlicher Irrtum" mit Gojko Mitic, Armin Müller-Stahl(Haupdarsteller von "Das unsichtbare Visier)als Chris, Rolf Hoppe als Mr. Allison, Gerry Wolff(spielte Dr. Hubble in "Die unheimlichen Briefe")als Ben, und Rolf Ludwig(mein Lieblingsschauspieler, einer der besten Freunde von Klaus Kinski gewesen)als einer der Gangster. Ich kann diesen Film nur empfelen!

Dennis M. Dellschow Offline



Beiträge: 598

15.06.2003 18:10
#2 RE:DDR - Indianerfilme im Fernsehen Zitat · antworten

Kann nur beipflichten, da sieht man, dass die DEFA Weltklasse hatte, wenn sie wollte (und durfte)

«« amazon.co.uk
big@boss.com »»
 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen