Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Edgar Wallace ,...



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 110 Antworten
und wurde 5.093 mal aufgerufen
 James-Bond-007-Forum
Seiten 1 | ... 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8
Edgar007 Offline




Beiträge: 2.239

28.09.2015 20:00
#106 RE: RE:"Stirb an einem anderen Tag" - Einer der misesten FIlme der Serie Zitat · antworten

Wenn STIRB AN EINEM ANDEREN TAG und DIAMANTENFIEBER Trash-Filme sind, was sind dann bitte DER SPION DER MICH LIEBTE oder MAN LEBT NUR ZWEIMAL?

Der schwarze Abt Offline



Beiträge: 3.878

28.09.2015 21:01
#107 RE: RE:"Stirb an einem anderen Tag" - Einer der miesesten FIlme der Serie Zitat · antworten

Unser Freund Wikipedia sagt:

Zitat
Merkmale, die einen Film als Trashfilm einstufen lassen, sind etwa sehr schlechte Schauspielerei, karge und unecht wirkende Ausstattung, billige Spezialeffekte, bei denen der wahre Verursacher der Simulation zu erkennen ist, sowie unlogische Handlungsstränge mit platten Dialogen.


Gerade "Stirb an einem anderen Tag" und "Diamantenfieber" sind die beiden Filme der Reihe, bei denen ALLES, was oben zu lesen ist, auftaucht. Unfreiwillig komische Spezialeffekte, schlechte schauspielerische Leistungen (Charles Gray, Toby Stephens, Halle Barry, Madonna und andere), platte Dialoge und vor allem gegen Ende nichts als Unlogik.

Bis auf einige mal mehr, mal weniger kleine Logikfehler und Übertreibungen - welche es allerdings bei so ziemlich allen anderen Bond-Filmen auftauchen - trifft nichts davon auf die beiden von dir genannten Lewis-Gilbert-Filme zu.

patrick Offline




Beiträge: 2.562

29.09.2015 08:13
#108 RE: RE:"Stirb an einem anderen Tag" - Einer der misesten FIlme der Serie Zitat · antworten

Zitat von Edgar007 im Beitrag #106
Wenn STIRB AN EINEM ANDEREN TAG und DIAMANTENFIEBER Trash-Filme sind, was sind dann bitte DER SPION DER MICH LIEBTE oder MAN LEBT NUR ZWEIMAL?


"Diamantenfieber" ist für mich geradezu schockieren thrashig, der thrashigste Bond-Film der gesamten Reihe. Die Idee mit der Legion von Blofeld-Doppelgängern ist so haarsträubend, dass mir da wirklich die Worte fehlen... Dazu ist er mit Charles Gray auch noch ausgesprochen schwach besetzt. Wenn ich bedenke, wie die Figur ursprünglich als diabolischer und gesichtsloser unbekannter, aus dem Hintergrund agierend, angelegt war und dann Charles Gray sehe, ist der ganze Zauber mit einem Schlag vernichtet. Ihn dann auch noch als Frau verkleidet erscheinen zu lassen ist ein Punkt, der keines weiteren Kommentars mehr bedarf . Telly Savallas gab Blofeld wenigstens ein angemessenes Gesicht. Dazu kommen dann noch wirklich üble Special-Effects, wie zum Beispiel mit dem sehr unecht aussehenden Laserstrahl, die man in Bond-Filmen eigentlich nicht gewohnt ist. Auch die Handlung finde ich ohne jede Spannung, und Schauplätze suche ich ebenfalls vergeblich.

"Der Spion der mich liebte" und "Man lebt nur zweimal" bewegen sich für mich nicht annähernd auf solch niedrigem Nivau, sondern sind handwerlich sehr sorgfältig gemachte Filme, die gut unterhalten und wo ich über eine gewisse Unglaubwürdigkeit noch bereitwillig hinwegsehe. Was mich an "Man lebt nur zweimal" stört, ist das Weltraum-Element, aber nicht weil es schlecht gemacht ist, sondern weil das Weltraum-Genre eben leider so ganz und gar nicht meinen Geschmack trifft.

Edgar007 Offline




Beiträge: 2.239

29.09.2015 08:33
#109 RE: RE:"Stirb an einem anderen Tag" - Einer der misesten FIlme der Serie Zitat · antworten

Zitat von patrick im Beitrag #108
Was mich an "Man lebt nur zweimal" stört, ist das Weltraum-Element, aber nicht weil es schlecht gemacht ist, sondern weil das Weltraum-Genre eben leider so ganz und gar nicht meinen Geschmack trifft.


...und auch völlig unrealistisch ist. Neben MOONRAKER ist dies wohl der utopischste Bond-Film. Wobei mir MAN LEBT NUR ZWEIMAL sehr gut gefällt und DER SPION DER MICH LIEBTE sopgar zu meinen Lieblings-Bond-Filmen zählt.

patrick Offline




Beiträge: 2.562

29.09.2015 08:54
#110 RE: RE:"Stirb an einem anderen Tag" - Einer der misesten FIlme der Serie Zitat · antworten

Zitat von Edgar007 im Beitrag #109
Zitat von patrick im Beitrag #108
Was mich an "Man lebt nur zweimal" stört, ist das Weltraum-Element, aber nicht weil es schlecht gemacht ist, sondern weil das Weltraum-Genre eben leider so ganz und gar nicht meinen Geschmack trifft.


...und auch völlig unrealistisch ist. Neben MOONRAKER ist dies wohl der utopischste Bond-Film. Wobei mir MAN LEBT NUR ZWEIMAL sehr gut gefällt und DER SPION DER MICH LIEBTE sopgar zu meinen Lieblings-Bond-Filmen zählt.



Utopisch ja, aber auf eine wesentlich angenehmere Art als andere Filme der Reihe. Auch ich habe "Man lebt nur zweimal" recht gern, obwohl er's nicht ganz in meine Top-10 schafft. Er hat einen angenehmen Sixty's-Flair und bekam eben für das Weltraum-Thema einen Punkt Abzug, was ihn aber immer noch über den Durchschnitt hebt. "Der Spion..." ist bei mir auch ganz weit vorne. Ein sehr unterhaltsamer Film mit schönen Schauplätzen, eigentlich genau das, was ich mag. Vor allem bietet er mir das "Schmankerl", dass eine ähnliche Handlung wie in "Man lebt nur zweimal" unter Wasser angesiedelt ist, das liebe ich.

Peter Offline




Beiträge: 2.695

16.08.2016 13:55
#111 RE: RE:"Stirb an einem anderen Tag" - Einer der misesten FIlme der Serie Zitat · antworten

Zitat von patrick im Beitrag #101
..... das von mir geliebte Cornwall ........

Von mir inzwischen auch........

Das rettet aber "Die Another Day" auch nicht....
Zitat von Der schwarze Abt im Beitrag #104
Und wenn 2,5 Punkte die Oberfläche eines qualitativen Sumpfs darstellen, dann liegt "Stirb an einem anderen Tag" bei mir 10 Meter unter der Oberfläche eines Moors. Also nur 1 von 5 Punkten von mir.

Es handelt sich also um das Devonsche Dartmoor...... ... Von mir immerhin noch 1,75 von 5 Punkten.........

Seiten 1 | ... 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8
«« Bond 25
 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen