Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Edgar Wallace ,...



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 46 Antworten
und wurde 2.317 mal aufgerufen
 Edgar-Wallace-Forum
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Edgar007 Offline




Beiträge: 2.239

15.11.2002 18:24
#31 RE:Wallace-Amateurverfilmung Zitat · antworten

Hallo,

ich bin auch der Meinung, dass man Wallace fürs Kino verfilmen könnte und auch Erfolg damit erzielen kann. Es gibt genügend gute, deutsche Schauspieler, die gut in einen Wallace-Film passen würden. Ich denke da z.B. an Hannelore Hoger, Heiner Lauterbach, Barbara Rudnik, Karin Dor, Eddi Arent usw. (mehr Namen fallen mir jetzt spontan nicht ein)

Man braucht ja nur mal die Bernd-Eichinger-Neuverfilmungen Mitte der 90er von DIE HALBSTARKEN, DAS MÄDCHEN ROSEMARIE und ES GESCHAH AM HELLICHTEN TAGE ansehen. Hier sieht man eindeutig, dass auch ein "altes" Thema in der heutigen Zeit sehr gut verfilmt werden kann. Die Filme sind alle fast so gut wie die Originale. Und das mag schon was heissen im Vergleich zu den alten Klassikern!

Ich glaube, dass ein Bernd Eichinger auch den Wallace-Filmen zu einer Renaissance verhelfen könnte. Mit dem richtigen Regisseur, Schauspielern und vor allem Musik (z.B. Martin Böttcher?). Allerdings sollte man auf einen Roman von Edgar Wallace zurückgreifen und auch die dazugehörige Story verfilmen. Im Stile der alten Wallace-Klassiker. Wie gesagt, mit den richtigen Zutaten könnte man sicher einen tollen, spannenden und erfolgreichen Film realisieren.

Viele Grüsse
Wolfgang

DanielL Offline




Beiträge: 3.560

15.11.2002 23:57
#32 RE:Wallace-Amateurverfilmung Zitat · antworten

Zurück zum Thema!

Kann Dirk nur Zustimmen! Blaue Hand und Mönch m d Peitsche bringen doch Wallace Hochqualität, außerdem war man 1965 mit dem Umstieg auf Farbe sowieso schon sehr spät dran. Irgendwann wäre s-w selbst für Wallace nicht mehr tragbar gewesen.

Ich redete übrigens nicht von High- Tech- Verbrechern wie man sich sie in Fanatsy Filmen vorstellt, sondern von Verbrechern mit High Tech Ausrüstung (Unterschied!). Selbst das klingt noch übertrieben, es ist auch schwierig zu erklären. Schaut euch einfach mal "The Saint- Der Mann ohne Namen" an. Ihr werdet schon merken welche Szene an einen modernen "Frosch mit der Maske" errinnert!

Gruß,
Daniel

Dirk Offline



Beiträge: 2.788

16.11.2002 06:56
#33 RE:Wallace-Amateurverfilmung Zitat · antworten

Dazu kommt noch, dass nicht alle Verbrecher wie bei DIE VIER GERCHTEN Power Rangers sein müssen. Der Film war schließlich nicht der beste Film. Im Gegensatz dazu schaffen es doch TV-Krimis wie auf ZDF "Die Verbrechen des Professor C." und "Siska" o.ä. Spannung aufzubringen. In den Serien kommten auch keine High-Tech Verbrecher vor. (und sind trotzdem erfolgreich).
Es stimmt, dass es schön wäre wenn es High Tech-Ausrüstung gäbe, aber man sollte nicht übertreiben(wie bei DIE ANOTHER DAY).

DanielL Offline




Beiträge: 3.560

17.11.2002 20:35
#34 RE:Wallace-Neuverfilmungen Zitat · antworten

In Antwort auf:
Mit z.B Tim Bergmann als Kommissar, Franka Potente als junge Erbin, Helmut Berger als Schlossherr, Udo Kier als Butler, Moritz Bleibtreu in einer Eddi Arent Rolle, Karin Dor als eine Art "Seltsame Gräfin"

Möchte gerne das Thema noch etwas weiter spinnen und (wie Uwe schon damit begonnen hat) auf die Schauspieler zu sprechen kommen.
Da sich ja in den Wallace Filmen alle nationalen Stars die Rang und Namen hatten, die Klinke in die Hand drückten, wäre es natürlich schön, wenn man auch bei einer Neuverfilmung einige Top- Stars verpflichten könnte.

Zu Tim Bergmann, kann ich garnicht so viel sagen, da ich ihn nur in Rollen kenne, die komplett andere Charaktere sind, als es ein Inspektor sein könne.

Franka Potente hat sicherlich den richtigen Star- Status, doch da die weiblichen Rollen ja meißt nicht soo schwer ins Gewicht fallen, wäre sie fast irgendwie ein wenig zu stark für eine solche Rolle. Ich denke da eher an Nastassja Kinski ! Sie würde aufgrund der Wallace Rollen ihres Vaters mit Sicherheit auch für die richtige Promo sorgen. Stellt euch doch mal vor: Montag Morgen in der Bild- Zeitung- "Nastassja Kinski- Jetzt spielt auch die wunderschöne Tochter von Klaus Kinski im Wallace!"

Udo Kier finde ich für die Butler Rolle zu Schade, es sei denn der Butler ist am Ende ein richtig schwerer Junge, der mit zu den Hauptätern gehört. Kier trägt auch die Rolle des B- Täters oder sogar des Haupttäters!

Moritz Bleibtreu- Nein! Ich kann mir ihn nicht in einer so humorvollen Rolle vorstellen (Ok, in Knockin on Heavens Door ist er lustig, aber dort lebt sein Humor von seiner exzentrischen Rolle). Hier würde ich einen astreinen Comedian herbeiziehen- vielleicht jemanden aus der Bullyparade oder so?

Karin Dor wäre natürlich super! Genauso wie Joachim Fuchsberger in einer Nebenrolle und Eddi Arent als Sir John (Aber nicht so ins lächerliche gezogen wie bei den RTL- Wallace). Pinkas Braun als seniler Schloßherr.

Claude- Oliver Rudolph wäre ein typisches Gangsterface, daß man sicherlich auch verpflichten könnte! Genügend Image hat er spätestens seit "JB 007- Die Welt ist nicht genug". Genauso Gottfried John der in "JB 007- Goldeneye" spielte und sicherlich auch einen guten Einstand in einem Wallace feiern würde.

Mehr fällt mir jetzt spontan nicht ein...



Gruß,
Daniel

ewureuab ( Gast )
Beiträge:

18.11.2002 08:30
#35 RE:Wallace-Amateurverfilmung Zitat · antworten

Tim Bergmann hatte ich deswegen vorgeschlagen weil er mit Sicherheit eine gewisse Seriösität ausstrahlt, gutaussehend ist und auch etwas jugendlich hitzköpfig wirken kann. Fuchsberger war in den 08/15 Filmen auch kein Inspektor. War aber auch nur eine Idee von mehreren Möglichkeiten. Schauspielerisch könnte er das bringen. Vorteil wäre, das er noch nicht zu bekannt ist und das Publikum ihn in der Rolle akzeptieren könnte.
Nastasia Kinski würde niemals in einem Wallace Film mitwirken, weil sie es immer gehasst hat ständig nach ihrem Vater gefragt zu werden. Sie ist zwar wunderschön aber leider fast 20 Jahre zu alt um die meist sehr jugenliche Wallace Hauptakteurin zu spielen.
Udo Kier sollte den zwielichtigen Butler spielen, der sich später gerne als einer der bösen Buben herausstellen würde.
Auf Eddi Arendt würde ich verzichten, da er schon für die unsäglichen TV Verfilmungen verbraten wurde. Joachim Fuchsberger mag ich sehr. Finde aber es wäre zuviel Nostalgie! Das wäre genauso schlimm wie wenn Sean Connery in Zukunft "M" bei den Bondfilmen spielen würde!
Bei Moritz Bleibtreu kann ich mir 100% ne "Deppen Rolle" sehr gut vorstellen!

DanielL Offline




Beiträge: 3.560

18.11.2002 16:20
#36 RE: Schauspielervorschläge Zitat · antworten

In Antwort auf:
Nastasia Kinski würde niemals in einem Wallace Film mitwirken, weil sie es immer gehasst hat ständig nach ihrem Vater gefragt zu werden. Sie ist zwar wunderschön aber leider fast 20 Jahre zu alt um die meist sehr jugenliche Wallace Hauptakteurin zu spielen.

Schnick, Schnack!- Mit den richtigen Flöhen in der Tasche würden wir sie auch bekommen! Nastassja (wie sie sich übrigens schreibt) ist doch schon ein "bisschen" Älter als 20 ... (War bestimmt ein Tippfehler?)
Vielleicht tatsächlich etwas zu alt, aber was solls...



Gruß,
Daniel

Dennis M. Dellschow Offline



Beiträge: 598

18.11.2002 17:44
#37 RE: Schauspielervorschläge Zitat · antworten

Habe T.B. in dem erschreckenden Meisterwerk "DER RUNNER" gesehen und fand ihn absolut überzeugend. Ein großartiger Kommissar wär er!

max Offline



Beiträge: 197

18.11.2002 19:20
#38 RE: Schauspielervorschläge Zitat · antworten

In einen Wallace würden auch Mario Adorf oder Maximilian Schell als Schloßherr,
Michael Gwisdek oder Tilo Brückner als Nebentäter,
Sky Dumont als Haupttäter, und in weiteren Rollen Oliver Stokovski,Evelyn Hamann und August Zirner passen.

Fabi88 Offline



Beiträge: 3.489

19.11.2002 17:30
#39 RE: Schauspielervorschläge Zitat · antworten

Stimmt,
Moritz Bleibtreu - Als Depp
Alfred Biolek - Als Sir ...
Sonst weiß ich niemanden.

DanielL Offline




Beiträge: 3.560

19.11.2002 17:47
#40 RE: Schauspielervorschläge Zitat · antworten

Wirkt Adorf heutzutage nicht ein bisschen zu brav?
Irgendwie mag ich ihn in seinen heutigen Rollen nicht mehr so...

Gruß,
Daniel

max Offline



Beiträge: 197

19.11.2002 19:32
#41 RE: Schauspielervorschläge Zitat · antworten

Gut,Mario Adorf ist harmloser,als Maximilian Schell.
Hab mir im ARD den Krimi "Der Bestseller" (kam vor ein einigen Tagen)und dort spielt Schell klasse.
NU!

Dirk Offline



Beiträge: 2.788

19.11.2002 19:43
#42 RE: Schauspielervorschläge Zitat · antworten

An welche Rolle hast du denn bei E. Hamann gedacht?

DanielL Offline




Beiträge: 3.560

19.11.2002 19:55
#43 RE: Schauspielervorschläge Zitat · antworten

In Antwort auf:
Joachim Fuchsberger mag ich sehr. Finde aber es wäre zuviel Nostalgie! Das wäre genauso schlimm wie wenn Sean Connery in Zukunft "M" bei den Bondfilmen spielen würde!

Er könnte ja nur einen kurzen Gastauftritt haben. Er könnte ja dem Inspektor im Wege sein, sodass dieser ein wenig sauer wird und ihn anmeckert. Dann könnte Blacky irgendein -Kommentar loslassen. Etwa "Wenn sie wüßten wieviele ich von denen schon geschnappt habe"...
War jetzt nur so ein Ist-mir-gerade-eingefallen Beispiel, aber irgendso ne kleine Anspielung von Blacky im Film- Das wär's doch.

Gruß,
Daniel

max Offline



Beiträge: 197

19.11.2002 23:01
#44 RE: Schauspielervorschläge Zitat · antworten

Evelyn Hamann hat in "Adelheid und ihre Mörder" hervorragend die Sekretärin gespielet.
E.Hamann ist zwar nicht mehr die Jüngste,aber das kann man auch über Christiane Reiff als Sekretärin in den 95er Wallace-Filmen sagen.
Ich meine nicht unbedingt,dass E.Hamann als Sekretärin von Sir John die ganzen Fälle lösen könnte,sondern sich nur einmischen würde.Den Mörder kann der Inspektor fassen.

Ausserdem hab ich mir noch weitere Gedanken gemacht,wer noch so mitspielen könnte:
Jürgen Tarrach,Robert Atzorn,Jürgen Vogel,Rufus Beck,Ben Becker,Hans-Peter Korff,Matthias Freihof,Heinz Hoenig als Gangster...

Ich finde es ganz nett,mal ein bisschen herum zu spinnen.

Gruß,
Max

Sebastian ( Gast )
Beiträge:

20.11.2002 14:53
#45 RE: Schauspielervorschläge Zitat · antworten

Hi!
Wenn man generell den Stars aus den Wallace-Filmen so kleine Gastauftritte geben würde, wäre das bestimmt für den 1. neuen Wallace mehr als gut (würd ich jetzt mal so denken)!
Dann muß ich aber gleichen einen Vorschlag machen, Karin Dor sollte dann aber eine etwas größer Rolle bekommen. Die Idee mit dem "seltsame Gräfin-"Verschnitt find ich z.B. klasse.
Auch der Vorstellung mit Joachim Fuchsberger, der dem Neuen ein bißchen im Wege steht...oder gar als Sir John klingt sehr gut!!!
Gruß
Sebastian

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen