Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Edgar Wallace ,...



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 12 Antworten
und wurde 800 mal aufgerufen
 Off-Topic
DanielL Offline




Beiträge: 3.561

20.10.2002 20:32
Pressemeldung: Pierre Brice wurde nur zufällig «Winnetou» Zitat · antworten

Unterföhring - Pierre Brice wurde nur zufällig «Winnetou»

TV-Star Pierre Brice ist vor 40 Jahren ganz zufällig an die «Winnetou»-Rolle gekommen. Er sei 1962 in Berlin gewesen, um seinen neuesten Film zu präsentieren, erzählte der heute 73-Jährige laut einer Mitteilung des Fernsehsenders Kabel 1 vom Donnerstag. «Dort entdeckte mich Horst Wendlandt und wusste sofort, wie er mir später erzählte, dass ich sein Winnetou für die geplante Karl-May-Verfilmung 'Der Schatz im Silbersee' war.»

Der Franzose hatte damals noch nie etwas von Winnetou oder Karl May gehört. «Ich habe zunächst einmal die Romane von Karl May, die es in französischer Übersetzung gab, gelesen, und mich dann intensiv mit der Kultur, der Geschichte und den Lebensgewohnheiten der Indianer auseinander gesetzt. Angekommen am Drehort Jugoslawien musste ich dann innerhalb von zwei Wochen reiten lernen - und das ohne Sattel! Ich habe noch heute davon Narben am Po!» berichtete er.

Bis heute hadert er mit dem «Winnetou-Image». «Ich bin ein Schauspieler. Ich bin Pierre Brice - und ich habe noch zahlreiche andere Rollen ausser Winnetou gespielt», erklärte er. Auf der anderen Seite wisse er die positiven Seiten der «Winnetou»-Bekanntheit zu schätzen: «Winnetou hat mich in Deutschland und Mitteleuropa berühmt gemacht. Und diese Popularität kann ich jetzt für meine humanitären Aktionen, mein Engagement als UNICEF-Botschafter, nutzen.»

Brice drehte in den 60er Jahren elf «Winnetou»-Filme und später die siebenteilige Serie «Mein Freund Winnetou». (AP)


Gruß,
Daniel

ewureuab ( Gast )
Beiträge:

21.10.2002 07:19
#2 RE:Pressemeldung: Pierre Brice wurde nur zufällig «Winnetou» Zitat · antworten

Hast noch den unsäglichen ZDF Zweiteiler "Winnetous Rückkehr" 1998 vergessen!

Dennis M. Dellschow Offline



Beiträge: 598

21.10.2002 11:41
#3 RE:Pressemeldung: Pierre Brice wurde nur zufällig «Winnetou» Zitat · antworten

Den Zweiteiler suche ich seit dem Veröffentlichungsdatum, habe ihn damals leider verpasst! Kannst du mir eine Kopie davon machen, Uwe?

ewureuab ( Gast )
Beiträge:

23.10.2002 23:22
#4 RE:Pressemeldung: Pierre Brice wurde nur zufällig «Winnetou» Zitat · antworten


Habe den Zweiteiler damals aufgenommen und sofort wieder gelöscht. Ein deutsch mit französischem Akzent sprechender fetter Winnetou im Opa Alter! Brice war nur lächerlich! Kann Dir nur abraten.

Versuchs mal im Forum bei http://www.karl-may-magazin.de
Dort hat das bestimmt jemand.

Gruss Uwe


DanielL Offline




Beiträge: 3.561

23.10.2002 23:26
#5 RE:Pressemeldung: Pierre Brice wurde nur zufällig «Winnetou» Zitat · antworten

Ein bisschen mehr Respekt bitte!

Gruß,
Daniel

ewureuab ( Gast )
Beiträge:

23.10.2002 23:33
#6 RE:Pressemeldung: Pierre Brice wurde nur zufällig «Winnetou» Zitat · antworten

Hast Du Dir schonmal hierzu Gedanken gemacht:
Winnetou zieht nach 40 jahren seinen Lederanzug an, in dem noch das Einschussloch ist wo man ihn in Winnetou 3 (fast) erschossen hat. Brice ist so fett und kann das Kostüm in Winnetous Rückkehr nach 40 Jahren noch anziehen?
Der Anzug ist wohl mit ihm auseinandergegangen!Auch nimmt man ihm keine Kampfszene mehr ab. Brice hat sich der Lächerlichkeit preisgegeben!

Edgar007 Offline




Beiträge: 2.239

24.10.2002 08:01
#7 RE:Pressemeldung: Pierre Brice wurde nur zufällig «Winnetou» Zitat · antworten

Hallo,

ich habe den Zweiteiler von TV aufgenommen und könnte ihn Dir kopieren. Falls Du interesse hast, bitte eine private Mail an mich!

Viele Grüsse
Wolfgang

DanielL Offline




Beiträge: 3.561

17.11.2002 21:30
#8 RE:Pressemeldung: Pierre Brice wurde nur zufällig «Winnetou» Zitat · antworten

Hier eine weitere Pressemeldung von Kabel 1, die ihr euch durchlesen solltet:

Unterföhring, 31.10.02 – Mit der Verfilmung von „Unter Geiern“, 1964, änderte sich die harmonische und freundschaftliche Atmosphäre am Karl-May-Set in Jugoslawien. Stewart Granger, damals ein international bekannter Filmstar, war von Regisseur Albrecht Vohrer für die Rolle des Old Surehand verpflichtet worden. Bereits seine Ankunft am Drehort – der eine Wagenladung italienischer Delikatessen vorausging - machte deutlich, dass er sich seinen Kollegen überlegen fühlte. Vor allem das Verhältnis zu Pierre Brice war von Anfang an gespannt. Granger ärgerte sich, dass der ihm von Drehbuch zugeschriebene indianische Freund von einem Franzosen verkörpert wurde, der in Deutschland äußerst populär und beliebt war und dafür 1965 während der Produktion von „Der Ölprinz“ sogar mir dem „Goldenen Bambi“ ausgezeichnet wurde. Seine Abneigung ging so weit, dass er Brice als „schauspielerisches Nichts“ bezeichnete.
Pierre Brice dagegen äußert sich heute auf die Frage nach dem 1993 verstorbenen Filmpartner zurückhaltend und fair: „Stewart Granger war ein sehr schwieriger Kollege. Er wollte bestimmen, alles selbst machen und alle Rollen austauschen. Er war wenig kooperativ.“ Dreimal mussten die gegensätzlichen Schauspieler vor der Kamera Freunde mimen: Außer in „Unter Geiern“ noch 1965 in „Der Ölprinz“ und „Old Surehand“.
Eine ganz andere Beziehung hatte Pierre Brice dagegen zu Lex Barker. Beim Kabel 1-Interview erzählte er: „Lex war mein Freund, wir haben uns sehr, sehr gut verstanden und auch außerhalb der Arbeit viel gemeinsam unternommen. So wollten wir an zwei drehfreien Tagen nach Triest fahren, um gut essen zu gehen. Wir hatten zwei schnelle Autos gemietet und lieferten uns ein kleines Wettrennen. Ich fuhr zu schnell und kollidierte in einer Kurve mit einem Brückenpfeiler. Meine Wagentür ging auf und ich stürzte auf die Straße, ohne mich jedoch groß zu verletzen. Lex, der mir sofort zu Hilfe eilte, sah mich dort liegen, hielt mich wohl für tot – und stürzte in Ohnmacht!! Solche Erlebnisse verbinden einander ...“
Auch überlieferte Äußerungen von Lex Barker dokumentieren die tiefe Sympathie, die die beiden „Blutsbrüder“ füreinander empfanden: „Pierre ist ein guter Schauspieler, ein großartiger Kumpel und ein sehr guter Freund von mir.“
Eine Sympathie, die in den sieben gemeinsamen Karl-May-Filmen spürbar wird und dem ihnen immanenten Plädoyer für Freundschaft und Frieden Glaubwürdigkeit verleiht.

Quelle: Kabel 1 Presseservice

Wer hätte das vom Granger gedacht?


Gruß,
Daniel

Dennis M. Dellschow Offline



Beiträge: 598

18.11.2002 17:42
#9 RE:Pressemeldung: Pierre Brice wurde nur zufällig «Winnetou» Zitat · antworten

Jimmy war so ein arrogantes ----- ? Mochte Barker so wie so lieber!

Edgar007 Offline




Beiträge: 2.239

18.11.2002 18:16
#10 RE:Pressemeldung: Pierre Brice wurde nur zufällig «Winnetou» Zitat · antworten

Hallo,

an was (oder wem?) wird es wohl gelegen sein, dass die Winnetou-Filme mit Stwart Granger / Old Surehand nicht so erfolgreich waren? Lex Barker als Shatterhand war ja kaum mehr zu übertreffen.

ArthurM ( Gast )
Beiträge:

19.11.2002 21:20
#11 RE:Pressemeldung: Pierre Brice wurde nur zufällig «Winnetou» Zitat · antworten

Hätte ich auch nicht gedacht

Joachim Kramp Offline




Beiträge: 4.901

06.12.2008 09:51
#12 RE: RE:Pressemeldung: Pierre Brice wurde nur zufällig «Winnetou» Zitat · antworten

Zitat von Edgar007
Hallo,

an was (oder wem?) wird es wohl gelegen sein, dass die Winnetou-Filme mit Stwart Granger / Old Surehand nicht so erfolgreich waren? Lex Barker als Shatterhand war ja kaum mehr zu übertreffen.

Mit rd. 13 Millionen Besucher (bis 1976) waren die drei Surehand-Filme schon äußerst erfolgreich im Vergleich was es sonst so im Kino gab. Natürlich konnten sie die Besucherzahlen der ersten fünf Shatterhand-Filme nicht erreichen.
Ansonsten lag es zudem an den (späreren) schlechten Drehbüchern wie sich Brice in seiner Bio ausdrückte. Außerdem weigerte sich Brice an seinem Geburtstag im Februar 1967 Wendlandt zwei Blanko-Verträge zu unterschreiben. Wendlandt war sauer und beendete daraufhin die Serie. Ausführlicheres darüber in seiner Bio.

Joachim.

Jan Offline




Beiträge: 1.090

06.12.2008 11:32
#13 RE: RE:Pressemeldung: Pierre Brice wurde nur zufällig «Winnetou» Zitat · antworten
Zitat von Daniel Lantelme

Wer hätte das vom Granger gedacht?


Nunja, dass sich Granger mit Brice, auf dessen Mist diese ansonsten natürlich grandios recherchierte ("Albrecht" Vohrer) Pressemitteilung gewachsen sein dürfte, nicht sonderlich gut verstand, ist ja hinlänglich bekannt. Eva Ebner stellt in der TV-Reportage von Kabel 1 den Sachverhalt jedoch völlig anders dar. Wahrscheinlich hatte Brice auf deren Entstehen weniger Einfluss, als auf diese Pressemitteilung!

Gruß
Jan

Edit: Sehe erst jetzt, dass der Thread uralt ist...
 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen