Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Edgar Wallace ,...



Sie können sich hier anmelden
Dieses Board hat 1.629 Mitglieder
180.816 Beiträge & 7.091 Themen
Beiträge der letzten Tage
Foren Suche
Suchoptionen
  • Das iOffer-Angebot ist in genau diesem Moment wieder aktiv.

  • Zitat von Berthold Deutschmann im Beitrag #208

    4 englische Episoden stehen z. Z. offenbar doch wieder zum Kauf parat:
    http://www.ioffer.com/i/maigret-tv-series-1960s-145154781

    Das iOffer-Angebot wurde schon wieder zurueckgenommen. Anstelle von Maigret gibts z. Z. Tarzan! Bin aber ziemlich sicher, dass von dem Anbieter irgendwann auch Maigret wieder zum Kauf paratgestellt wird, vielleicht immer nur kurzfristig, weil die englische Version von Maigret rechtliche Veroeffentlichungsprobleme hat, soweit ich weiss.

  • Zitat von Lord Peter im Beitrag #209
    eine auf deutsch fehlende Folge, und drei weitere im O-Ton, das hat was...

    Falsch kombiniert, Lord Peter! Alle 4 erwaehnten Episoden sind ausschliesslich im englischen O-Ton! Bei "Seven Little Crosses" hatte ich lediglich Bezug genommen auf den deutschen Titel, weil diese Folge in der Pidax-DVD-Reihe nicht mit dabei ist und somit fuer Pidax-Maigret-Fans "neu" waere, aber leider nur auf Englisch!

    Seven Little Crosses = Maigret und der Sonntagsmoerder
    The Fontenay Murders = Maigret hat Angst
    Death in Mind = Maigret riskiert seine Stellung
    Maigrets Little Joke = Maigret als Zuschauer

    Bei "Seven Little Crosses" spielt Ewen Solon als Inspektor Lucas die Hauptrolle, Rupert Davies als Kommissar Maigret kommt hier lediglich eher nebensaechlich vor. Darum wuerde der deutsche Titel "Inspektor Lucas und der Sonntagsmoerder" meines Erachtens besser passen. Um diesen Gedanken weiterzuspinnen: Rupert Davies haette in dieser Lucas-Folge ruhig einmal im Vorspann ersetzt werden koennen durch Ewen Solon, wie er sich als Lucas mit einem Feuerzeug die Zigarette anzuendet...

  • Zitat von Berthold Deutschmann im Beitrag #207

    http://www.78rpm.co.uk/tva.htm#maig

    Im obigen Link genannte 4 englische Episoden stehen z. Z. offenbar doch wieder zum Kauf parat:

    http://www.ioffer.com/i/maigret-tv-series-1960s-145154781

    Vor mehr als 5 Jahren hatte ich mir die Folgen zuschicken lassen, vom gleichen Anbieter, der ein Faible hat fuer klassische englische Fernsehserien. Der Preis ist nach wie vor guenstig, die Qualitaet bescheiden. Ist aber eine Chance, den Fall mit den "Seven Little Crosses" mal kennenzulernen! Maigret taucht in dem Film kaum auf, daher waere der Titel "Inspektor Lucas und der Sonntagsmoerder" eigentlich passender.

  • Hier ein englischer Artikel ueber die moeglichen Aufzeichnungsarten bezueglich Maigret 1960 - 63 sowie Kommentare zu ein paar spaeteren Wiederholungen im United Kingdom, als es Home Video laengst gab. Die genannten Folgen standen daher als DVD-Copies fuer kurze Zeit (vor mehr als fuenf Jahren) auch im Internet zum Kauf bereit, fuer wenig Geld. Mit dabei war "Seven Little Crosses" ("Maigret und der Sonntagsmoerder").
    http://www.78rpm.co.uk/tva.htm#maig

  • Dass Maigret Rupert Davies auch in der damaligen DDR lief, ist keine Neuigkeit. Er lief mit deutscher Synchro aber auch in Österreich und der Schweiz. Freundlicherweise schickte mir ein anderer großer Maigret-Fan die Liste der schweizer Maigret-Sendungen zu. Die Serie lief dort, auch ab Anfang 1965, nicht wöchentlich (wie in der BRD), sondern monatlich, so dass die 52 Folgen dort erst gegen Ende 1968 ausliefen.

    Da die ZDF-Folgen doch gut erhalten sind und nur 6 fehlen, bezweifle ich nun, dass die paar so stark verrottet sind, dass man sie nicht mehr präsentieren kann. Warum sollten die 6 so viel schlechter aussehen als die vielen anderen? Dass sie im Archiv verloren gingen, glaube ich kaum. Mein neuer Gedanke ist: sie liegen vielleicht noch im DDR-Archiv, in Österreich oder in der Schweiz. Oder sie sind eventuell auf dem Postweg nach dort oder von dort verloren gegangen. Damit ändert sich das Image vom ZDF-Archiv schlagartig: Es muss nicht unbedingt schuld sein am Fehlen von Folgen.

  • "Maigret und die Adligen" ist eine meiner Lieblingsfolgen. Besonders die Haushälterin Jacquette hinterlässt bei mir einen nachhaltigen Eindruck. Sie gehört eigentlich nur aufgrund ihres Arbeitsverhältnisses zu jener Adelsfamilie, fühlt sich ihr aber absolut verpflichtet, weit über ihre Arbeit hinaus. Ja, sie fühlt sich ihr sogar zugehörig, was bei den Adligen aber nicht unbedingt gut ankommt. Diesbezüglich wird ein Kommentar der Distanz über sie Maigret gegenüber geäußert: "Die glaubt doch im Ernst, sie gehöre mit zur Familie!" Ihr Zugehörigkeitsgefühl gipfelt darin, dass sie sich nicht mit dem Gedanken abfinden kann, dass der tote Comte de Saint-Hilaire, den sie wohl immer innig geliebt hat, nicht christlich beerdigt werden kann, weil er offenbar Selbstmord beging. Daher mischt sie sich in die Affaire ein und versucht, die Sache als Mord aussehen zu lassen. Das führt aber dazu, dass sie selbst in Tatverdacht gerät, was sie aber dem Comte zuliebe zunächst gern in Kauf nimmt. Die Besetzung der Jacquette-Rolle mit Fay Compton ist einfach phänomenal gut, so wie Dein Beitrag auch, liebe Cora Ann!

  • Zitat von Lord Peter im Beitrag #194
    Vol. 5 ist da!

    Vol. 1 erschien am 17. Juli 2015, Vol. 5 erscheint offiziell am 22. Juli 2016. In rund einem Jahr hat Pidax alle deutschsprachigen Maigrets herausgebracht, soweit aus dem ZDF-Archiv noch präsentabel, eine Superleistung! Ich muss gestehen, dass ich bis jetzt in Spannung war, ob Pidax durchhält. Immerhin hatte ich ja schon einmal erlebt, dass Maigret in Serie angekündigt war (3sat, Anfang der 90er Jahre), mein Videorecorder war schon startbereit - und dann wurde doch nichts daraus (aus "rechtlichen Gründen"). Der Schock von damals steckt mir bis heute in den Knochen, daher meine Zitterpartie bis jetzt.

    Ganz ausdrücklich möchte ich mich deshalb beim ZDF und vor allem bei Pidax dafür bedanken, dass "Kommissar Maigret" nun doch - so weit wie möglich - auf DVDs im Handel zu bekommen ist.

    Natürlich bleibt die Frage bislang offen, ob die BBC mit der englischen Originalversion nachzieht. Die Serie ist vor über 50 Jahren entstanden, so dass eventuell Maigret Rupert Davies schon ins öffentliche Domain gehört, das bei literarischen Werken (wie vor einigen Jahren bezüglich Edgar Wallace) ab 70 Jahre nach dem Tode des Autors greift. Die Texte werden dann sozusagen "Allgemeingut", und jeder darf sie drucken und vervielfältigen, ohne den Autor zu fragen. Ob bei Film und Fernsehen schon 50 Jahre ausreichen, weiß ich leider nicht.

    Laut Georges Simenon ("Intime Memoiren") wurden sämtliche Originale wie auch 16mm-Kopien vernichtet. Ein "Vermittler" habe im letzten Moment vor der Vertragsunterzeichnung Simenon-BBC Klauseln im Vertragstext eingefügt, die besagten, dass die Serie nur 12 Jahre lang gezeigt werden dürfe und danach unter notarieller Aufsicht von der BBC zu vernichten sei. Eine andere Quelle (IMDb) behauptet, Madame Simenon (Denise) habe das so in den Vertrag hineingeschrieben. Zum Glück können wir heute mit ziemlicher Sicherheit davon ausgehen, dass Maigret in den BBC-Archiven überlebt hat. Ich nenne hier noch einmal den Link, der Anlass zu dieser Hoffnung gibt:

    http://missingepisodes.proboards.com/thread/1046/par

    Außerdem wurden - trotz des Vertrages - einige Folgen im britischen Fernsehen längst nach Ablauf der 12-Jahres-Frist wiederholt. Und ein Fan hat sich seine Wunsch-Episode "Maigret sets a trap" im Vorführraum der BBC vor ein paar Jahren angeschaut (er war überrascht über die inhaltliche wie optische Qualität des Films, aber enttäuscht darüber, dass Madame Maigret nicht darin auftrat, lediglich ein Foto von ihr habe auf Maigrets Schreibtisch gestanden). Desweiteren wäre ein alleiniges Vernichtungs-Vorgehen der BBC problematisch geworden, denn es gab eine Co-Produktions-Firma, deren Arbeit man nicht so einfach übergehen konnte: Winmill Productions.

  • Zitat von Georg im Beitrag #192
    Am 13.7. zeigt Arte ...

    Herzlichen Dank für den Hinweis, Georg!
    Die 52-minütige Reportage über Georges Simenon und seinen Maigret ist noch bis zum 21.7. abrufbar unter

    http://www.arte.tv/guide/de/049293-000-A...georges-simenon

    Grüße von Berthold

  • Zitat von Lord Peter im Beitrag #4
    Darf gerne in Serie gehen!

    Wenn an diversen aktuellen Meldungen im Internet was dran ist, wird es zwei weitere Atkinson-Maigrets geben:

    https://www.itv.com/presscentre/press-re...-rowan-atkinson

  • Herzlichen Dank für die - wie immer - sehr interessanten Fortsetzungen Deiner Maigret-Kommentationen, liebe Cora Ann!
    Weiter so!
    Beste Grüße von Berthold

  • Übersicht Maigret Volume 4:

    1. Maigret und das Geheimnis im Schloß (The Countess)
    2. Maigret und die Groschenschenke (The Wedding Guest)
    -------- Maigret und der Minister (High Politics)
    3. Maigret hilft einem Dienstmädchen (Love From Felicie)
    4. Maigret ist wütend (The Dirty House)
    5. Maigret und die Wahrsagerin (The Crystal Ball)
    -------- Maigret und die sonderbaren Geschwister (The Crooked Castle)
    6. Maigret riskiert seine Stellung (Death In Mind)
    -------- Maigret und der Sonntagsmörder (Seven Little Crosses)
    -------- Maigret stellt eine Falle (The Trap)
    7. Maigret und der faule Dieb (The Amateurs)
    8. Maigret verliert eine Verehrerin (Poor Cecile!)
    9. Maigret hat Angst (The Fontonay Murders)

    Am meisten schmerzt mir die fehlende "Falle". Rupert Davies hielt "The Trap" für
    die wohl spannendste und beste Folge. Zu ein paar BBC-Wiederholungen wurde
    er von den Programm-Planern gefragt, welche Folge denn nicht fehlen dürfe,
    und "The Trap" wurde als "Star's Choice" nochmal gebracht, sogar mehrmals!

    Bei den wenigen BBC-Wiederholungen beschwerten sich die Zuschauer darüber,
    dass in "Seven Little Crosses" Maigret ja nur in einer einzigen kurzen Szene
    zu sehen sei: Es ist Weihnachten, und Lucas und seine Mitarbeiter haben
    Bereitschaftsdienst. Ausgerechnet da schlägt der "Sonntagsmörder" zu, und
    Lucas fragt seinen Chef telefonisch um Rat. Dabei rückt Maigret selber kurz
    ins Bild, im Hintergrund auch seine Frau, nebst schmuckem Weihnachtsbaum!
    Aufgrund der Zuschauer-Beschwerden schob die BBC dann noch ein oder zwei
    weitere Maigret-Wiederholungen nach, in denen der Kommissar selber wieder
    im Mittelpunkt steht, etwa: "Death In Mind" und "Murder On Monday".

  • Task Force PoliceDatum04.02.2016 07:37
    Foren-Beitrag von Berthold Deutschmann im Thema Task Force Police

    Schade, das mit dem Booklet - ich meine, das mit ohne dem Booklet.
    Trotzdem viel Spaß, Lord Peter!

  • Wer Käpt'n Ducrau in "Maigret und die Kanalratten" (The Golden Fleece) mit FRANCIS DE WOLFF treffend besetzt fand, kann ihn nochmal als raubeinigen Käpt'n sehen in "Simon Templar und der tote Kapitän" (The Best Laid Schemes), hier sogar in Farbe. Die Rolle und ihr Darsteller sind sozusagen serienübergreifend (von einigen Nuancen mal abgesehen). Warum hätte man auch bei der zweiten Besetzung einen anderen Schauspieler nehmen sollen, wo er sich doch bereits in dieser Rolle etabliert hatte? Als weiteres solches Beispiel ist MICHAEL GOODLIFFE zu nennen: Sowohl in "Maigret als Zuschauer" (Maigret's Little Joke), als auch in "Der Mann mit dem Koffer: Geld für ein Leben" (Man In A Suitcase: All That Glitters) spielt er einen Ehemann, der von seiner Frau finanziell abhängig ist (ansonsten ist die Rolle natürlich schon auch anders, aber vergleichbar). Vielleicht liegt diese Sukzessivbesetzung auch daran, dass es selbst in Great Britain anscheinend nur ein Dutzend Schauspieler gab, jedenfalls ist das manchmal mein Eindruck.

    Die Maigret-Musik (Titel- und Begleitmusik) von Ernie Quelle wird vor allem in Deutschland immer wieder gelobt. Sicherlich zu recht. Die Original-Maigret-Musik von Ron Grainer ist meines Erachtens jedoch ebenbürtig. Für "Maigret" hat Grainer neben der Titelmusik ein ganzes Dutzend Begleitstücke geschaffen, unter dem folgenden Link kann man da mal reinhören ("The Golden Fleece" ist die Nr. 6):
    http://images.google.de/imgres?imgurl=ht...eOhByIQ9QEIHjAA

    Cora Ann ein herzliches Dankeschön dafür, dass sie sich ausgiebig mit den "Kanalratten" und dem Thema "Maigret in Gefahr" auseinandergesetzt hat und dabei selber nicht untergegangen ist. Was wäre die Neuauflage der Maigret-Serie ohne die scharfsinnigen Kommentare und sehr gut ausgewählten und so zahlreichen Screencaps von Cora Ann? Ich glaube, diese DVD-Reihe wäre inzwischen längst eingestellt.

  • In meinem antiquarischen Stapel von Fernsehzeitschriften ("HÖR ZU") habe ich vor kurzem nach etwas Bestimmtem gesucht und nur größtenteils gefunden, leider nicht ganz. In dem Stapel fehlen nämlich einige Hefte, die schon vor Jahren aussortiert worden waren. Nebenbei bin ich zu Maigret Rupert Davies fündig geworden, was TV-Ausstrahlungen in der damaligen DDR anbelangt. Auch diese Liste ist sicher nicht vollständig, aber immerhin ein Auszug der Sendeliste Ost:

    Do., 29. Mai 1969, Deutscher Fernsehfunk Ost, 1. Progr., 20.00 - 20.50 h, Kommissar Maigret. Kriminalserie mit Rupert Davies. Heute: Maigret und Inspektor Lognons Triumph
    Do., 12. Jun 1969, Deutscher Fernsehfunk Ost, 1. Progr., 20.00 - 20.50 h, Kommissar Maigret. Kriminalserie mit Rupert Davies. Heute: Maigret und der faule Dieb
    Do., 26. Jun 1969, Deutscher Fernsehfunk Ost, 1. Progr., 20.00 - 20.55 h, Kommissar Maigret. Kriminalserie mit Rupert Davies. Heute: Hier irrt Maigret
    Do., 11. Dez 1969, Deutscher Fernsehfunk Ost, 1. Progr., 20.00 - 20.50 h, Kommissar Maigret. Kriminalserie mit Rupert Davies. Heute: Maigret und der Weihnachtsmann
    Do., 19. Feb 1970, Deutscher Fernsehfunk Ost, 1. Progr., 20.00 - 20.50 h, Kommissar Maigret. Kriminalserie mit Rupert Davies. Heute: Maigret und sein Revolver
    Do., 02. Juli 1970, Deutscher Fernsehfunk Ost, 1. Progr., 20.00 - 20.50 h, Kommissar Maigret. Kriminalserie mit Rupert Davies. Heute: Maigret stellt eine Falle

  • "Maigret und der geheimnisvolle Kapitän" ist ein besonders atmosphärischer Quai-Krimi. In einer Nacht-und-Nebel-Szene am Kanal-Ufer fühlt Maigret sich verfolgt und bleibt stehen. An einer rauen Wand reißt er sich ein Streichholz an und hält es über seine Pfeife, dann geht er weiter. Kurz darauf wird er hinterrücks mit einem Knüppel niedergeschlagen ...

    Die Szene ist meines Erachtens in etwa vergleichbar mit einer anderen aus einem ganz anderen Film, "Draculas Rückkehr": Der Monsignore (Rupert Davies) läuft auf dem äußeren Dachgelände dem flüchtenden Dracula (Christopher Lee) nach. Dabei trifft er hinter einer Schornsteinecke überraschenderweise auf den Priester, der aber unter dem Einfluss des Vampir-Grafen steht und dem Monsignore noch im Überraschungsmoment mit einer Dachziegel einen gehörigen Schlag auf den Kopf verpasst ...

    Der Monsignore überlebt das letztlich nicht, Maigret aber natürlich doch. Nur ein paar Szenen weiter ist der Schlag bereits verschmerzt. So etwas kommt in der Maigret-Serie öfters vor. Etwa in "Maigret riskiert seine Stellung" wird Inspektor Lucas mit einer Weinflasche herb niedergeschlagen. Bereits in der nächsten Szene sitzt er wieder mit Maigret an einem Tisch und bespricht mit ihm den aktuellen Fall. Lediglich eine dicke Beule am Hinterkopf macht ihm noch etwas zu schaffen.

    Bei den Zuschauern geht das glatt durch. Mehr noch: so etwas wird einfach erwartet. In zeitnahen anderen Krimiserien, egal, ob aus England oder den USA, sind die Detektive nahezu unverwundbar. Mir fallen nur zwei Serien-Ausnahmen ein: "Der Einzelgänger" (USA, mit Darren McGavin als Privatdetektiv David Ross) und "Der Mann mit dem Koffer" (britisches ITV, mit Richard Bradford als Ex-Geheimagent McGill). Diese "Helden" müssen wirklich manchmal viel einstecken und auch darunter leiden. "Maigret" reiht sich diesbezüglich eher ein in die übliche Krimiserien-Routine: Dass Simon Templar sich nach einer ausgiebigen Schlägerei mit Ganoven nur mal eben die Frisur und die Krawatte wieder zurechtrücken muss und ansonsten gar keinen Schaden nimmt, entspricht voll und ganz den Zuschauer-Erwartungen. Bei "Maigret" wird das aber nie ins Ironische übertrieben. In "Maigret und der Verrückte" muss unser Pariser Kommissar auch mal einen Fall vom Krankenbett aus lösen, weil er zuvor lebensbedrohlich angeschossen wurde.

    Ein Foto von den Dreharbeiten zu "Maigret und der geheimnisvolle Kapitän" ist unter dem folgenden Link 11 Sekunden lang zu sehen, und zwar ab der 50. Sekunde:
    https://www.youtube.com/watch?v=E1rmNDRiFfk
    Zu hören ist dabei die Joe-Loss-Version der britischen Maigret-Musik, mit der er 1962 sogar in den UK Charts landete. Viel besser gefällt mir allerdings diese ungarische Variante:
    https://www.youtube.com/watch?v=8nyWL-nAvMs

    Cora Ann gilt natürlich meine Bewunderung und mein ausdrücklicher Dank für die sehr gekonnte Beschreibung und Bebilderung der letzten Folge von Maigret II. Ihr scharfer Blick für Details und Zusammenhänge ist einfach Gold wert!

  • "Der-Geburtstags-Thread"Datum23.01.2016 12:13

    Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag, liebe Cora Ann!

    Berthold

  • Die ARD hat Rowan Atkinsons Maigret bereits vorbestellt, bislang ebenso France 3, das dänische DR und das schwedische TV4. Der britische Produktionssender ITV wird bei der Vermarktung der zwei neuen abendfüllenden Maigret-Filme, die derzeit noch in Bearbeitung sind und erst gegen Ende dieses Jahres oder in 2017 gezeigt werden können, von BBC Worldwide unterstützt.

    http://newsonnews.com/story/100116-2014

  • Im Maigret-Volume 2 von Pidax hat der alte und - aus seiner Sicht - vom Pech verfolgte Inspektor Lognon (Henry Oscar) in zwei Folgen seine Auftritte: "Maigret und die Gangster" und "Maigret und Inspektor Lognons Triumph". Im ersterwähnten Film lernen wir auch seine Frau (Anita Sharp-Bolster) kennen, die Maigret gegenüber erwähnt, dass ihr Mann eigentlich längst zum Kommissar hätte befördert sein müssen. Hier nochmal der entsprechende Link zum Anfang von "Gangster", wo Lognon sofort zu sehen ist (und etwas später auch seine Frau):

    http://www.dailymotion.com/video/x2looih...il-1_shortfilms

    In der Rupert-Davies-Serie kommt er noch ein drittes Mal vor, in "Maigret und die Unbekannte" ("The Lost Life"). Die deutsche Version dieser Episode ist meines jetzigen Wissens nach nicht mehr im ZDF-Archiv vorhanden oder nicht mehr vorführbar, aber wer weiß - Pidax wartet ja des öfteren mit wirklichen Überraschungen auf. Ich gehe zunächst einmal davon aus, das wir Lognon in "Lognons Triumph" zum zweiten und zum letzten Mal gesehen haben. Henry Oscar spielte den Lognon übrigens bereits im 75-Minuten-Pilotfilm zur Maigret-Serie, in "Maigret and the Lost Life", mit Basil Sydney als Kommissar Maigret. Darin wurde seine Frau von Grace Arnolds dargestellt. Der Pilotfilm gilt als verschollen, es gab auch keine deutsche Version davon.

    Was ich damit sagen wollte, ist: mit "Lognons Triumph" müssen wir uns wohl von Lognon verabschieden, es sei denn, er taucht in "The Lost Life" auf englisch irgendwann nochmal auf, falls die BBC die Davies-Serie freigibt.

    Liebe Cora Ann, Dir gebührt natürlich wieder mein allerherzlichster Dank für Deine detaillierten Ausführungen, ausdrücklich auch für das Neville-Jason-Memorandum. Ich glaube, Du hast Dich inzwischen intensiver mit Maigret Rupert Davies und Georges Simenon beschäftigt als ich. Dass so etwas passieren kann, hätte ich nie für möglich gehalten! Ich sehe "Kommissar Maigret" als älterer Fan inzwischen aus deutlich mehr Distanz, während Du als neuer Fan ganz dicht dran bist. Allergrößter Respekt!

  • Task Force PoliceDatum09.01.2016 17:02
    Foren-Beitrag von Berthold Deutschmann im Thema Task Force Police

    Hier 24 Screencaps vom deutsch-englischen Volume 1: http://www.games-power-world.de/gallery,...task_force.html

Inhalte des Mitglieds Berthold Deutschmann
Beiträge: 181
Ort: Lebe in Deutschland und Südamerika
Geschlecht: männlich
Seite 4 von 9 « Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 Seite »
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz